Culture, SPONSORED

10 Fakten über die berühmteste Schnitte der Welt

Donnerstag, 14. Juli 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten
Culture, SPONSORED

10 Fakten über die berühmteste Schnitte der Welt

Dienstag, 13. September / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Manner Schnitten und Wien – es gibt wohl keine zweite Süßigkeit, die mehr zur Stadt passt als diese knusprigen und weltbekannten Waffeln. Genau aus diesem Grund haben wir das Wiener Traditionsprodukt einmal näher unter die Lupe genommen und sind dabei auf so einige wissenswerte Zahlen und Fakten gestoßen. Was das ganze mit Arnold Schwarzenegger, veganer Ernährung und der Zahl 9096 zu tun hat? Das lest ihr hier!

von Marie Amenitsch

Wir präsentieren euch zehn spannende Fakten über das wohl berühmteste Schnittchen der Welt, das von Wien aus die ganz Welt erobert und mit seiner unverkennbaren rosa Verpackung aus den Supermarktregalen nicht wegzudenken ist. Viel Spaß beim Lesen!

1. Manner mag man eben! 

Das bestätigen Menschen auf der ganzen Welt und so werden pro Sekunde rund 2 Packungen Manner Schnitten weltweit gegessen – das sind 1.200 Schnitten pro Minute und 72.000 Schnitten pro Stunde – macht gesamt 630 720 000 Manner Schnitten, die pro Jahr in die Bäuche der Menschen weltweit wandern. Und ganz ehrlich, wer kennt es nicht: Ist die Packung erst einmal aufgerissen, kann man so schnell gar nicht mehr damit aufhören…

13647160_506428689552397_1486057389_o

2. Vegan rocks!

Mannerschnitten sind vegan – und das schon lange bevor der veganen Ernährung eine solche Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Denn schon seit mehr als 125 Jahren werden die Schnitten immer noch nach der vom Unternehmensgründer Josef Manner I. erfundenen Original-Rezeptur hergestellt, die keine tierischen Produkte beinhaltet.

Die Original Manner Schnitte – mit einer Abmessung von 49 × 17 × 17 Millimeter – wurde nämlich bereits 1898 erstmals als „Neapolitaner Schnitte No. 239“ urkundlich erwähnt. Ihren Namen verdankt sie den Nüssen, die für die Fülle aus Zucker, Haselnüssen, Kokosfett und Kakaopulver verwendet werden und aus der Gegend um Neapel kamen. Vier Lagen dieser Streichmasse treffen auf fünf Lagen Waffeln und ergeben mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Gramm pro Schnitte die weltberühmte Nascherei.

3. Rekordverdächtig!

Um die Höhe des Südturms des Stephansdoms zu erreichen, müsste man 9096 Manner Schnitten der Länge nach aufeinander stapeln. Schon alleine statisch betrachtet, könnte die Konstruktion dieses Kunstwerks etwas schwierig werden…
Anlässlich des 85. Geburtstags von Geschäftsführer Carl Manner, wurden im Juli 2014 8500 Packungen Manner Schnitten im Festsaal des Wiener Rathauses als Dominosteine aufgestellt. Der Weltrekord war ein voller Erfolg und alle Packungen stürzten durch einen einzigen Anstoß.

4. Klein aber oho!

Wohl kein anderes Produkt ist als Mitbringsel und Souvenir aus Wien beliebter als die Manner Schnitte. So werden allein im Manner-Shop am Stephansplatz bis zu 4.000 Packungen pro Tag verkauft. In diesem Shop am historischen Standort gegenüber des Stephansdoms werden übrigens schon seit 1890 und der Zeit von Josef Manner I. die Süßwaren verkauft hat.

13672310_506428682885731_1368412571_n

5. Manner Schnitte goes Hollywood 

Ganz nach diesem Motto ist die Manner Schnitte sogar ein echter Hollywood-Star: Neben Terminator 3, wo Arnold Schwarzenegger genüsslich in die Schnitte beißt, war sie auch schon in einer Folge Ally McBeal und in der legendären Sitcom Friends vertreten. Dort werden die Schnitten im Café „Central Perk“ verkauft und sind in der Auslage der Theke sowie in den Szenen im Café häufig deutlich im Hintergrund zu erkennen.

6. Von Wien in die große Welt!

Manner produziert ausschließlich in Österreich. Seit 2016 werden sämtliche Schnitten sogar in Wien hergestellt, wo im Manner Werk im Herzen Ottakrings der größte Waffelofen der Welt anzutreffen ist. Dieser erzeugt bis zu 6.000.000 Manner Schnitten pro Tag. Von dort aus führt der Weg der Süßware in rund 50 Länder, der Exportanteil des Unternehmens Manner liegt bei 59,4%.

Photography by Andreas Poeschek www.viennaphoto.at

7. Naschen for your Karma, Baby!

Seit 2012 wird für die Herstellung der Manner Schnitten und Waffelprodukte ausschließlich UTZ-zertifizierter Kakao aus nachhaltigem Anbau verwendet. Den Ursprung hat das Wort UTZ übrigens in der Sprache der Maya, der ersten Hochkultur, die Kakao angebaut hat und bedeutet „gut“. Es kann also mit gutem Gewissen genascht werden, da freut sich doch das Karma!

manner_utz_teaser

8. Ganz schön schnittig!

Um den täglichen Kalorienbedarf eines durchschnittlichen Erwachsenen zu decken, müsste man ca. 90 Manner Schnitten am Tag essen. Für alle gesundheitsbewussten Naschkatzen, die jedoch gerne Kalorien einsparen möchten, gibt’s außerdem die zu 100% aus Vollkorn bestehende Alternative mit 30% weniger Zucker als in der originalen Ausführung. Na dann: Fröhliches Naschen!

Manner_Tram_Vienna_-_2_(8257241555)

9. Mampf Mampf!

Beim Hineinbeißen in die köstliche Manner Schnitte wird außerdem ein Geräusch von rund 62 Dezibel erzeugt. Zum Vergleich: Das Geräusch beim Platzen einer Kaugummiblase beträgt durchschnittlich 80 Dezibel und der Wert bei einem normales Gespräch liegt bei etwa 45 Dezibel.

10. Rosarote Brille

Was die unverkennbare Farbe der Manner Schnitten-Verpackung angeht, so zeigt sich, wie bestimmend das Produkt für die gesamte Familie seit jeher ist. So war beispielsweise Dr. Carl Manner, der Enkel des Unternehmensgründers, als Kind davon überzeugt, dass jedes Papier rosa sei, da er sogar für seine Hausaufgaben immer das rosa Verpackungspapier verwendet hat. Und so erinnert die Farbe doch auch heute in gewisser Weise noch an einen Liebesbrief: eine Liebeserklärung an schokoladigen, knusprigen und unvergleichbaren Genuss der weltberühmten Manner Schnitte.

So, genug an Worten und Fakten und höchste Zeit, uns auch das eine oder andere Schnittchen zu gönnen, weil Manner mag man eben!

13662503_506428679552398_1039879417_o

Dieser Artikel wurde gesponsert von Manner.

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Fotos:

(c) Mannerwerk / https://commons.wikimedia.org/wiki/Andreas Poeschek, viennaphoto.at
(c) Straßenbahn / https://commons.wikimedia.org/wiki/User:File_Upload_Bot_(Magnus_Manske)
(c) Kakaobohnen / Manner
(c) restliches Bildmaterial / 1000things.at

×
×
×
Blogheim.at Logo