Coole Start-Up Entdeckungen aus Österreich

Donnerstag, 12. Oktober 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Coole Start-Up Entdeckungen aus Österreich

Donnerstag, 12. Oktober 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Österreich mischt ja schon seit einiger Zeit mit coolen Innovationen und Edeen ordentlich auf. Unter der Oberfläche brodelt es und gerade die Start Up Szene schlummert nicht, sondern ist eifrig am Gestalten und Designen. Warum, Wer und Was: Da haben wir uns für euch umgesehen und coole Start Ups und Kreativschmieden heraus gefischt. Mehr dazu am Blog.

von Luisa Lutter & Marie Amenitsch

Der Schritt von einer Idee zu einer erfolgreichen Umsetzung ist oftmals nicht so leicht, daher ist es uns ein Anliegen, besonders Österreichische Start Ups und Begegnungsorte für die Entwicklung solcher vorzustellen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Netflix für Drinks

Ein Abo fürs Fitnesscenter, ein Abo für Musik und für die Lieblingsserien. Warum also nicht auch ein Abo für Drinks? Genau das funktioniert mit der neuen und überaus coolen FRYNX-App, dem Netflix für Drinks, mit der ihr täglich in den Genuss von einem gratis Drink in Wien kommt. Nach dem Download der FRYNX-App (für ios und android erhältlich) geht’s per Knopfdruck am Smartphone zur Übersicht über die teilnehmenden Bars. Diese sind verteilt über die Bezirke und können sogar über die Standortfunktion gefunden werden und man sieht, welche Bar sich in seiner Nähe befindet. Ihr müsst euch anschließend nur noch für einen der angebotenen Drinks entscheiden und dies mittels der App beim Kellner vorweisen. Definitiv eines der coolsten Dinge, die man zum Unistart in Wien braucht!

FRYNX

(c) FRYNX

Ampelpärchen

Eine Wiener Marke, die spätestens seit dem Song Contest 2015 sehr bekannt sein dürfte. Die Ampelpärchen haben durch ihre Installierung an diversen Ampeln in Wien für weltweites Medieninteresse gesorgt. Sie zaubern bei vielen Menschen ein Lächeln auf die Lippen. In erster Linie stehen sie für Toleranz und sind ein Statement für die queere Gleichberechtigung. Seit Juni 2016 gibt es  zudem einen eigenen Shop mit allerlei schönen Fanartikeln, wie Umhängetaschen, Handtüchern und T-Shirts für das Ampelpärchenfeeling daheim. Hier geht’s zur Homepage.

ampelpaerchen

(c) Ampelpaerchen

Create your date

Sich keine Gedanken und Sorgen mehr machen zu müssen, wenn es um die Planung des nächsten gemeinsamen, außergewöhnlichen Dates mit dem Partner geht: CreateYourDate nimmt euch die Frage ab, wo ihr z.B. an eurem freien Tag essen gehen oder den Nachmittag im Allgemeinen verbringen könnt. Darf es eine Rätselrally, ein Restaurantbesuch oder ein  gemeinsames Cocktail mixen sein? Die Seite geht im Dezember frisch herausgeputzt in die Betaphase und im Jänner online. Ihr habt aber schon jetzt die Möglichkeit euch anzumelden. Diese Page wird mit ihrem Angebot sicherlich für Aufmerksamkeit sorgen. Schaut doch mal hier rein.

createyourdate-unsplash

Jumparound.me

Diese App möchte euch mit den Leuten in eurer Stadt verbinden und einen Raum für Kommunikation und Begegnungen schaffen. Die Anmeldung ist unkompliziert und bevor ihr richtig loslegen könnt, müsst ihr nur aus einer komplexen Liste mit Vorschlägen auswählen, was ihr in eurer Freizeit gerne macht und wo eure Interessen liegen. Im Anschluss könnt ihr „losjumpen“ und euch mit sympathischen Menschen aus der Umgebung verabreden. Noch mehr Infos erfahrt ihr hier.

jumparound-unsplash

Sound of Vienna

Android Handybesitzer aufgepasst: Zum kostenlosen Download steht die App „Sounds of Vienna“ für euch bereit und unterhält euch mit vielen amüsanten Sprüchen und Klängen, egal ob „Wiener Schmäh“ oder „Ur leiwand“ – typisch Wien eben! Praktisch: die App lässt sich auch im gängigen Kommunikationsmittel „whatsapp“ integrieren.

Wien zu Fuß

Bim, U-Bahn und Bus, fast jeder nutzt es täglich. Doch ein Blick auf die WHO- Gesundheitsorganisationsempfehlung lässt uns dezent rot anlaufen. Es wird empfohlen täglich mindestens 10.000 Schritte zu machen. Wie viel wir wirklich unsere Beine vertreten, können wir ab jetzt easy mit der Schrittzähler-App nachprüfen. Die App zeigt nicht nur gute Verbindungen von A nach B an, sondern auch spannende Sehenswürdigkeiten und Co., was gerade auf dem Weg liegt. Zur Verfügung steht das Angebot für iPhone und Android und das Allerbeste: Die getanen und gesammelten Schritte kann man gegen Goodies eintauschen.

wien-zu-fuss-unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo