Beef Tatar Wien zum Mitnehmen

Bei diesen Lokalen bekommt ihr Beef Tatar zum Mitnehmen

Donnerstag, 18. März 2021 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bei diesen Lokalen bekommt ihr Beef Tatar zum Mitnehmen

Donnerstag, 18. März 2021 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Pomp und Trara sind derzeit in unserem Alltag deutlich unterrepräsentiert. Wenn euch der Sinn mal wieder nach einer kleinen Gönnung steht, könnt ihr euch bei einigen Lokalen in Wien Beef Tatar zum Mitnehmen holen. Also: Wollt ihr Trara, holt euch Tatar!

von Viktoria Klimpfinger

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Bestellt man sich ein Beef Tatar als Vorspeise, gibt’s meistens was zu feiern. Ob etwas gröber oder fein gehackt, Zwiebeln drin oder drauf – Variationen gibt es einige. Während Corona gibt es sogar eine neue: die Take-away-Variante für zu Hause. Für alle Fleischtiger, die sich mal wieder so richtig etwas gönnen wollen, haben wir uns angesehen, wo ihr euch euer Beef Tatar abholen könnt.

Gasthaus Stern

Für die gediegenen Gerichte vom Gasthaus Stern reist man gerne mal an den Wiener Stadtrand. Mitten in Simmering versorgt es uns auch momentan mit tollen, wöchentlich wechselnden Gerichten für zu Hause. Immer mit von der Partie: das Beef Tatar im Glas. Für 13 Euro bekommt ihr stolze 300 Gramm herrlich gewürztes Gehacktes. Und weil das deutlich mehr als eine Vorspeisenportion ist, hält es sich auch zwei Tage im Kühlschrank. Wir haben’s allerdings vor lauter Gusto an einem Tag geschafft. Butter, Toastbrot und frische Zwiebelscheiben müsst ihr selbst beisteuern.

Braunhubergasse 6, 1110

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Pichlmaiers Zum Herkner

Auch am anderen Ende von Wien gibt’s jede Menge Gaumenschmäuse zum Mitnehmen. Da darf natürlich auch das klassische Beef Tatar nicht fehlen. Bei Pichlmaiers Zum Herkner kommt es sogar mit erlesener Begleitung daher: Kapern-Mayonnaise, Tropfen-Paprika und confierter Dotter sind bei 15 oder 19 Euro für die große Portion inklusive. Passend zum Frühlingsbeginn steht übrigens nur am 20. März auch Lachstatar auf der Karte.

Dornbacher Straße 123, 1170

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Plachutta

Auch in allen drei Plachutta-Standorten steht neuerdings das Beef Tatar auf der Take-away-Karte. Das Fleisch stammt hier vom Weideochsen und wird flankiert von Butter, Kresse und Toastbrot. Ihr solltet es unbedingt kühl lagern und innerhalb von drei Stunden konsumieren – keine große Herausforderung für ausgehungerte Feinspitze. 120 Gramm kommen auf 15,50, 200 Gramm auf 23 Euro. Bestellen könnt ihr bequem über die Plachutta-Website.

Wollzeile 38, 1010 | Auhofstraße 1, 1130 | Heiligenstädter Straße 179, 1190

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bollibox

Die schwarz-goldene Bollibox vor dem Park Hyatt ist allein schon in Sachen Aussehen die Austernbar unter den Imbissständen. Austern selbst bekommt ihr hier zwar nicht, dafür aber ebenbürtig Luxuriöses zum Mitnehmen, wie Champagner, Wein, Raclette in Semmelform und natürlich das The Bank Beef Tatar. 100 Gramm kommen hier auf 9,50 Euro.

Am Hof 2, Ecke Bognergasse, 1010

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Stuwer

Im modernen Beisl im Stuwerviertel geht das Beef Tatar nicht solo auf Tour, sondern kommt mit ungewöhnlicher Begleitung: einem Langos. Doch so weit hergeholt, wie das vielleicht zunächst klingt, ist es bei genauerer Betrachtung auch wieder nicht. Immerhin ersetzt man so das obligatorische Toastbrot ganz einfach durch deftigen Hefeteig. Und als wäre das nicht schon fancy genug, gibt’s für 8,90 Euro frittierte Kapern und Trüffelmayonnaise obendrauf. Wem das zu gewagt ist, der*die kann sich hier aber auch die klassische Variante abholen: Das handgeschnittene Beiried vom Simmentaler Alpenrind mit Erdäpfelraritäten, frittierten Kapern, Trüffelmayo und Schwarzbrot kommt im Kleinen auf 12,50 und groß auf 18,50 Euro.

Stuwerstraße 47, 1020

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gmoakeller

Die Take-away-Karte vom Gmoakeller im Dritten wechselt wöchentlich und gibt’s immer von Freitag bis Sonntag. Bereits zwei Wochen in Folge ist hier das Mediterrane Beef Tatar mit dabei, begleitet von Körndlbrot und für 14,20 Euro. Die Chancen stehen also gut, dass es uns vielleicht auch auf künftigen Wochenkarten erhalten bleibt. We want Gmoa!

Facebook alt=“Facebook“>

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ihr seid noch hungrig? Wir zeigen euch, wo ihr in Wien tolles Langos zum Mitnehmen bekommt. Außerdem verraten wir euch ein paar ausgefallene Take-away-Lokale im Ersten.

(c) Beitragsbild | Pixabay

×
×
×
Blogheim.at Logo