wien gute steaks

Wo man in Wien gute Steaks essen kann

Montag, 15. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wo man in Wien gute Steaks essen kann

Montag, 15. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Ob mit Speck-Fisolen, Trüffel-Gnocchi, einem Ofenkartoffel, abgebratenem Gemüse, oder anderen Beilagen – ein köstliches Steak geht einfach immer! Auch wenn dieses Fleischgericht Nummer 1 zwar meist ein bisschen teurer ist, so ist man ja – natürlich nur sofern es auch schmeckt – gerne bereit, ein wenig mehr dafür auszugeben. Fleischtiger aufgepasst, hier verraten wir euch, wo es uns am besten schmeckt.

von Lisa Panzenböck

Weil Steak nicht gleich Steak ist und man in der Zubereitung so einiges falsch machen kann, haben wir Orte für euch zusammengefasst, an denen man in Wien gute Steaks isst und für sein Geld so einiges geboten bekommt.

Diese Gewinnspiele könnten dich interessieren

Door No.8

Bei niedrigen Temperaturen zwischen 54 und 60 Grad werden die Steaks im Door No.8 gebraten, denn bei dieser sogenannten Sous Vide Methode bleibt das Fleisch saftig, wird zudem ein wenig zarter und verliert seine eigenen Geschmacksstoffe nicht. Was das Door No.8 als Adresse für gute Steaks in Wien so hervorhebt, ist der Hochtemperaturgrill, der eurem Fleisch bei 1.000 Grad ein einzigartiges und unverkennbares Röstaroma mit einer rauchigen und feinen Sauernote als letzten Schliff in der Zubereitung verleiht. Zu den Fleischspezialitäten zählen Filets aus Neuseeland, Australien, Rib Eye-, T-Bone Schmankerl und einiges mehr. Hier findet ihr die Speisekarte des Door No.8

Neubaugasse 8, 1070 Wien

#steak #vino #feinstens #liebe

A post shared by Matthias (@theonlylegolas) on

El Gaucho am Rochusmarkt

Unter dem Motto „die besten Steaks von Wien bis Buenos Aires“ möchte euch das vor nicht allzu langer Zeit eröffnete El Gaucho am Rochusmarkt mit verdammt köstlichen Fleischspezialitäten verwöhnen. Als Ort, an dem man in Wien gute Steaks verzehren kann, dürfen die Kreationen mit dem El Gaucho Beef von Black Angus Rindern samt ausgefallener Beilagen nicht fehlen. Zu diesen zählt ein überbackenes Süßkartoffelgratin, grünes Kokos-Curry-Gemüse, oder auch die fabelhaften Trüffelgnocchi mit Rahm, die uns total begeistert haben. Solltet ihr kein Rindfleisch mögen, so gibt es hier auch ein Straußensteak und Alternativen für vegetarisch essende Begleitungen. Die Speisekarte findet ihr auf der Website des El Gaucho am Rochusmarkt

Rochusplatz 1, 1030 Wien

Flatschers

Das Flatschers im 7. Bezirk ist nicht nur einer unserer Favoriten für die besten Burger der Hauptstadt, sondern stellt dank seines Premium-Rindfleisch aus den USA und Südamerika auch eine der herausragendsten Anlaufstellen dar, an denen man in Wien gute Steaks isst. Am Lava-Steingrill zubereitet, schonend gegart und lediglich mit einem Hauch Meersalz gewürzt, erhalten die Steaks ihr einzigartiges Aroma, ohne den köstlichen Eigengeschmack zu verlieren. Solltet ihr in einer größeren Gruppe voller Fleischtiger unterwegs sein, so gibt es hier zum Beispiel das Flatschers Steakment für 6 bis 8 Personen mit 500g Filet, 500g Rib Eye, 500g Flank Steak und 1.2kg T-Bone – was für eine Gönnung! Auch kann man das Steakfleisch im Flatschers vor Ort kaufen, um sich zu Hause selbst daran zu versuchen. Die gesamte Speisekarte vom Flatschers könnt ihr hier einsehen.

Kaiserstraße 113-115, 1070 Wien

🥩 yammi #steak #meatlover #foodporn

A post shared by Peter Altrichter (@peteraltrichter) on

da Max Huth 

Wer gerne Steakt isst in Wien, dem ist das da Max Huth vermutlich ein Begriff. Das charmante Lokal im ersten Bezirk ist wahrlich ein Mekka für vorzügliche Steaks frisch vom Holzkohlegrill. Dieser verleiht den Fleischspezialitäten ihren feinen, leicht rauchigen Geschmack. Wir waren vor kurzem selbst hier Abendessen und haben uns von der herausragenden Fleischqualität überzeugt. Das Fleisch war total zart und saftig und der dazu servierte Knoblauch hat das Gericht bestens abgerundet. Geschmust sollte im Anschluss allerdings nicht mehr werden – der Geruch blieb uns sehr lange im Mund. Wir empfehlen euch, trotz der guten Steaks noch Platz für die Nachspeise zu lassen, denn der Schokokuchen mit flüssigem Kern war ein Gedicht.

Schellinggasse 6, 1010 Wien

wien gute steaks

(c) 1000things Redaktion / Lisa Panzenböck

Gergely’s

Einer der Orte, an denen man in Wien gute Steaks geboten bekommt, ist jedenfalls das Gergely’s im 5., in dem ihr in angenehmer Atmosphäre Fleischspezialitäten südamerikanischer, irischer, australischer und einiger anderer Rinderrassen verzehren könnt. Wenn ihr euren Besuch ein bisschen längerfristiger plant, so ist es außerdem möglich, eine ganze Hochrippe vom Angusrind zu essen, die bei geringer Hitze ganz langsam gegart wurde, um das natürliche Aroma zu erhalten.  Zu jedem Steak könnt ihr außerdem eine Surf & Turf Kombi, bestehend aus 3 Stück Riesengarnelen, bestellen. Omnomnom! Die Karte vom Gergely’s in Wien findet ihr  hier.

Best way to start the next 1 1/2 years. ❤️

A post shared by Isabel Yasmin (@isabelyasmind) on

said the butcher to the cow

Im said the butcher to the cow steht alles, wie der Name schon vermuten lässt, unter einem Motto: Fleisch. Das Innere des Lokals ist definitiv nichts für Vegetarier, denn die Kellner sind in eine Fleischhauer-Schürze gehüllt und das Restaurant ist an einigen Stellen mit originellen Dekoelementen, die an einen Schlachter erinnern, ausgestattet. Wenn auch dieses Lokal am Opernring eigentlich für seine Burger, den Gin und die Cheesecakes als Dessert bekannt ist, und es bloß zwei verschiedene Steaks zur Auswahl gibt, so sind jene dennoch wirklich gut und stimmen unserer Meinung nach von der Preis-Leistung absolut. Die auf dem Lava-Steingrill gegarten Steaks werden auf einem gerösteten Brioche mit Speckfisolen und weiteren Beilagen nach Wahl serviert. Ihr dürft euch, wie gesagt, auch keinen der drei köstlichen Cheesecakes als Nachspeise entgehen lassen um das kulinarische Erlebnis in diesem modernen Lokal zu vollenden. Hier geht’s zur Speisekarte, die allerdings leider ohne Preise ist.

Opernring 11, 1010 Wien

Dstrict Steakhouse

Im Erdgeschoß des wunderbaren Ritz Carlton gelegen genießt man in Top-Lage beste Steak-Angebote. Das Fleisch stammt zu 100% aus Österreich und auch bei den Beilagen ist man  auf die Herkunft aus nachhaltiger Landwirtschaft und Erzeugung bedacht. Hier ist von Spinat, geschmorten Karotten, Ofenkartoffeln, Pilzen bis hin zum Kraut mit Speck alles mit dabei. Preislich bewegt sich das Dstrict Steakhouse in der höheren Preiskategorie, was man in Anbetracht der Qualität der Speisen aber gerne in Anspruch nimmt. Die edle Atmosphäre und das sehr bemühte Servicepersonal runden das Angebot ab und sorgen für einen unvergesslichen Bwsuch.

Schubertring 5, 1010

Livingstone

Nachdem einige von euch uns das Livingstone wärmstens ans Herz gelegt haben, bildet dieses nun den Abschluss der Orte an denen man in Wien gute Steaks essen kann. Dieser Steakhimmel hat ausgezeichnete Fleisch-Stücke zu bieten, wie zum Beispiel Wagyu, Angus, Dry Aged, Greater Omaha oder Galloway von der niederösterreichischen BOA-Farm. Die Köstlichkeiten werden für euch am Lavasteingrill zubereitet und in bester Qualität serviert. Das Livingstone im Zentrum Wiens ist nämlich ein Haubenlokal. Das spiegelt sich auch in den Preisen wieder, da man hier schon etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Nichtsdestotrotz erwarten euch hier super Steaks in gemütlichem Ambiente. Perfekt für einen entspannten Abend mit Freunden. Hier gehts zur Speisekarte des Livingstone.

Zelinkagasse 4, 1010 Wien

| Dinner 🐂🍴

A post shared by @ marcusschwebler on

Wir hoffen, ihr lasst es euch schmecken bei unseren liebsten Locations, an denen man in Wien gute Steaks essen kann. Sollte euer Herz allerdings eher für Burger schlagen, dann schaut doch mal hier bei unseren Burger-Favoriten für Wien vorbei, oder bei den ausgefallensten Burger der Hauptstadt. Mahlzeit.

Für mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Update: 21.02.2018

Beitragsbild Facebook: (c) 1000things Redaktion / Lisa Panzenböck

×
×
×
Blogheim.at Logo