Spritzwein Wien

Die ausgefallensten Spritzer in Wien

Freitag, 15. Februar 2019 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die ausgefallensten Spritzer in Wien

Freitag, 15. Februar 2019 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Man bringe den Spritzwein! Auf die meist zitierten Aussage unseres lieben Alt-Bürgermeisters Michael Häupl kann man einfach nur anstoßen. Um den Alltag ein wenig bunter zu gestalten und die sommerlichen Temperaturen zu genießen, präsentieren wir euch ein paar extravagante Spritzer-Kreationen, die euch den Tag versüßen. Prost!

von 1000things Redaktion

Spritzwein geht immer. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Und besonders dann, wenn die Tage lang, die Temperaturen hoch und der Sommer in vollem Gange ist. Wendet eure Gaumen wieder dem guten alten Weißen G’Spritzten zu und gönnt euch etwas Erfrischung.

Weinorgel

Neben exklusiven in- und ausländischen Weinen erwarten euch in der Weinorgel außerdem einige der ausgefallensten Spritzer in Wien. Hier gibt es abgesehen von einem normalen Spritzer und dem Kaiserspritzer auch Kreationen wie Minze-Lemon, Granatapfel-Gurke, Lillet oder Veilchen. All die könnt ihr gemütlich unter gotischem Klostergewölbe. Ein witziges Detail am Rande: Die hauseigene Karussell-Orgel, auf der sich holzgeschnitzte Figuren im Takt der Orgelmusik bewegten, wurde extra aufgestellt, um dem Namen nicht nur mit Wein gerecht zu werden. Die Weinorgel hat täglich ab 16 Uhr geöffnet.

Bäckerstraße 2, 1010 Wien

Ganz Wien

Ganz Wien liebt Vanille-Spritzer! Natürlich wartet besonders der 7. Bezirk als Hipster-Hochburg der Stadt mit einigen der ausgefallensten Spritzer Wiens auf. Im Ganz Wien in der Zollergasse findet ihr ein lauschiges Platzerl für einen erfrischenden Spritzer. Neben dem Vanille-Spritzer, der garantiert das Highlight der gemütlichen Bar ist, gibt es beispielsweise auch einen venezianischen Spritzer, einen Rhabarber- oder einen Lavendel-Spritzer – omnomnom! Das nach einem Song von Falco benannte Paradies für Liebhaber des Spritzweins wartet schon auf euren Besuch.

Zollergasse 15, 1070 Wien

Treubleiben

Diesem Lokal halten wir gerne die Treue! Ebenfalls im 7. Bezirk lockt das Treubleiben neben angenehmem Ambiente auch mit extravaganten Spritzwein-Kreationen zu richtig guten Preisen. So gibt es zum Beispiel einen Holunder-, Gurken-, Beeren- oder Rosé-Spritzer um 3,30 bis 3,90 Euro. Und die sind nicht nur günstig, sondern auch gut.

Kirchengasse 20, 1070 Wien

View this post on Instagram

Unser äußeres 🌿🍁 #treubleiben #1070 #vienna

A post shared by treubleiben wien (@treubleiben.wien) on

Ramasuri

Auf der Praterstraße, unweit des Mochi und des Ansari, findet ihr das Ramasuri, das an seinen rot-weißen Markisen und der stets wechselnden, witzigen Aufschrift auf der Tafel direkt vor dem Lokal zu erkennen ist. Das Motto des Lokals: „Der Mensch is‘ guat, nur die Leut‘ san a Gsindel“ von Johann Nepomuk Nestroy, dessen Statue direkt vor dem Ramasuri prominent platziert ist. Dieser Ausspruch ist allerdings nicht auf unfreundliche Mitarbeiter zurückzuführen, denn die Kellner hier sind sehr nett. Es kommt bloß daher, dass man im Ramasuri in Nestroys unmittelbarem Schatten sitzt.

Der Lavendel-Veilchen-Spritzer, in dem kleine Veilchen schwimmen, schmeckt wirklich köstlich, da er nicht zu süß und dennoch aufregender als ein normaler Spritzer ist. Nicht direkt Spritzwein, aber dennoch probierenswert ist außerdem der Honeymelon Ho-Gu, oder der Lavendel-Veilchen Ho-Gu. Die beiden bestehen aus Prosecco, Limette, Minze und hausgemachtem Lavendel-Veilchensirup beziehungsweise Honigmelone- und Hollersirup.

Praterstraße 19, 1020 Wien

Tewa

Das Tewa am Naschmarkt (und auch am Karmelitermarkt) ist nicht bloß einer unserer liebsten Orte für orientalisches Essen, sondern auch einer unserer Favoriten für einen der ausgefallensten Spritzer in Wien. Bei so vielen außergewöhnlichen Spritzwein-Varianten können wir uns nur schwer für eine entscheiden – und probieren uns am liebsten einfach quer durch die Karte. Hier gibt es einen Kardamon-, einen Ingwer-, einen Quitten-, einen Lillet- wie auch einen Roter-Traum-Spritzer. Keine schlechte Auswahl! Solltet ihr genug experimentiert haben, so gibt es natürlich auch den ganz traditionellen weißen Spritzer sowie Kaiser- oder Aperol-Spritzer. Vorbeischauen und ein paar spezielle Kreationen verkosten, lohnt sich garantiert.

Naschmarkt 672, 1060 Wien | Karmelitermarkt 25-29, 1020 Wien

View this post on Instagram

first #beverage in #vienna #lavenderhugo

A post shared by jessica (@j_gogs) on

Genießt euren Feierabend mit einem der ausgefallensten Spritzer in Wien! Wenn ihr noch mehr Locations für den Abend sucht, verraten wir euch am Blog, wo ihr Wiens versteckte Bars und Clubs findet. Außerdem zeigen wir euch ein paar Rezepte, mit denen ihr selbst gute Drinks mixt.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp-Service nützen. Am Blog findet ihr eine genaue Anleitung.

(c) Beitragsbild | wu yi | Unsplash

(c) Facebook-Bild | https://www.instagram.com/food__life_balance/

×
×
×
Blogheim.at Logo