Friseursalons Graz

Die hipsten Friseursalons in Graz

Dienstag, 26. März 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die hipsten Friseursalons in Graz

Dienstag, 26. März 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Schöner Schopf – glücklicher Kopf! Oder so. Doch dass der Schopf auch wirklich der Vorstellung im Kopf entspricht, ist nicht immer selbstverständlich. Weil Friseurbesuche für viele eine heikle Sache sind, haben wir die hipsten Friseursalons in Graz für euch gesammelt.

von Viktoria Klimpfinger

Letztes UPDATE: September 2019

„Mein Baby war beim Frisör, und jetzt mag ich sie nicht mehr“, singen Die Ärzte und bohren damit ihre gespitzten Finger mitten in unser persönliches Worst-Case-Szenario in Sachen Friseurbesuch: soziale Ächtung aufgrund von verschnittener Frise. Klar wächst alles irgendwann raus und bald werden aus den Stirn- wieder Kinnfransen. Aber dennoch: Das Haareschneiden ist für viele ein sensibles Thema, sind doch die Haare viel mehr als bloß Hornfäden, die aus der Kopfhaut sprießen. Deshalb haben wir hier ein paar hippe Friseursalons in Graz für euch, damit euch Die Ärzte nach dem Haareschneiden nicht ebenfalls „nicht mehr leiden“ können.

Die Ärzte: Mein Baby war beim Frisör

Die Haarschneiderei

Was schreit lauter „Hipster!“ als Vintage und Retro? Richtig: Ein Friseurladen im Retro-Look. Seit über zehn Jahren macht euch die Haarschneiderei im trendigen Grazer Lendviertel die Haare schön – und die Augen weit. Denn schon von draußen erkennt man schnell: Hier legt man Wert auf Style. Das stärkt natürlich auch bei Haarschneide-Muffeln gleich mal das Vertrauen. Die Schaufenster außen sind mit großen Schriftzügen im Handlettering-Stil und alten Filmpostern gepflastert. Innen findet sich neben Vintage-Frisiersesseln, Old-School-Tapeten und Schminktischchen, die an alte Nähmaschinen-Gestelle erinnern, jede Menge Schnickschnack und Krimskrams mit Geschichte. Kein Wunder, haben doch die Betreiber die Einrichtung selbst von diversen Flohmärkten zusammengetragen. Und weil auch die Haare niemals aufhören zu wachsen, ändert sich auch das Outfit des Salons beständig.

Apropos Frisur: Natürlich setzt man im Gegensatz zur Einrichtung beim Schneiden nicht auf Scheren aus den 50ern. Die Crew arbeitet mit modernsten Techniken und zum Teil nachhaltigen Materialien: Die bio-zertifizierten Styling- und Pflegeprodukte der Wiener Manufaktur „Less is more“ setzen ausschließlich auf natürliche Inhaltsstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Schick! Ein Schnitt kommt hier auf 27 bis 33 Euro je nach Aufwand, gefärbt wird ab 33 Euro. Das Einzige, was hier nicht geht, sind Wunder. Und Dauerwellen. Aber Letztere wohl eher aus modischem Prinzip.

View this post on Instagram

#sonntag #mariahilferstraße #barbershop

A post shared by Sandra Iché (@sandra71) on

D & R Musyl

Ebenfalls mit einem kleinen nostalgischen Blick in die Vergangenheit rühmt sich der Friseursalon D & R Musyl. Seit 1949 schneidet, legt und föhnt man hier nämlich bereits. Ein Laden befindet sich ebenfalls im Lendviertel, am Lendplatz 7, einer in der Ragnitzstraße 177 und der Ableger Musyl Atmosphair kümmert sich im Breitenweg 4 um eure haarigen Angelegenheiten. Doch egal wo, das Motto lautet: „Wir lieben unsere Arbeit, wir leben unsere Konzepte – wir lieben Kundenzufriedenheit!“ Und das merkt man. Die Kundinnen und Kunden schwärmen von der freundlichen Beratung, der entspannten Atmosphäre und sogar einer ziemlich feinen Kopfmassage.

Was uns besonders ins Auge sticht: Im Salon am Lendplatz sind die Friseursessel nicht wie meistens entlang einer Wand aufgereiht, sondern in Vierergruppen in der Mitte des Raumes – wie ein Großraumbüro für Stylisten! Bei den Preisen wird nach dem Credo „moderate Preise – hochwertiges Service“ verrechnet: Ein Damenschnitt kommt auf 23,50 Euro, eine Neufärbung etwa auf 41 bis 53 Euro. Herren zahlen für einen Schnitt mit Styling 20 Euro, für die Bartpflege 6 bis 20 Euro. Kosmetische Extras gibt’s hier übrigens auch. Bei Musyl werdet ihr von den Augenbrauen bis zu den Fingernägeln durchgestylt.

TAIGA Conceptstore

Wusstet ihr, dass Graz seine eigene Taiga hat? Na gut, zugegeben handelt es sich dabei nicht um einen Nadelwald, der Nordamerika und Russland miteinander vereint. Aber ungewöhnliche Seilschaften findet man auch hier. Der Conceptstore TAIGA befindet sich am Grazer Südtirolerplatz 12 und vereint Modestore mit Friseursalon und ein bisschen Schanigarten. Das klingt zwar vielleicht aufs Erste wie Kraut und Rüben – aber wer sagt eigentlich, dass Kraut und Rüben zusammen nicht gut schmecken? Wenn ihr euch mit coolen heimischen und internationalen Labels wie etwa Freitag, Kuyichi der Obey von Kopf bis Fuß eingekleidet habt, dann fehlt eigentlich nur – naja – der Kopf eben.

In einer seitlichen Nische des schummrigen Shops stehen ein paar Frisiersessel und Frisiertische bereit. Damit reitet TAIGA ganz am rasenden Puls der urbanen Trends. Denn Mischläden, die Klamotten, Haarschnitt und Gastro vereinen, sind momentan total in Mode. Daher kann man sich hier auch was die Mähne betrifft auf trendbewusste Expertise verlassen. Beschnippeln könnt ihr euch hier dienstags, mittwochs, freitags uns samstags von Martina und bei vorhergehender Terminvereinbarung auch von Petra lassen.

View this post on Instagram

Willkommen in der Taiga_since 2001 ??

A post shared by Taiga (@taiga_graz) on

Zeitgeist

Am Schlag der Zeit bewegt sich auch unser nächster Salon, der das brandaktuelle Trendbewusstsein sogar im Namen trägt: Im Zeitgeist in der Girardigasse 1 steht ganz klar der Rundum-Wohlfühlfaktor im Fokus. Und natürlich die Haare, die auch. Aber der Laden ist so gemütlich in einer Mischung aus Alt und Neu eingerichtet, geflutet mit warmem Licht, dass man sich hier am liebsten eine dreifache Dauerwelle machen lassen will, um möglichst lange sitzen bleiben zu können. Aber darauf würden sich die passionierten Zeitgeister wohl nicht einlassen. Ihnen geht es nämlich darum, dass ihr den Salon möglichst fesch und eure Haare ihn möglichst g’sund wieder verlassen. „Mode fängt am Kopf an“, lautet die Devise. Daher können die Stylisten auch so gut wie jedes modische Register ziehen, von Balayage bis Beach-Waves. Außerdem verwenden sie die zum Teil innovativsten Produkte. Wichtig ist ihnen aber, ihren Kundinnen und Kunden nichts aufzuzwingen, sondern ihren natürlichen Typ kreativ zu unterstreichen. Das lässt man sich bisweilen auch mal etwas mehr kosten.

Druckwelle

Kommt ein Klavier in den Friseursalon … Nein, wir hauen jetzt nicht Schenkelklopfer-Schmähs raus, weil wir zu viel Haarbleichmittel eingeatmet haben. Im Salon Druckwelle in der Mandellstraße 22 steht nämlich tatsächlich ein Flügel im Raum. Warum? Falsche Frage. Die sollte hier nämlich ohnehin eher lauten: Warum nicht? Der hippe, moderne Salon ist mit grafischem Schwarz-Weiß-Muster gepflastert und strahlt als Ganzes schlicht und einfach Style aus. Aber hier geht’s nicht allein um Äußerlichkeiten: Die verwendeten Produkte sind größtenteils tierversuchs-, paraben- und sulfatfrei.

Ein Schnitt kommt hier auf 27 bis 32 Euro. Von flechten bis hochstecken könnt ihr eure Haare hier in unterschiedlichsten Varianten aufhübschen lassen. In Sachen Färben gibt’s hier von Mono-, Bi- oder Poly-Chrom-, Balayage-, Ombre- oder Tortoiseshell-Technik alles von der angesagten Palette. Und sogar für eine Dauer- oder Retro-Welle für 35 bis 75 Euro ist man sich hier nicht zu 2018.

Grünschnitt

Wenn für euch zum eigenen Wohlbefinden auch das gute Gewissen gegenüber unserer Umwelt zählt, seid ihr im Grünschnitt am Lendplatz 5 genau richtig. Friseurin Romana Benedikt verwendet ausschließlich vegan-vegetarische und tierversuchsfreie Produkte. Und nicht nur auf eurem Kopf wird’s grün – also metaphorisch. Das Konzept des gesamten Ladens steht im Dienst der Nachhaltigkeit: Sparsame Plastikwirtschaft und re- und upgecyceltes Mobiliar sind nicht nur vorbildlich, sondern sehen auch unglaublich fesch aus. Das bestätigen auch die zahlreichen zufriedenen Kundinnen und Kunden. Ein Damenschnitt kommt hier auf 22 bis 25 Euro, ein Herrenschnitt mit Finish auf 20 Euro.

Gepostet von Grünschnitt am Mittwoch, 20. Februar 2019

So! Jetzt können wir den Ärzten mit vollem Selbstbewusstsein zurückjodeln: „Ich hab‘ die Haare schön!“

Tim Toupet: Du hast die Haare schön

Wir verraten euch außerdem, was ihr in Graz sonst noch alles anstellen könnt. Mit noch mehr Inspiration versorgen euch unsere To Dos für ganz Österreich.

(c) Beitragsbild | Viktoria Klimpfinger | 1000things.at

×
×
×
Blogheim.at Logo