geschlechter nachhaltig

Diese nachhaltigen Sextoys solltet ihr kennen

Donnerstag, 14. Januar 2021 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Diese nachhaltigen Sextoys solltet ihr kennen

Donnerstag, 14. Januar 2021 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Nachdem es zahlreichen Debatten um den wichtigen Trend rund um Nachhaltigkeit auf dem Teller gab, wird nun der Fokus auf ein anderes deliziöses und geschmackiges Themengebiet gelegt: Legt das Besteck beiseite und greift beherzt zu den nachhaltigen Sextoys.

von Luisa Lutter

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Na, haben wir euch mit dem Titel geködert? Wussten wir es doch, Sex ist einfach immer wieder ein anziehendes beziehungsweise ausziehendes Thema. In diesem Fall soll der Fokus auf einem spannenden Aspekt liegen, welcher in Zukunft hoffentlich noch mehr in das Bewusstsein rückt: Nachhaltiger Sex oder Green Sex ist das nächste große Ding.
Ihr habt gerne Spaß im Bett, möchtet aber lieber mal umweltbewusst kommen? Dann verraten wir euch praktische Öko-Sex-Tipps, wie ihr den Konsum in Zukunft bewusster angehen könnt. In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen und natürlich auch Ausprobieren!

Wir sorgen uns in unserer Gesellschaft stets darum, was wir unserem Körper zuführen, achten auf gesunde Nahrung und geben viel Geld für gute Bioqualität und regionale Produkte aus sowie für Lebensmittel mit Gütesiegeln. Doch habt ihr schon einmal daran gedacht, was für Giftstoffe in Sexspielzeugen enthalten sind und das ihr diese mit euren Schleimhäuten aufnehmt? Wir haben uns einmal nachhaltige Optionen angesehen, die frei von Parabenen, Weichmachern und Giftstoffen sind und präsentieren euch diese nachstehend. Aufgepasst, ab jetzt geht es unter die sprichwörtliche Gürtellinie!

Holz vor der Hütte

Eine von mehreren nachhaltigen Optionen rund um Sexspielzeuge ist definitiv die Variante aus Holz. Holzdildos sind nämlich biologisch abbaubar. Es gibt geschnitzte Dildos in allen Formen und Durchmessern. Auch Vibratoren und Analplugs werden mittlerweile hergestellt. Diese sind nicht nur hautfreundlich sondern auch hypoallergen. Egal, ob ihr es lieber sanft und langsam oder stürmisch-wild angeht, es gibt für jeden Geschmack das passende Spielzeug. Holzdildos verfügen über eine versiegelte und polierte Oberfläche. Dadurch müsst ihr euch wirklich gar keine Gedanken wegen möglichen Splittern machen.
Eine coole Firma, die durch Zufall zur Herstellung rund um nachhaltige Sextoys kam, ist der deutsche Familienbetrieb rund um die Firma Waldmichls Holdi. Alle Produkte werden aus regionalem Fichtenholz hergestellt. Die Beschichtung der Sexspielzeuge aus Holz basieren dabei auf einer eigenen Natur-Rezeptur, die komplett frei von schädlichen Stoffen ist und sogar der Kinderspielzeug-Verordnung (DIN 71.3) entspricht. Denn ähnlich wie bei Kindern und ihren Schleimhäuten im Mund sollte man auch im Erwachsenenalter im eigenen Interesse darauf aufpassen, dass man keine Schadstoffe über die unterschiedlichen Schleimhäute aufnimmt.
Kleiner Nachteil bei Holzdildos: Da die Oberfläche etwas empfindlicher ist als bei anderen nachhaltigen Sexspielzeugen, kann man sie zum Zwecke der Reinigung leider nicht abkochen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gläserne Gelüste

Eine andere Option rund um nachhaltiges Sexspielzeug findet ihr in Glas. Für viele mag die Vorstellung am Anfang vielleicht befremdlich sein, doch Glas ist eine tolle Alternative zu Kunststoff-Sextoys. Es ist ein natürlicher Rohstoff, enthält keine Giftstoffe und ist komplett recyclebar. Wer sorgsam mit dem Spielzeug umgeht, kann zudem eine gewisse Langlebigkeit erwarten. Auch bei dieser Variante könnt ihr davon ausgehen, dass sie sehr hygienisch, pflegeleicht und ebenfalls hypoallergen daher kommt. Ein Irrglaube, dem viele aufsitzen: Glasdildos können leicht kaputt gehen. Das stimmt definitiv nicht, Sexspielzeuge aus Glas sind, bis zu einem gewissen Grad, bruchsicher. – Ihr werdet euren liebgewonnenen Glasdildo ja hoffentlich nicht zu einem Dildo-Weitwurf-Contest mitnehmen.
Glasdildos könnt ihr super mit Öl oder Gleitgel benutzen und je nach Lust und Laune erwärmen oder aber auch kühlen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Steinhart

Ob nun Rosenquarz, Bergkristall oder Obsidian: Es gibt noch zahlreiche weitere- und wunderschöne Edelsteine, die euch große Lust bereiten können. Die daraus gefertigten Dildos sehen nicht nur wirklich toll aus, sondern sind zudem frei von giftigen Zusatzstoffen, Weichmachern und Silikonen. Aufpassen solltet ihr beim Kauf auf nachhaltigen Abbau und faire Arbeitsbedingungen. Setzt dabei am besten auf GIA-zertifizierte Edelsteine. Sofern ihr an Steinwirkungen glaubt, solltet ihr euch unbedingt mit eurem Schatz zu den jeweiligen Kräften der Edelsteine auseinandersetzen. Eine schöne Einführung in das Thema findet ihr zum Beispiel auf der Seite von der Liebelei. Leider sind diese Dildos oftmals etwas hochpreisiger aufgrund des Bearbeitungsprozesses und des Materials. Eine Anschaffung ist jedoch eine gute Investition, da ihr lange etwas davon haben werdet.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Edel-Stahldildos

Eine Form von Spielzeug, das ihr sogar offen rumliegen lassen könnt, wenn spontan Besuch vorbei kommt. Edelstahldildos haben das passende Adjektiv schon in ihrem Namen: Sie sind schlichtweg edel. Dildos dieser Art gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Ausführungen. Sie kommen rostfrei daher, glänzen herrlich und haben ein beachtliches Gewicht. Oftmals kommt diese Art des Sextoys, ähnlich wie die Glasdildos, verspielt und geschwungen daher. Das Material ist unbedenklich und kann von Allergiker*innen gut verwendet werden. Auch von Menschen mit sensibler Haut. Wer es mag: Edelstahldildos weisen eine extreme Härte auf und können so tiefe und intensive Stimulation noch besser fördern. Ob nun poliertes Aluminium oder Metall-Dildo: Sie besitzen oftmals eine glatte und gleitfreudige Oberfläche, die ihr auch gut im Anschluss reinigen könnt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Alles soft mit Aloe Vera Saft

Stöbert man etwas im Internet findet man recht schnell eine pflanzliche Alternative zu den gängigen Gleitgelen. Der Saft der Aloe Vera Pflanze soll sich hierfür gut eignen, da er kein Glycerin enthält, was oft Pilzinfektionen fördert. Aufgepasst auch bei Sex mit Gleitgel auf Ölbasis. Dieses solltet ihr nach dem Verkehr gut abwaschen, da es sonst die Scheidenflora angreifen kann.
Aber keine Sorge, ihr müsst deswegen nicht stets eine Aloe Vera Pflanze beim nächsten Schäferstündchen mit euch mitschleppen. Es gibt auch praktischerweise Aloe Vera Gel in der Tube zu kaufen. Fragt einfach mal in der Apotheke nach oder stöbert in einem eurer nahegelegenen nachhaltigen Geschäft. Aloe Vera soll außerdem generell bei vaginaler Trockenheit helfen.

Aloe Vera eignet sich gut als Alternative zu herkömmlichen Gleitgel. (c) riffaay firmansyah | Unsplash

Vernünftige Verhüterli

Sex soll Spaß machen – eh klar. Beschäftigt man sich allerdings einmal mit den einzelnen Zutaten, die es für den sicheren und geschützten Verkehr bedarf, staunt man hin und wieder nicht schlecht. Das Kautschuk, aus dem die Kondome oftmals bestehen stammt aus Plantagen in Asien, Südamerika oder Afrika und wird oftmals unter unfairen Arbeitsbedingungen gewonnen. Dabei wird zudem oft keine Rücksicht auf die Umwelt genommen. Hinzu kommt, dass Veganer*innen nochmal mehr aufpassen müssen, da einige das Milchprotein Kasein beinhaltet.
Es gibt allerdings einige Marken, die sich die Themen rund um vegan und fair auf die Flagge geschrieben haben und unteranderem mit amüsanten Marketing richtig Lust auf Green Sex machen. Eine dieser Firmen ist zum Beispiel Einhorn. Dort könnt ihr euch sicher sein, dass nur fair gehandelter Naturkautschuklatex verwendet wird und zudem die Kondome unter fairen Bedingungen in Deutschland produziert werden. Pluspunkt außerdem: Die Kondome werden ohne Tierversuche hergestellt und sind ohne Farbstoffe und Aromen. Auf der Verpackung prangt zudem das Vegan & Cruelty-Free-Logo der Tierschutzorganisation PETA.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir hoffen ihr habt viel Vergnügen… beim Lesen gehabt! Wenn ihr noch mehr Tipps rund um das Thema Nachhaltigkeit haben möchtet, haben wir am Blog ein paar tolle Ideen zusammengetragen. Warum die aktuelle Isolation gut für unser Sexleben sein kann, verraten wir euch ebenfalls.

(c) Beitragsbild | dainis graveris | Unsplash
(c) Facebook-Beitragsbild | deon black | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!