Grätzel Guide Praterstern: Was ihr in der Leopoldstadt machen müsst

Michael Haller vom 03.08.2021

Grätzel, Hood, Bezirk, Gegend: Wie auch immer ihr dazu sagt, das Areal rund um den Praterstern in Wien ist mit seinen spannenden To-dos eine der vielseitigsten Ecken der Stadt. Ihr wollt das Grätzel im zweiten Bezirk genauer kennenlernen? Wir nehmen euch auf unsere Tour mit.

Anker, Sponsored (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

In der Leopoldstadt, genauer gesagt im Herzen des zweiten Bezirks am Praterstern, könnt ihr Wien bei einer Grätzel-Tour auf eine ganze spezielle Art erleben. Von der kultigen Bäckerei mit duftenden Schmankerln über lauschige Plätzchen im Grünen bis hin zum urbanen Treiben zwischen Kanalpromenade und Vintage-Stores ist die Gegend rund um den Praterstern euer Place to be in der City. Welche Must-sees ihr hier nicht verpassen dürft? Wir verraten euch unsere sechs coolsten Orte in der Leopoldstadt.

Der Leopoldstart in der Leopoldstadt

Wie startet ein Tag durch Wien am besten? Natürlich mit der passenden kulinarischen Unterlage für unterwegs. In der neuen ANKER-Filiale im Herzen des zweiten Bezirks direkt am Praterstern könnt ihr euch für eure Stunden im Freien ordentlich eindecken. Ihr habt Lust auf frisch gebackenen Kornspitz und duftende Croissants? Auch butterweiche Kipferl oder Golatschen als Nachspeise dürfen nicht fehlen? Kaffee oder erfrischende kalte Drinks stehen ebenfalls auf eurer Liste? Im ANKER am Praterstern findet ihr viele pikante und süße Schmankerln, genau für euren Gusto und den perfekten Tag im Grätzel. Übrigens: Der neue Flagshipfiliale am Praterstern ist bereits die fünfte Filiale im zweiten Bezirk. Somit bekommt ihr wirklich an fast jeder Ecke der Stadt eure Snacks to go. Ausgestattet mit vielen Leckereien geht’s vom Grätzel-Hotspot am Praterstern weiter auf Entdeckungstour durch den zweiten Bezirk.

Snacks in der neuen ANKER-Filiale am Praterstern mitnehmen, Sponsored (c) Lisa Oberndorfer | 1000things
Snacks von der neuen ANKER-Filiale am Praterstern mitnehmen (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

Allee-Picknick im urbanen Grün

Vollgepackt mit Schmankerln könnt ihr die aufgehende Vormittagssonne für ein ausgedehntes Frühstück in der nahegelegenen Prater Hauptallee genießen. Gönnt euch die herrlich duftenden Snacks vom ANKER in der grünen Oase und zelebriert euren Brunch am besten direkt auf der Picknickdecke. Die mächtigen Kastanienbäume bieten ausreichend Schattenplatzerln, an denen ihr einige entspannende Sonnenmomente tanken könnt. Wenn euch die Lust nach Abwechslung und Entdeckung packt, dann erkundet auf der über vier Kilometer langen Allee jede Menge Abzweigungen in den Auwald. Auch weite Wiesen zum Flanieren, etliche Spielplätze und feuchtfröhliche Momente am idyllischen Konstantinteich, der früher sogar für Bootsfahrten genutzt wurde, sind tolle Ausflugsziele. Zwischen ruhigen Minuten und actionreichen Erlebnissen findet ihr in der Prater Hauptallee wirklich für jede Stimmung euer sommerliches To-do. Das Freizeitparadies ist für naturbegeisterte Radfahr-Fans und Freund*innen von ausgedehnten Spaziergängen genau der richtige Ort. Übrigens: Im Frühsommer blüht die weite Kastanienallee in ihrem unvergleichlichen weißen Blütengewand.

Gemütliches Picknick in der Prater Hauptallee genießen, Sponsored (c) Lisa Oberndorfer | 1000things
Gemütliches Picknick in der Prater Hauptallee genießen, (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

Zwei für alle Välle: Vienna meets Vintage

Einige Minuten zurück über die Praterstraße in Richtung Westen findet ihr den Vintage-Hotspot der Leopoldstadt. Ihr seid Fashion Victims und Liebhaber*innen von besonderen Einzelstücken? Dann ist die second-hand Boutique Spatz in der Großen Sperlgasse euer Herzstück vom Grätzel. Hier könnt ihr in hochwertiger Damen- und Herrenbekleidung nach eurem perfekten Hipster-Outfit stöbern. Coole Schuhe und Taschen als modische Accessoires findet ihr bestimmt ebenfalls. Oder ihr pimpt euren Look mit einzigartigem Schmuck. Wenn ihr Glück habt, stolpert ihr beim Stöbern sogar über das eine oder andere Design-Teil von Ralph Lauren und Co – ganz ohne viel Geld auszugeben und obendrein noch nachhaltig. Inhaberin Katharina eröffnete den Laden vor über 20 Jahren und somit ist die Boutique Spatz wirklich Hipster-Authentizität at its best. Wenn ihr also die Gegend rund um den Praterstern erkunden wollt, ist dieser Vintage-Store definitiv einen Besuch wert.

Auf Vintage-Fashion-Jagd in der Boutique Spatz, Sponsored (c) Lisa Oberndorfer | 1000things
Auf Vintage-Fashion-Jagd in der Boutique Spatz (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

Sonne am Wiener Volkertplatz tanken

Nach der Shoppingtour habt ihr Bock auf etwas Sonne? Dann empfehlen wir nochmal einen Zwischenstopp beim ANKER am Praterstern, um anschließend die hohen Sommertemperaturen richtig zu genießen. Und womit geht das am besten? Mit einem Iced Coffee natürlich. Wie, ihr seid gar keine Coffee-Junkies? Den Iced Strawberry Mint mit fruchtigem Erdbeer-Sirup können wir euch ebenfalls empfehlen. Egal, wofür ihr euch entscheidet, die Drinks mit Cooling-Faktor sind die perfekten Begleiter für heiße Sommertage. Ausgestattet mit den Sommergetränken steht einer Runde Sonnenbaden also nichts mehr im Weg. Im Grätzel rund um den Praterstern könnt ihr am Volkertplatz ordentlich Vitamin D tanken. Der großzügige Platz lädt mit seinen vielen Sitzgelegenheiten zum Entspannen ein. Generell können wir sagen: Diese Gegend der Leopoldstadt ist für Fahrrad-Fans die ideale Hood zum Strampeln. Denn alle Ziele sind perfekt mit dem Bike erreichbar und ihr befindet euch auf eurer Entdeckungstour fast ausschließlich auf Radwegen.

Sonne tanken am Volkertplatz mitten in der Leopoldstadt, Sponsored (c) Lisa Oberndorfer | 1000things
Sonne tanken am Volkertplatz mitten in der Leopoldstadt (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

Blickt hinter die Kulissen der Zirkuswelt

Darf’s ein bisschen skurriler sein? Dann ist ein Besuch im Circus- und Clownmuseum bestimmt der richtige Abstecher für euch. Zugegeben: Die verkleideten Figuren erinnern schnell an Horrorfilme und gruselige Szenen aus Hollywood. Doch damit haben die einzigartigen Requisiten der Clowns, Magier*innen, Jongleur*innen, Bauchredner*innen und anderen Artists in diesem Wiener Museum wenig zu tun. Die in Vergessenheit geratenen Künste werden hier nämlich wieder zum Leben erweckt und die besonderen Artefakte warten nur darauf, von euch entdeckt zu werden. Viele Requisiten kommen dabei aus privaten Archiven von Schriftsteller und Redakteur Heino Seitler und stammen aus historischen Sammlungen, wie zur Geschichte des Wiener Wurstelpraters. Ihr seid eher Zauber-Fans? In der Artisten-Abteilung erwarten euch aufwändige Glitzerkostüme und originale Requisiten der Magier-Meister Houdini oder Uri Geller. Das Museum am Ilgplatz öffnet seine Pforten übrigens immer sonntags – manchmal sogar extra für Kabarett, Zauber- oder Clownshows, Vorträge und Diskussionsrunden.

Entdeckt Skurrilitäten und Schätze im Circus- & Clownmuseum, Sponsored (c) Alice Bogni | 1000things
Entdeckt Skurrilitäten und Schätze im Circus- und Clownmuseum (c) Alice Bogni | 1000things

Open Air Kunst am Wasser

Um die aufregenden Momente der letzten Stunden in der Leopoldstadt ausklingen zu lassen, ist der Donaukanal der perfekte Ort für entspannende Nachmittage. Mit den letzten Schlucken aus unseren Sommergetränken lassen wir uns an der Promenade nieder. Doch so wie wir, bleibt bestimmt auch ihr nicht lange an einem Fleck, denn die Kunst entlang der Wände lädt zur Entdeckungsreise auf Schritt und Tritt ein. Dort zu spazieren wird wirklich nie langweilig, denn dieses Grätzel ist wie ein Street-Art-Museum, das permanent sein Gesicht wechselt. Wo gestern noch ein Schriftzug die Wand unter der Schwedenbrücke schmückte, zeichnet heute schon ein ganz neues Kunstwerk die Gegend neu. Apropos Gegend: Wusstet ihr, dass es am Donaukanal eigentlich nur an vier Stellen explizit erlaubt ist, zu sprayen? Wir auch nicht. Die Street-Art und Graf­fi­tis breiten sich einfach aus und verwandeln den gesamten Kanal in ein buntes Freiluft-Museum der besonderen Art.

Auf Street-Art-Jagd am Wiener Donaukanal, Sponsored (c) Lisa Oberndorfer | 1000things
Auf Street-Art-Jagd am Wiener Donaukanal (c) Lisa Oberndorfer | 1000things

Im Grätzel rund um den Praterstern im zweiten Bezirk könnt ihr an jeder Ecke ganz neue Facetten von Wien entdecken. Die Leopoldstadt zeigt hier ihr ganz besonderes Gesicht: Von grünen Parkanlagen zum Flanieren über kultige Locations zum Stöbern bis hin zu Kunst unter freiem Himmel könnt ihr in dieser Gegend all eure besonderen Abenteuerwünsche stillen. Mit der gschmackigen Jause inklusive den erfrischenden Getränken vom ANKER am Praterstern seid ihr außerdem bestens für eure Entdeckungstour im Grätzel ausgestattet.

Habt ihr jetzt noch mehr Lust auf den zweiten Bezirk bekommen? Dann folgt unserer Liste mit coolen To-dos, von hippen Restaurants bis hin zu idyllischen Stadtwanderwegen in der Leopoldstadt. Wenn ihr der Hitze etwas entfliehen wollt und ihr euch nach Urlaubsgefühlen in der eigenen Stadt sehnt, dann checkt diese fünf Sandstrände in Wien aus, an denen ihr euch fast wie am Meer fühlt.

(c) Beitragsbild | Lisa Oberndorfer | 1000things

*Gesponserter Beitrag: Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit ANKER entstanden.