Schokolade Vorarlberg Diebstahl

In Vorarlberg wurden 18 Tonnen Schokolade gefladert

Donnerstag, 21. November 2019 / Lesedauer: ca. 0 Minuten

In Vorarlberg wurden 18 Tonnen Schokolade gefladert

Donnerstag, 21. November 2019 / Lesedauer: ca. 0 Minuten

Am Montag sind in Vorarlberg 18 Tonnen Schokolade gestohlen worden. Ein unbekannter Täter lud sie in einen Transport-LKW und seitdem sind sie spurlos verschwunden.

von 1000things Redaktion

Jetzt mal ehrlich: In der Vorweihnachtszeit drehen wir doch alle ein wenig durch. Doch während die einen für ihre Nervennahrung gefühlte Stunden an der Supermarktkassa anstehen, klauen die anderen einfach mal 18 Tonnen Schokolade. Wie bitte?

Dreiste Aktion…

Ja, richtig gelesen: Dieser Diebstahl Willy-Wonka-Style ereignete sich am Montag irgendwo zwischen Bludenz und Belgien. Das letzte Mal hat man die süßen Rippchen am Montag beim Beladen des LKW gesehen, mit dem sie nach Belgien transportiert werden sollten. Dort sind sie aber nie angekommen. Die Art des Diebstahls ist dabei besonders dreist: Ein unbekannter Täter ist einfach so in Bludenz mit dem Sattelschlepper vorgefahren und behauptete, ein Mitarbeiter der Transportfirma zu sein. War er aber offensichtlich nicht.

…zum zweiten Mal

Die Polizei vermutet, dass die Kennzeichen an der Zugmaschine gestohlen waren. Die vorgelegten Transportunterlagen waren offensichtlich Fälschungen. Das ist natürlich ärgerlich. Passiert ist das Ganze aber nicht zum ersten Mal: Bereits 2011 sind in Bludenz auf dieselbe Art und Weise 18 Tonnen Schokolade verschwunden. Langsam stellt sich also die Frage: Wer hat Bedarf an so viel Schoki?

Mit dem Laden des Inhaltes akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Giphy.
Mehr erfahren

GIF laden

via GIPHY

Jetzt haben wir die Naschkatze in euch geweckt? Damit ihr nicht auf dumme Ideen kommt, verraten wir euch ein paar süße Ausflugsziele in Österreich. Was ihr sonst noch so Legales anstellen könntet, verraten euch unsere To Dos.

(c) Beitragsbild | Charisse Kenion | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo