Orte, wo du den Westen Österreichs ganz neu kennenlernst

Freitag, 20. November 2020 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Orte, wo du den Westen Österreichs ganz neu kennenlernst

Freitag, 20. November 2020 / Lesedauer: ca. 6 Minuten

Ihr wollt den Westen Österreichs von einer ganz neuen Seite kennenlernen? Wir nehmen euch mit in das wunderschöne Ländle und zeigen euch gemeinsam mit dem neuen, vollelektrischen Mercedes-Benz EQV die Bundesländer Vorarlberg und Salzburg, wie ihr sie bestimmt noch nie gesehen habt!

von Alina Johnston

*Wir wollen euch auch während des zweiten Lockdowns inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Langsam aber doch fällt euch im Homeoffice die Decke auf den Kopf und ihr seid neugierig auf neue Ideen und Eindrücke? Dann haben wir heute die perfekte Inspirationsquelle für euch. Im ersten Teil zu den spannendsten Orten, an denen du Österreich ganz neu kennenlernst, nehmen wir den Westen ins Visier. Seid ihr bereit für traumhafte Locations und inspirierende Ideen? Auf gehts ins Abenteuer West-Österreich!

Zwischenstopp am Arlbergpass |(c) Alina Johnston | 1000things

Von der ganz großen Freiheit

Es gibt wenig Orte, an denen man sich freier fühlt, als auf einer leeren Straße in den Bergen. Die Sonne scheint über die beeindruckende Kulisse, während man das Fenster herablässt, die klare Alpenluft atmet und dann … Stille. Möglich wird dieses Fahrerlebnis mit dem vollelektrischen Mercedes-Benz EQV, dem neuen Mitglied der EQ Familie. Damit könnt ihr die Pracht der Landschaft genießen, während ihr die Welt, die euch umgibt, schützt. Mit bis zu 348 km Reichweite und einer Batterieleistung von 90 kWh ist der Mercedes-Benz EQV das perfekte Auto für Stadt und Land und eignet sich mit dem geräumigen Innenleben mit Platz für bis zu acht Personen perfekt für den Transport von allem und jeden, was ihr für euren Alltag so braucht. Schnell eingestiegen, aufgeladen und ab ins große Abenteuer und den „Wilden Westen“ Österreichs!

Auf einen Kaffee an der Ladestation | (c) Alina Johnston | 1000things

Ausblicke am Arlbergpass genießen

Unser Abenteuer startet auf dem panoramareichen Arlbergpass, der die Bundesländer Tirol und Vorarlberg sowohl voneinander trennt als auch symbolisch verbindet. Der beeindruckende Arlberg wacht wie ein guter Hausgeist über das „Ländle hinter den Bergen“ und verbirgt so das ein oder andere gut gehütete Geheimnis vor dem Rest Österreichs – aber dazu später mehr! Auf einer Länge von 18 km ist der Arlbergpass landschaftlich die atmosphärische Alternative zum gleichnamigen Tunnel zwischen Vorarlberg und Tirol und bietet ganzjährig wunderschöne Ausblicke. Während man sich an felsigen Steilwänden die Serpentinen hoch und hinunter schlängelt, fühlt man bereits, wie sich die Landschaft Stück für Stück verändert. Denn der 1.793 Meter hohe Pass, der in der Regel ganzjährig mautfrei befahrbar ist, ist gesäumt von resistenten Latschengewächsen. Den sogenannten „Arlenbüschen“ verdankt der Berg so seinen Namen. Der Eintritt in den fernen Westen ist somit bereits ein Erlebnis an sich und Vorarlberg begrüßt einen schon beim Ankommen mit wunderschönen Aussichten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Immer der Nase nach im Bregenzerwald

Im Ländle angekommen nimmt einen sogleich die frische Bergluft und auch eine IONITY Ladestation zum Aufladen des vollelektrischen Mercedes-Benz EQV in Empfang. In nur 45 Minuten Ladezeit geht es mit voller Akkuladung und volle Fahrt in Richtung Westen. Unser erster Stopp führt uns in den Bregenzerwald, der nicht nur für seine landschaftliche Schönheit bekannt ist. Über die Grenzen des Ländles hinweg, erzählt man sich von den berühmten Bregenzerwälder Käsespezialitäten. So sehr lieben die Vorarlberger ihren Käse, dass sie ihm im Bregenzerwald eine ganze Route – eine eigene Käsestraße – gewidmet haben! Hier kann man meisterhaften regionalen Käse kaufen und verkosten und erlebt das Vorarlberger Handwerk mit „Laib“ und Seele.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ihr seid auf der Suche nach den wahren Geheimtipps im Bregenzerwald? Dann spitzt eure feine Nase über den Käsegeruch hinweg und atmet einmal tief ein. Ahhh … so riecht röstfrischer Kaffee! Seit dem Sommer 2019 verbirgt sich in Au im Bregenzerwald mit der Trevo Coffee Roastery bester Kaffeegenuss mitten im Ländle. Verkosten könnt ihr eure neuen Lieblingsbohnen direkt in dem kleinen Laden in Bezau, wo der sortenreine Kaffee von Trevo herkommt. Oder ihr nehmt euch eine Packung in einem der Alpenkäse-Sennereiläden mit und startet so auch selbst energiegeladen in das Abenteuer West-Österreich.

Die Seele baumeln lassen in Leos Hütte

Stellt euch einen magischen Ort abseits von geschäftigen Straßen und Ortschaften vor. Einen Ort, auf dem Hühner gackernd frei laufen, Enten im Badeteich schnattern und Bienen ihrer Wege summen. Ein großes Haus, „bewacht“ von zwei liebenswert-verfressenen Labrador-Hunden, die zu besänftigen nur ein Leckerli benötigen. Schon tritt man ein in LEOS Hütte in Hittisau. Hier, wo die Welt einfach noch in Ordnung ist und wo Stunden leicht zu Tagen und Wochen zu Jahren werden können.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Versteckt im tiefsten Bregenzerwald hat Hüttenbetreiber Leo sich einen kleinen Lebenstraum erfüllt und arbeitet mit der gesamten Familie an einem Permakulturprojekt, das sowohl sie, als auch die vielen Feinschmecker der Gegend mit regionalen Spezialitäten versorgt. Die geernteten Lebensmittel werden hier direkt verarbeitet und veredelt. Sie dienen der Selbstversorgung, der Bestückung ihres Hofladens und dem Verkauf auf regionalen Märkten. Außerdem wird die große Bauernhütte Abenteuersuchenden zur Verfügung gestellt und bietet mit neun Schlafzimmern, großer Gemeinschaftsküche und Seminarraum genug Platz für Urlaube und Feiern aller Art.

Flauschige Begegnungen in Hittisau | (c) Alina Johnston | 1000things

Und was wäre ein Besuch in Vorarlberg ohne Käsknöpfle? Ein Glück, dass Bruno Ratz der unumstrittene Käsknöpfle Kaiser im ganzen Bregenzerwald, gleich in der Nähe ist! Ob für Wirtschaftsdelegationen aus dem fernen Osten, diverse Bundespräsidenten oder Prominente – er hat sie schon alle mit den berühmten Vorarlberger Käsknöpfle in den siebten Käsehimmel katapultiert. Die einzige Regel beim ultimativen Käsknöple Genuss? Sag nie Kässpätzle dazu!

Wir durften die berühmte Käsknöpfle verkosten. | (c) Felix Braune | 1000things

Tradition trifft Moderne in Feldkirch

Frisch gestärkt mit Käsknöpfle und mit einer neuen Ladung sauberer Energie von der haushaltsüblichen Steckdose geht es auf Roadtrip mit dem EQV in einen der äußersten Orte Österreichs: nach Feldkirch. Die kleine Stadt mit Charme hat mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Bei einem kleinen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen entdeckt man neben angesagten Läden auch hippe Cafés und Lokale, die man so wohl eher im 7. Bezirk in Wien erwarten würde. Zum Beispiel gibt es im Café April leckere Kuchen und ayurvedische Frühstücksvariationen oder im One More Feldkirch trendige Burger und vegan Bowls zu kosten. Wer noch mehr erleben möchte, kann einen Ausflug ins Reichenfeld oder den aussichtsreichen Wildpark einplanen. Abschließend bietet sich ein Dinner mit Aussicht im Dachgeschoss-Restaurant des Montforthauses an. Feldkirch oder auch: die versteckte Hipsterhochburg im Wilden Westen Österreichs.

Ein Ausflug in die traumhafte Innenstadt von Feldkirch. | (c) Felix Braune | 1000things

Ab in die Køje

„Weiter westlich gehts nicht mehr“, denken wir uns und richten den Blick in die Mitte des Ländles – nämlich gen Bludenz. Genauer gesagt in ein Loftgebäude, das selbst Wiener Hipster-Architektur-Büros vor Neid erblassen lassen würde. Dort, im ehemaligen Fabriksgebäude Klarenbrunn, sitzt die wohl innovativste Tischlerei Österreichs. Die Køje zimmert seit 2012 astfreie Zirbenbetten nach individuellen Wünschen und nutzt dafür nachhaltige und innovative Methoden.

Vor Ort bekommt ihr natürlich eine persönliche Beratung. | (c) Felix Braune | 1000things

Zum Beispiel macht die raffinierte Stecktechnik der Betten Metall völlig überflüssig und ersetzt diese durch das nachhaltige und duftende Zirbenholz, dessen Geruch den hellen Büroraum und die geräumige, angrenzende Produktionsstätte einhüllt. Der Duft soll sich beruhigend auf den Organismus auswirken und das glauben wir sofort – und packen gleich ein Bett für den Transport in den EQV!

Gleich eingepackt: In den Mercedes-Benz EQV passt ein ganzes Zirbenbett von der Køje. | (c) Alina Johnston | 1000things

Natur pur in Leogang

Nach einigen Abenteuern im Ländle wird es Zeit für einen kleinen Abstecher ins nicht weniger traumhafte Bundesland Salzburg. Genauer gesagt führt unsere Erkundungstour ins Naturhotel Forsthofgut in die wunderschöne Region Saalfelden Leogang. Der berühmteste Geheimtipp dieser Liste ist nicht umsonst bei vielen Influencerinnen und Bloggern beliebt, bietet er mit einem riesigen Naturbadeteich, Infinitypool und einer riesigen Spa-Landschaft alles, was eine Auszeit vom Alltag perfekt macht. Aber das Naturhotel Forsthofgut sieht nicht nur von außen fantastisch aus, sondern hat auch von innen das Herz am richtigen Fleck. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Natur und Umwelt sowie ein umfangreiches Spa-, Sport-Angebot und regionale Kulinarik machen das Naturhotel zu einem Ort, den man kaum wieder verlassen möchte.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Der Wilde Westen Österreichs

Und wenn ein Abenteuer endet, steht bereits das nächste vor der Tür! Im nächsten Artikel blicken wir in die Mitte Österreichs und entdecken die coolsten Orte, die du mitten in Österreich bestimmt noch nicht kennst. Und das Beste? Mit dem vollelektrischen EQV sind wir vollkommen Ressourcen schonend und mit gutem Gewissen unterwegs. Dank einer Reichweite von 348 Kilometern und zahlreichen Lademöglichkeiten „on the go“ oder daheim wird jeder Abstecher zum Zeichen für mehr Innovation und Klimaschutz. Alle Zeiger stehen auf elektrisch und wir sind bereit für das nächste große Abenteuer in Österreich!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt noch mehr coole Orte in Österreich entdecken? Dann stattet doch unseren Artikel zu den coolsten, regionalen Manufakturen in Österreich einen Besuch ab. Noch mehr Inspiration zu Vorarlberg findet ihr in unserem Artikel über die schönsten Ausflugsziele im Ländle. Ihr wollt eure zukünftige To Do-Liste mit weiteren Ausflugstipps füllen? Dann haben wir hier 100 Dinge, die man in Österreich machen muss.

(c) Beitragsbild | Alina Johnston | 1000things.at

×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!