zotter schokoladen manufaktur

Die süßesten Ausflugsziele in Österreich

Samstag, 20. April 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die süßesten Ausflugsziele in Österreich

Samstag, 20. April 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Wer von euch isst gerne Schokolade? Was für eine Frage – es gibt wohl kaum jemanden, der nicht auf das süße Gold steht. Wir sind total verrückt nach Schokolade, Pralinen, und Süßigkeiten aller Art. Deshalb entführen wir euch heute zu den süßesten Ausflugszielen im ganzen Land, die Herzen und Gaumen verwöhnen – vor allem mit Schokolade.

von 1000things-Redaktion

Wo sind die Naschkatzen unter euch? In diesem Artikel präsentieren wir euch die süßesten Ausflugsziele in Österreich. Viel Spaß beim Gönnen und Genießen, aber Zähne putzen danach nicht vergessen, denn so viel sei bereits zu Beginn verraten: Ein bisschen Zucker ist definitiv im Spiel.

Lindt & Sprüngli

Bei Lindt im niederösterreichischen Gloggnitz erwartet die Schokofans unter euch das etwas andere Shoppingvergnügen. Lindt & Sprüngli ist nämlich eine Werkverkaufsstätte der köstlichen Schoko-Spezialitäten und somit zweifelsfrei eines der süßesten Ausflugsziele Österreichs. Hier könnt ihr Lindt Schokolade zu total günstigen Preisen kaufen, da Saisonware, normale Ware und Ware mit eingedrückten Verpackungen angeboten wird. Diese ist keineswegs schlecht, kann aber mit schadhafter Verpackung nicht im normalen Supermarkt verkauft werden. Zum Schlaraffenland für große und kleine Schokotiger gelangt ihr gut mit dem Auto aber auch mit dem Zug. Hierfür fahrt ihr zur Haltestelle Gloggnitz und spaziert nach eurer Ankunft ein paar Minuten zu Fuß bis zu eurem Ausflugsziel. Mega bequem! Übrigens, wisst ihr, was dieses Shoppingerlebnis noch besser macht? Die im ganzen Geschäft verteilten offenen Pralinenschalen, bei denen ihr während eurer Shoppingtour einfach zugreifen könnt.

Hofbauerstraße 1, 2640 Gloggnitz

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mozartkugelseminar

Wofür ist das Bundesland Salzburg bekannt? Richtig – für den 1,63 Meter kleinen Wolfgang Amadeus, der schon früh ein großer Musiker war. Die nach ihm benannte Süßigkeit, die Mozartkugel, hat wohl ein jeder und jede von uns schon einmal genossen. Wer die Kugeln gerne isst, wird besondere Freude mit folgendem Ausflugsziel haben: Ein Seminar für die Herstellung von Mozartkugeln. Hierbei lernt ihr, wie ihr die perfekte Mozartkugel nach Originalrezept herstellt und worauf es beim Zusammenspiel von Marzipan, Nougat und Schokolade – den drei Hauptzutaten – ankommt. Dieses Seminar könnt ihr in der Erlebniskonditorei Dallmann in St. Gilgen am Wolfgangsee besuchen. Am besten fahrt ihr mit dem Zug nach Salzburg und von hier aus mit dem Postbus (Bus 150) in Richtung Hof – Fuschl – St. Gilgen – Strobl – Bad Ischl, bis ihr schließlich beim Busbahnhof St. Gilgen angekommen seid. Von dort aus trennen euch nur noch fünf Minuten Fußweg von der Konditorei Dallmann, wo ihr zu Mozartkugel-Profis werdet. Mehr Infos zum Mozartkugelseminar gibt’s auf der Website der Konditorei.

Mozartplatz 2a, 5340 St. Gilgen

(c) Dallmann

zotter Schokoladen Manufaktur

In Riegersburg in der Steiermark erwartet euch ein Schokoladen-Mekka, in dem ihr euch bis ins Schokokoma kosten könnt. Herzlich willkommen in der zotter Schokoladen Manufaktur! Für einen Eintrittspreis von 17,90 Euro für Erwachsene dürft ihr euch hier durch sämtliches, was die Manufaktur zu bieten hat, durchprobieren.Der Eintrittspreis ist zwar kein Geschenk, allerdings könnt ihr hier euer Eigengewicht in qualitativ hochwertiger Schokolade verspeisen, mehr über das Traditionsunternehmen erfahren und durch den essbaren Tiergarten spazieren. In unserem To Do über die zotter Schokoladen Manufaktur könnt ihr noch mehr über das Ausflugsziel lesen.

Bergl 56, 8333 Riegersburg

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

SchokoMuseum Wien

Ein eigenes Museum nur für Schokolade darf in dieser Auflistung über die süßesten Ausflugsziele im ganzen Land natürlich nicht fehlen. Im 23. Bezirk Wiens gelegen, öffnet das SchokoMuseum von Heindl jede Woche von Montag bis Samstag seine Pforten und erzählt euch alles darüber, wo Kakao herkommt, wie man weiße Schokolade produziert, wofür „Fairtrade“ steht und noch viel mehr. Das süßeste Museum der Stadt erreicht ihr am besten mit dem Zug bis Wien Meidling, wo ihr dann in die Wiener Lokalbahnen in Richtung Baden Josefsplatz umsteigt und bis zur Station Inzersdorf Lokalbahn fahrt. Neben den normalen Führungen, bei denen ihr auch einige Kostproben bekommt, ist der Pralinen-Workshop für Jung und Alt ein weiteres Highlight. Dieser findet an jedem ersten Samstag im Monat statt und ermöglicht euch, eure eigenen Pralinen zu gestalten.

Willendorfer Gasse 2-8, 1230 Wien

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Eis Greissler Manufaktur

Wenn es um die süßesten Ausflugsziele in Österreich geht, darf die Eis Greissler Erlebniswelt im niederösterreichischen Krumbach nicht fehlen. Diese lässt euch einen Tag lang wieder Kind sein und die Eintönigkeit des Alltags vergessen. Im Zuge einer Führung seid ihr hautnah bei der Eisherstellung dabei. Begleitet die Milch auf ihrem Weg von den glücklich grasenden Kuhlimuhs bis zur Verarbeitung zu ausgefallenen Sorten. Rote Beete, Schokolade oder vielleicht Kernöl – welche Sorte darf es für euch sein?  Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, können wir euch beruhigen, denn am Ende der Führung wird zur All-you-can-eat-Eisverkostung geladen. Nach einem kurzen Verdauungsspaziergang durch das weitläufige Areal solltet ihr neben den coolen Rutschen auch noch den neuen Hüpfhügel testen. Die Rede ist von einer gigantischen Hüpfburg mitten in der Natur, die dem Besuch noch ein Sahnehäubchen aufsetzt.

(c) Eis Greissler

Milka Lädele

Auch beim nächsten der süßesten Ausflugsziele in Österreich taucht ihr in die Welt des braunen Goldes ein. Oder sollten wir eher sagen, des lila-weißen Goldes? Richtig, die nächste Destination ist das Milka Lädele in Vorarlberg. Hier erfahrt ihr, wie die „zarteste Schokolade der Welt“ hergestellt wird, denn schon seit mehr als 100 Jahren wird die traditionsreiche Milka Alpenmilch Schokolade in Bludenz produziert. Neben einigen Verkostungen kann man hier selbst auch an der Produktion teilhaben, denn über einen Touchscreen ist es möglich, die Herstellung interaktiv zu steuern. Zusätzlich zu dieser coolen Führung kann man sich im Anschluss im Factory Outlet glücklich kaufen. Hier erwarten euch fabrikfrische Schoki und einige Sammlerstücke, die es sonst nirgends zu erwerben gibt.

Fohrenburgstraße 1, 6700 Bludenz

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bachhalm Schokoladenmanufaktur

Nächster Halt, next stop: Kirchdorf an der Krems in Oberösterreich. Mit dem Zug bis zum Bahnhof Kirchdorf, müsst ihr nur noch einen kurzen, 15-minütigen Fußmarsch zurücklegen, bis ihr in der Bachhalm Schokoladenmanufaktur angelangt seid. Hier trefft ihr auf feinste Schokokreationen des Maître Chocolatiers Johannes F. Bachhalm. Diese werden zum Beispiel mit Blüten, Gewürzen, und Früchten veredelt. In diesem Paradies erwartet euch neben den handgeschöpften Cuvée Edelschokoladen allerdings noch ein weiterer Höhepunkt: das Schokoladenseminar. Nach einer Filmvorführung teilt der Weltmeister Johannes Bachhalm sein süßes Wissen mit euch. Abschließend darf natürlich eine Verkostung der Schoko-Spezialitäten nicht fehlen. Mehr Informationen zur Bachhalm Schokoladenmanufaktur und dem Schokoseminar findet ihr online.

Hauptplatz 1, 4560 Kirchdorf

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Schwedenbomben-Workshop

Ein absoluter Klassiker unter den österreichischen Süßigkeiten sind die Niemetz Schwedenbomben. Beinahe wäre es vor einigen Jahren böse ausgegangen für das Unternehmen, aber es wurde vor dem Konkurs gerettet und hat seitdem ein fulminantes Comeback gefeiert. Wir waren selbst schon bei einem Schwedenbomben-Workshop dabei und haben unsere eigenen mit Schokolade überzogenen Schaum-Schmankerln gezaubert. Beim Workshop habt ihr übrigens vollkommen Form- und Deko-Narrenfreiheit: ob Herzform, Sternform oder doch die klassischen Zylinder, eurer Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Euren Workshop könnt ihr je nach Bedarf buchen – ob ihr als Familie, im Rahmen eines Kindergeburtstags oder in einer anderen Gruppe kommt. Die Workshops finden im Schwedenbomben Shop in Wiener Neudorf statt. Aus Wien erreicht ihr den mit der Badner Bahn bis zu Station Griesfeld und weiter per etwa zehnminütigem Fußweg.

(c) Ines Futterknecht | 1000things

Weitere spannende Ausflugsziele im ganzen Land findet ihr in unserer To-Do-Liste über 100 Dinge in Österreich. Eine Tour durch das süße Wien bietet sich ja vielleicht einmal an.

(c) Lisa Panzenböck | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo