Online-Konzerte: Wie ihr euch Stimmung ins eigene Wohnzimmer holt

Mittwoch, 25. März 2020 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Online-Konzerte: Wie ihr euch Stimmung ins eigene Wohnzimmer holt

Mittwoch, 25. März 2020 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die Konzerte der nächsten Monate liegen momentan auf Eis. Wir müssen aber deshalb nicht unbedingt darauf verzichten, unsere Idole live zu sehen, denn zum Glück gibt es das Internet. Welche Livestream-Konzerte ihr in nächster Zeit nicht verpassen dürft, verraten wir euch hier.

von Magdalena Mösenlechner

Monatelang wartet man auf diesen einen Moment. Die Lichter gehen aus, die Masse dreht durch, die Musik beginnt. Endlich hört man das zigfach rauf- und runtergehörte Lied als Opener anspielen. Adrenalin schießt durch die Venen und Gänsehaut kitzelt auf den Unterarmen. Herrlich, solche Konzerte – sind sie doch quasi das ganz persönliche Weihnachten und Ostern von Musikliebhaberinnen und -liebhabern. Das einzige Problem: Echte Live-Konzerte sind in der derzeitigen Situation einfach nicht drin. Warum die Ausgangsbeschränkungen aber dank zahlreicher Online-Konzerte trotzdem nicht bedeuten, dass ihr eure Lieblingskünstler nicht mehr live hören könnt, verraten wir euch hier.

Online-Live-Stream

James Blunt hat es am 11.03 in der Elbphilharmonie in Hamburg schon vorgemacht, und vor einem leeren Saal gespielt. Unbeobachtet blieb er aber kaum, denn das Konzert wurde einfach online gestreamt. Auch deutsche Künstler wie etwa das Lumpenpack schlossen sich dieser Idee an, und streamten ihr Konzert vorm leeren Gloria in Köln. Der internationale Newcomer und Alternative-Rock-Sänger Yungblud sah die jetzige Situation als Chance, und veranstaltete ein „Keep calm and carry on“-Konzert mit Stargästen wie Bella Thorne. All diese Konzerte gibt es natürlich immer noch online zum Nachschauen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Zeitunabhängige Streams

Stichwort Nachschauen: Wer sich unabhängig von den Livestreams gerne Konzerte ins Wohnzimmer holt, für den ist die Mediathek von Arte ein guter und unerwarteter Tipp. Dort findet ihr momentan verschiedenste Genres, von Klassik bis hin zu Indiegrößen wie Bon Iver, oder dem Godfather of Punk, Iggy Pop. Mehr Klassik bietet außerdem die Wiener Staatsoper, denn sie streamt momentan täglich neue Stücke online. Auch der Channel Oper-rund-um bringt jeden Abend um 18.00 Uhr eine Stay-at-Home-Oper. Wer eher auf Musicals steht, sollte dem Instagram-Account von Broadway-Koryphäe Andrew Lloyd Webber öfter einen Besuch abstatten. Während der Quarantäne veröffentlicht er fast täglich kleine Videos, wo er eure liebsten Musical-Klassiker am Klavier spielt. Aber auch Heavy-Metal-Größen wie Metallica lassen sich nicht von der momentanen Situation einschüchtern. Seit dieser Woche streamen sie am Metal-Monday immer in der Nacht auf Dienstag Aufnahmen ihrer Konzerte. Auch diese Videos bleiben online, und ihr könnt jederzeit danach noch darauf zugreifen. Also dreht die Boxen laut auf und lasst euch mitreißen von James Hetfields einzigartiger Stimme. Denn: Nothing else matters.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Bandsintown

Die Seite und App Bandsintown ist normalerweise dafür zuständig, euch darauf aufmerksam zu machen, welche Kunstschaffenden demnächst in eurer Nähe auftreten. Wenn ihr die App mit eurem Spotify, Apple Music oder YouTube-Kanal verbindet, passen sich die Vorschläge an euren jeweiligen Musikgeschmack an. Mittlerweile bietet die Seite aber auch einen Notification-Service für online gestreamte Konzerte an. Bandsintown selbst hat auch einen Kanal auf dem Livestreaming-Portal Twitch angelegt, wo Künstler und Künstlerinnen von zu Hause aus auftreten können. Der Vorteil an Twitch ist, dass ihr dort, falls ihr das möchtet, während der Streams Geld an eure Favoriten spenden könnt. Von 26. bis 27. März findet auf diesem Channel ein Music-Marathon mit über 20 Musikern und Musikerinnen statt, welche noch bekanntgegeben werden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Instagram-Streams

Popsternchen wie Miley Cyrus machen es vor, denn sie streamt ab sofort jeden Abend von Montag bis Freitag um 19.30 Uhr, zusammen mit Billy Ray und Noah Cyrus. Party Animal DJ D-Nice veranstaltet ebenfalls fast täglich Instagram-Partys, heute Nacht um 23.30 Uhr sogar mit Michelle Obama als Gast. Deutschrap-Fans dürfen sich Sidos Stream kommenden Freitag, am 27. März um 20 Uhr, freuen. Denn die Berliner Raplegende hat wahrscheinlich auch unerwartete Gäste für euch parat – also, bleibt zu Hause mit Sido.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Aber auch österreichische Bands wie Folkshilfe kündigten schon Livestreams an. Diesen Samstag um 20 Uhr findet ihr CD-Release statt, und ihr könnt ihn euch ganz gemütlich bei euch zu Hause auf der Couch via Instagram gönnen. Für kurze Erheiterung zwischendurch sorgt Tom Neuwirth auf seinem Insta-Channel. Der Eurovision-Gewinner ruft fast täglich Künstler wie Julian Le Play, Andre OrLove oder Ruth Lorenzo dazu auf, ihm ganz bestimmte Lieder in die Storys zu trällern. Was bisher geschah, könnt ihr euch dort auch in den Highlights anschauen. Aber auch die ganz jungen unter unseren heimische Künstlern, wie Helmut Rhode, haben die Quarantäne zum Anlass genommen, um jeden Tag mit eigenen Nummern oder bekannten Covern, wie zum Beispiel Elvis, eure Instagram-Feeds aufzulockern.

Bandcouch – Home Edition

Unsere 1000things-Bandcouch feiert trotz Quarantäne weiter – nämlich in der Bandcouch Home Edition. Jeden Donnerstag treten Bands wie Oska und LEMO von zu Hause aus auf dem 1000things-Instagram-Channel auf. Also holt euch mit unserem Livestream heimische Künstler und Künstlerinnen in eure eigenen vier Wände. Und bis es wieder so weit ist, einfach mal auf die Ärzte hören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Radio-Streams

FM4 hat seinen Slogan „you’re at home, baby” kurzerhand zu „stay at home, baby“ geändert. Unter diesem Motto finden momentan mehrmals wöchentlich die FM4-Stayathome-Sessions mit heimischen Kunstschaffenden statt, wie Kreiml & Samurai, der Nino aus Wien und 5KHD.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kronehit sieht ebenfalls keinen Grund dazu, das geplante Konzert mit Dance-Monkey-Sängerin Tones and I abzusagen. Die australische Künstlerin wird euch diesen Donnerstag einfach direkt ins Wohnzimmer geholt, wenn das Konzert um 21 Uhr live gestreamt wird.

Für Charts-Fans bietet sich Antenne Kärnten an, denn dort werden fast täglich die besten Hits im OnStage-Special gesendet. Immer zwischen 19 und 20 Uhr hört ihr Charts-Klassiker wie David Guetta, P!NK und Ed Sheeran – aber auch Rockigeres wie Coldplay, Bon Jovi und AC/DC. Am Donnerstag, dem 26. März, findet außerdem ein OnStage-Spezial mit den Kabarett-Musikern Pizzera & Jaus statt, wo die zwei Schlagfertigkeits-Kanonen sogar ganz alleine moderieren dürfen.

Festival ohne Crowd?

Auch das Festival-Feeling darf trotz Ausgangsbeschränkung nicht fehlen. So findet, wie oben bereits erwähnt, schon diese Woche ein Streaming-Festival von Bandsintown statt. Außerdem gibt es auch ein paar Lokalmatadore, die etwas auf die Beine gestellt haben. Kommendes Wochenende könnt ihr euch vom 27. bis 29. März das Homestage Festival mit Kunstschaffenden wie Thomas Maurer, Robert Palfrader, James Choice, LYLIT, Yasmo und LEMO in euren eigenen vier Wänden anschauen. Wer möchte, kann die Veranstaltung vorab mit einer freiwilligen Spende unterstützen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Solidarität für die Kunst

Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir als Zuschauer und Zuschauerinnen uns mit Kreativschaffenden solidarisieren. Heutzutage verdienen Musiker und Musikerinnen den Großteil ihrer Einnahmen mit Live-Auftritten, da sowas wie CD oder Schallplattenverkäufe zum größten Teil wegfallen. Selbstständige Kunstschaffende sind durch die momentanen Beschränkungen finanziell sehr getroffen. Wenn ihr die finanzielle Möglichkeiten habt, um eure Lieblingsband oder euren Lieblingssänger/-in zu unterstützen, dann kauft ihren Merch oder spendet bei Livestreams. Und wer noch Karten von abgesagten Konzerten zu Hause liegen hat, könnte eventuell auf die Erstattung verzichten. Wir alle könnten einen kleinen Teil beitragen, um auch nach dieser Krise noch möglichst viel Kunst und tolle Musik genießen zu können. Bis dahin sind die Online-Konzerte eine willkommene Möglichkeit, vielleicht sogar Auftritte zu sehen, die ihr sonst wahrscheinlich verpasst hättet. Oder um es mit Paul Pizzeras Worten zu sagen: Nimm’s Leben net so tragisch.

Facebook alt="Facebook">

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Falls ihr noch mehr Ideen sucht, wie ihr österreichische Kleinbetriebe unterstützen könnt, dann werdet ihr bei uns am Blog fündig. Wem das Tanzen bei den Streaming-Konzerten noch nicht genug Workout ist, für den haben wir noch ein paar sportliche Ideen für die eigenen vier Wände.

(c) Beitragsbild | Magdalena Mösenlechner

*Wir sind uns bewusst, dass in diesem Artikel Gutscheine, To Dos und Gewinnspiele aufscheinen, die momentan eventuell aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht umsetzbar sind. Dennoch haben wir uns dazu entschieden, sie auch weiterhin einzubetten, um euch schon jetzt für die Zeit nach der Krise zu inspirieren.

×
×
×
Blogheim.at Logo