uebersetzungen oesterreichischer sprichwoerter

Please not: Übersetzungen österreichischer Sprichwörter

Montag, 10. Oktober 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Please not: Übersetzungen österreichischer Sprichwörter

Montag, 10. Oktober 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Böse Zungen behaupten immer wieder Deutsch – und vor allem die österreichische Varietät – höre sich furchtbar an. Doch wir lieben unsere Sprache; so sehr, dass wir Redewendungen und Aussagen oft 1:1 (ohne Rücksicht auf Verluste) in’s Englische übersetzen. You understand only train station von dem was ich meine? Dieser Artikel über das Best-Of Wenn Österreicher Englisch reden schafft Aufklärung.

von Lisa Panzenböck

Ladies and Gentlemen, im Folgenden präsentieren wir euch unsere liebsten wortwörtlichen Übersetzungen österreichischer Sprichwörter ins Englische. Genau lesen, ganz viel lachen und bloß nicht nachmachen, dass euch niemand „through the hot chocolate“ zieht.

1. My English is not the yellow from the egg

Na bitte – geht doch! Einsicht ist der erste Weg zur Besserung, denn wenn mein Englisch das Gelbe vom Ei wäre, würde ich das definitiv nicht auf diese Weise im Englischen ausdrücken. Verbesserungswürdig, unzureichend – einfach wirklich nicht das Beste: Genau dafür steht unser deutsches Sprichwort. Achja, wenn geht, bitte auch nicht auf „my English is under all pig“ ausweichen. „My English is bad – very, very bad“ ist vollkommen ausreichend.

uebersetzungen oesterreichischer sprichwoerter

2. The devil will I do!

Aber sowas von fix nicht; den Teufel werd ich tun! Äußert man diese bemühte Übersetzungsvariante, erntet man bestimmt nur verwirrte Blicke – vielleicht glaubt der eine oder die andere sogar, man beschimpfe sie als Teufel. „I will most certainly not do that“ sagt mit reichlich Nachdruck, dass man sich gegen etwas immens weigert.

3. Heaven, Ass and Thread!

Ein Hoch auf die Großmütter und Großväter – danke für die Erweiterung des Wortschatzes eurer Enkel durch ein laut fluchendes „Himmel, A**ch und Zwirn!“ Ich erinnere mich noch zu gut daran, wie ich meinen Opa zum ersten Mal dieses mir damals zuvor unbekannte Sprichwort sagen hörte. Es untermalte das Aufspringen vom Sofa bei einem Ausscheiden von Hermann Maier im Super-G, begleitet vom Nachsatz „Des derf jo ned wohr sein!“ Ähnlich wie englischsprechende Menschen bei der Aneinanderreihung der Worte „Heaven, Ass and Thread“ vermuten können, dass es sich hier um nichts Gutes handelt, ging es mir damals auch. Dennoch wäre es nicht besonders ratsam, diese Redewendung so 1:1 im Englischen zu verwenden.

4. Everything has an ending, only the sausage has two

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei – jawoll, mein Schatz, es ist vorbei! Kein Ende nimmt allerdings eine durch diese grauenhafte Übersetzung gestiftete Verwirrung. Schon klar, dass das auch in englischdenkenden Köpfen ein gewisses Bild hervorruft von einem Würstchen mit zwei Enden und somit eigentlich grundsätzlich verstanden werden könnte, doch auch auf diese Redewendung sollte eher verzichtet werden.

5. How horny is that please?

OMG wie geil ist das bitte?! Einziges Problem: Das Wort „geil“ wird nur bei uns doppeldeutig verwendet. Engländer, Amerikaner, Australier and the rest verwenden das Wort lediglich zum Ausdrücken, dass sie „gierig nach geschlechtlicher Befriedigung“ (Definition duden.de) sind und nicht, wenn sie etwas schlicht und ergreifend „ur leiwand“ finden. Darum sei hier bitte besondere Vorsicht geboten – am besten einfach „awesome“ statt „horny“ verwenden und läuft schon.

6. I think I spider

What? Why are you suddenly talking about spiders? Vielleicht werdet ihr bei der Verlautbarung dieser Aussage noch für Spiderman gehalten aber das wäre schon das höchste der Gefühle, denn dieser Satz macht 1.) inhaltlich, und 2.) grammatikalisch einfach zero Sinn. Die Spinnen daher lieber immer schön ihre Netzchen machen lassen und niemanden zum Glauben bringen, ihr wärt Spiderman (Einzige Ausnahme: Ihr seid es wirklich!)

7. Nice is the little brother of sh*t

Das war ja so ein richtig… netter… Abend! Impliziert meistens: Na – eigentlich wars alles andere als das, ich bin gerade nur zu höflich um das Kind beim Namen zu nennen. „Sie ist ja ein nettes Mädel, aber…“ Bringen wir es einmal auf den Punkt: Nett ist halt einfach die kleine Schwester von sch….  Auch wenn bei uns in Österreich diese Redewendung sehr viele Menschen kennen, blickt man bei Menschen in englischsprachigen Ländern auf große, über das gesamte Gesicht imaginär existierende Fragezeichen.

8. I understand just train station

Hier kann ich mir genau eine Situation vorstellen, in der man sich eventuell eine Bedeutung aus dieser Phrase konstruieren kann: „train station“ mit „metro“ ersetzen und in New York Ubahn fahren. Die Ansagen in der Ubahn sind zeitweise auch für echte New Yorker schwer zu verstehen, da es sich hier fast schon um eine eigene Sprache handelt. In absolut jedem anderen Kontext (vor allem mit dem Original „train station“) macht die 1:1 Übersetzung von „Ich versteh nur Bahnhof“ zweifelsfrei gar keinen Sinn.

9. There have we the salad

Da hamma den Salat! Ereignet sich etwas Unangenehmes, so ist dieses Sprichwort eines der allgegenwärtigsten und meist verwendetsten. Hier lieber ein klassisches, unbildhaftes: „that’s what you get“, oder „ that’s what comes of ___“ verwenden. Nicht so lustig, ohne Wiedererkennungswert, aber dafür immerhin richtig.

uebersetzungen oesterreichischer sprichwoerter

10. You walk me animally on the cookie

„Du gehst ma afoch tierisch am Keks“ entspricht ja bekanntlich der etwas älteren Redewendung von „am Geist gehen“. Diese jugendsprachliche Abwehrfloskel klingt grenzenlos genial, wenn man sie ins Englische übersetzt, ist jedoch vom Verständnis her nicht mehr als eine Aneinanderreihung von Wörtern die genau gar nichts sinnstiftendes an sich hat. Lieber auf „you’re a pain in the neck“ ausweichen – trotzdem keine allzu nette Aussage, aber hier versteht das Gegenüber zumindest, was gemeint ist.

Das war euch bestimmt alles nicht unbekannt. Wie gut kennt ihr euch denn bei typisch wienerischen Sätzen, oder typisch österreichischen Dingen aus?

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

 

 

×
×
×
Blogheim.at Logo