Unterstützenswerte Projekte in Wien

Donnerstag, 23. November 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Unterstützenswerte Projekte in Wien

Donnerstag, 23. November 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Oft sind es im Leben auch kleine Dinge und Gesten, mit denen man einen Beitrag für eine bessere Welt und etwas Größeres leisten kann. Wir stellen euch in diesem Blogbeitrag coole Ideen, Projekte und Restaurants in Wien vor, die wir unterstützenswert finden. Einmal mehr zeigt sich die Vielfältigkeit unserer Lieblingsstadt von ihrer schönsten Seite.

von Marie Amenitsch

Weil für die Vielfalt der Möglichkeiten, von denen man in Wien profitiert, die verschiedenen kreativen Köpfe, Kulturen und Gesellschaftsgruppen unabdingbar sind und genau diese Wien zu diesem multikulturellen Hotspot machen, präsentieren wir euch coole Ideen und unterstützenswerte Projekte in Wien.

SHADES TOURS

Untertützenswerte Projekte in Wien gesucht? Wir legen euch die SHADES TOURS und ihre einzigartigen Touren ans Herz. Entdeckt die vielen Facetten der Obdachlosigkeit: die Herausforderungen, Lösungsansätze und vielen Geschichten vom Leben und Überleben in der Großstadt. Gegenüber obdachlosen Menschen gibt es leider viel zu viele falsche Stigmen und Vorurteile, die die Re-Integration in den Arbeitsmarkt hemmen. Alleine in Österreich suchen jährlich rund 16.000 Menschen ein fixes Obdach, davon mindestens 10.000 in Wien und ca. 1.200 nennen den öffentlichen Raum ihr Zuhause. Die Dunkelziffern liegen deutlich höher.

Die SHADES TOURS Guides führen kleine Gruppen zu themenrelevanten Plätzen und erklären anhand dieser die Herausforderungen und die Lösungsansätze der Obdachlosigkeit in Wien. Die 2-stündige Führung bietet authentische, fachkundige und facettenreiche Einblicke in eine unbekannte und meist ungesehene Welt. Die Tour verbindet Fakten mit vielen Geschichten, und bringt damit Licht in die komplexe Welt der Obdachlosigkeit. SHADES TOURS versteht es als seine Aufgabe ein Bewusstsein für die „obdachlos-nahen Randgruppen“ zu schaffen, über die Herausforderung und Komplexität der Obdachlosigkeit aufzuklären und langfristig Wege für die Reintegration der Betroffenen zu finden.

Mit unserem Gutschein gibt’s für euch -10% auf die Führung.

Shades Tours

(c) SHADES TOURS

Suppe mit Sinn

Die „Suppe mit Sinn“ ist die Winterhilfsaktion der Österreichischen Tafel-Organisationen: Rund 200 sozial engagierte Gastronomiebetriebe in ganz Österreich widmen vom 1. November bis zum 31. Dezember eine Suppe auf ihrer Speisekarte der Tafel. Mit nur einem Euro kann die Tafel bis zu zehn Armutsbetroffene mit geretteten Lebensmitteln versorgen. Wer unterstützenswerte Projekte in Wien sucht, findet mit der Suppe mit Sinn eine leichte Möglichkeit, dies auch in den eigenen Alltag zu integrieren. Eine Übersicht über teilnehmende Gastronomiebetriebe findet ihr hier.

Zarte Gesten

Alle Jahre Lila“, so lautet das Motto der Weihnachts-Aktivierung von Milka. Gemeinsam mit uns allen soll im ganzen Land Freude verschenkt, so Österreich zarter gemacht und mit ein bisschen Weihnachtszauber auch Wünsche erfüllt werden. Im Rahmen dieser Aktion unterstützt Milka die Arbeit von Make-A-Wish, die sterbenskranken Kindern ihre Herzenswünsche erfüllt. Und wie funktioniert die Weihnachts-Aktivierung und was könnt ihr unterstützend beitragen? Auf der zugehörigen Website könnt ihr ganz easy eure zarte Geste umsetzen. Überlegt euch dafür einfach, womit ihr einem Menschen in der Vorweihnachtszeit eine Freude bereiten möchtet. Egal ob ihr Nachhilfe geben, Kekse backen oder jemanden, von dem ihr schon lange nichts gehört habt, eine Postkarte schreiben wollt, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Postet einfach eine kurze Beschreibung oder ein Foto/Video von eurem Vorhaben und schon seid ihr mit dabei. Für jede zarte Geste setzt Milka einen leuchtenden Weihnachtsbaum auf der Karte der zarten Gesten. Ein absolut unterstützenswertes Projekt!

VinziRast – Lokal Mittendrin

Ein weiteres Projekt, das wir hier in den höchsten Tönen loben wollen, ist das Lokal Mittendrin, des Verein VinziRast. Die VinziRast ist eine unabhängige, offene Gemeinschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, obdachlosen Menschen ein Zuhause, Wärme und Geborgenheit zu bieten und vor allem einen Platz in der Gemeinschaft zu ermöglichen. Mit dem Lokal in der Währinger Straße findet man einen Ort in der Studierende und ehemalige Obdachlose gemeinsam kochen, arbeiten und Zeit verbringen. Der Reingewinn des Lokals kommt dem Verein Vinzenzgemeinschaft St. Stephan zugute, der mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen mehrere Einrichtungen für obdachlose oder ehemals obdachlose Menschen betreibt.

Währinger Str. 19, 1090

#chillin

A post shared by Pam Vu (@schitzanka) on

Akademie der Zivilgesellschaft

Zugegeben, wir sind auch erst im Zuge unserer Recherche über unterstützenswerte Projekte in Wien auf diese coole Idee aufmerksam geworden. An der Akademie der Zivilgesellschaft der VHS Wien stehen engagierte Menschen und ihre Ideen im Mittelpunkt. Wer Positives zum Zusammenleben in Wien beitragen möchte, kann ihre/seine Projektidee bei der Akademie der Zivilgesellschaft umsetzen. Der Ansatz dabei lautet: Empowerment. Während eines fünfmonatigen Lehrgangs können Freiwillige und solche, die es werden wollen, wichtige Fertigkeiten erlernen, um ihre Projektideen erfolgreich umzusetzen.  Besonders cool: Durch die Akademie der Zivilgesellschaft sind seit ihrer Gründung im Jahr 2016 bereits fast fünfzig Freiwilligenprojekte in den unterschiedlichsten thematischen und gesellschaftlichen Bereichen entstanden. Neben der Aus- und Weiterbildung von Freiwilligen, unterstützt die Akademie der Zivilgesellschaft bei der Vernetzung und bei der Suche nach Partnerorganisationen.

Im Februar 2018 startet der Frühjahrslehrgang 2017/18. Im Mittelpunkt des Lehrgangs stehen Teamentwicklung, Projektmanagement und die Erarbeitung von Umsetzungsplänen, projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit sowie Techniken in Verhandlungs- und Gesprächsführung. Die Teilnahmegebühr beträgt für Privatpersonen, die ein Projekt umsetzen möchten, 150 Euro und ist damit besonders sozial verträglich. Der AK-Gutschein ist für den Lehrgang einsetzbar und weitere soziale Ermäßigungen sind möglich. Studierende zahlen den halben Preis. Ihr wollt euch informieren? Am 28. November findet ab 18.30 Uhr ein Infoabend in der VHS Wiener Urania statt und alle Informationen zum Lehrgang sowie zu den in der Vergangenheit bereits entwickelten Projekten findet ihr auf der Website.

(c) Akademie der Zivilgesellschaft

Habibi & Hawara

Ein Lokal, das in unserem Artikel über unterstützenswerte Projejte in Wien nicht fehlen darf wäre mit Habibi & Hawara gefunden. Das Restaurant beweist eindrucksvoll, wie die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen funktionieren kann. Das bunte Lokal begeistert mit seinem Konzept, das beinhaltet den geflüchteten Menschen wieder eine Beschäftigung und somit Sinnhaftigkeit für ihr Leben geben zu können. Schon beim Betreten des Lokals kommt einem ein wunderbares Gefühl des „Miteinanders“ entgegen. Doch nicht nur den Geflüchteten kommt das Lokal zugute, die Küche ist hervorragend und auf sehr hohem Niveau. Die österreichisch-orientalische Fusionsküche genießt man hier an sechs Tagen die Woche. Mittags kann man sich am reichhaltigen Mittagsbuffet genauso die Bäuche voll schlagen wie abends beim one & only Austrian Oriental Set Menu Family Dinner.

Wipplingerstraße 29, 1010

(c) Doris Heinrich Photography / https://www.facebook.com/dorisheinrichphotography/

 

magdas HOTEL

Hotels, ihre Bars und Cafés haben ja immer so einen eigenen Zauber an sich und fühlen sich einfach wie Urlaub an. Wenn das Konzept dann auch noch so liebenswert wie in magdas Hotel ist, finden wir das zu gut, um nicht in höchsten Tönen davon zu schwärmen. Betrieben wird das Hotel gemeinsam von zwanzig ehemaligen Flüchtlingen und zehn Hotelprofis, in Kooperation mit KünstlerInnen, ArchitektInnen und Studierenden. So wird das Café ein wunderbarer, weltoffener Ort für Begegnungen für alle mit Weitblick und Toleranz. Am Frühstücksbuffet im grünen Salon wartet ein buntes Angebot aus regionalen Schmankerln und kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt auf euch. Und wenn draußen die Sonne scheint, lädt der wunderbare Gastgarten zum Verweilen ein. Jeden Donnerstag isst man sich beim Flying Dinner außerdem in 10 Gänge um die Welt – ein einmaliges Erlebnis! Ein absolutes Highlight, das in unserer Aufzählung über unterstützenswerte Projekte in Wien nicht fehlen darf.

Luftberggasse 12, 1020

Lasst euch doch dazu verleiten, die unterstützenswerte Projekte in Wien in euren Alltag zu integrieren und so gemeinsam Gutes zu tun

Für mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

(c) Facebookheader / https://www.instagram.com/__heylena__

×
×
×
Blogheim.at Logo