Alternative Adventkalender

Unsere liebsten alternativen Adventkalender

Freitag, 22. November 2019 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Unsere liebsten alternativen Adventkalender

Freitag, 22. November 2019 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wir sagen euch an, den lieben Advent – und mit ihm ein bisschen frischen Wind! Denn dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, nicht schon wieder am 30. November verzweifelt zum Schoko-Adventkalender an der Supermarktkassa zu greifen. Nein, dieses Jahr haben wir uns intensiv mit dieser Entscheidung auseinandergesetzt und verschiedenste coole Alternativen gegeneinander abgewogen.

von Viktoria Klimpfinger

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

UPDATE: November 2020

Als Kinder hat er uns das Warten auf die Bescherung verkürzt, als Erwachsene ist er willkommene Ausrede, uns jeden Tag mit etwas Süßem vollzustopfen – es lebe der Adventkalender! Dabei könnte er aber so viel mehr sein. Immerhin gibt es mittlerweile unzählige kreative Alternativen zu hinter einzelnen Türen eingesperrter Schoki. Wir haben uns ein paar davon mal genauer angesehen.

Gewürze

Abwechslung ist die Würze des Lebens. Mit dem Gewürz-Adventkalender von Sonnentor könnt ihr das gerne wörtlich nehmen. 24 süße und pikante Gewürze und Gewürzmischungen mischen euren Advent auf jeden Fall geschmacklich gewaltig auf. Und keine Sorge, falls euch so viel Experimentierfreude maßlos überfordert, gibt es auf der Sonnentor-Website auch einige Rezepte, mit denen ihr eure neue Geschmackspalette austesten könnt. Also: Öfter mal was Neues!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Tee

Nichts bringt euch so sehr in Winterstimmung wie ein heißer Tee auf der Couch, während sich draußen die Kälte breitmacht? Auch das könnt ihr idealer Weise in Adventkalender-Form zelebrieren. Tee-Adventkalender gibt es nämlich ebenfalls bei Sonnentor. Ob Früchte- oder Kräutertee, Gute-Laune- oder Entspannungsaufguss, Bratapfel oder Ingwer – so verbringt ihr definitiv einen gemütlichen Advent. Und für 4,99 Euro freut sich in der shoppingreichen Zeit auch das strapazierte Börserl darüber. Wer lieber auf die Luxus-Ausführung setzt, kann sich mit dem Tee-Adventkalender vom Demmers Teehaus ordentlich was gönnen: Für stolze 39,90 Euro bekommt ihr aber natürlich nicht bloß 24 Teebeutelchen, sondern jeden Tag 500 Milliliter Tee in ansehnlichen Dosen. Schick und schmackhaft!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Müsli

Besonders schee startet der Tag nicht nur mit Tee, sondern auch mit einer g‘schmackigen Mahlzeit. Wieso also nicht Weihnachtliches und Nützliches verbinden, denken wir uns und knuspern unser Müsli. Denn MyMuesli macht das Müsli zum Advent-Goodie. Die meisten Varianten sind zwar schon ausverkauft, aber das Deluxe-Package ist sogar um 30 Euro reduziert und noch zu haben. Für stolze 129,90 Euro bekommt ihr 24 Luxus-Überraschungen von Bio-Müsli über Chos bis hin zu cooelm Zubehör in einem Warenwert von insgesamt155 Euro. Wenn ihr bis zum 26. November bestellt, kommt der Adventkalender noch rechtzeitig zu euch nach Hause. 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Papeterie und Zettel

Adventkalender ja, mampfen nein? Können wir zwar nicht ganz nachvollziehen, aber okay, auch für weniger Hungrige gibt es natürlich einige coole Adventkalender-Alternativen. Eine unserer liebste Variante: Der illustrierte Adventkalender von Krieg und Freitag mit dem wunderbar entschleunigenden Titel: „24 Gründe, warum du noch Zeit hast, Geschenke zu kaufen“. Für 8 Euro kommt die Strichmaxerl-Brigade zu euch nach Hause. 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Erotische Kalender

Okay, jetzt ist aber wirklich Schluss mit Essen! Immerhin kann man sich und anderen doch auch abgesehen vom Akkord-Völlern etwas Gutes tun, und zwar etwas richtig Gutes: Mit dem erotischen Adventkalender von Amorelie oder Eis.at verleiht ihr dem Fest der Liebe gleich eine ganz neue Bedeutung. Hinter jedem Türchen warten Spielzeug, Gleitgel oder andere sexy Accessoires auf ihren Einsatz in der Horizontalen – oder Vertikalen, Weihnachten ist immerhin das Fest der Experimentierfreude. Und nicht nur Kekse kann man vernaschen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Umgekehrter Adventkalender

Statt euch gegenseitig was Da-ist-es-Gutes zu tun, könnt ihr aber auch außerhalb des Schlafzimmers ein paar gute Taten mit euren Adventkalendern verrichten. Wie wär’s wenn wir das Konzept mal umdrehen? Immerhin ist Geben doch eh viel seliger als Nehmen. Statt also jeden Tag ein Türchen aufzumachen und dem Kalender ein Schoko-Stückchen zu entreißen, legt man beim umgekehrten Adventkalender jeden Tag von 1. bis 24. Dezember etwas hinein. Am Weihnachtsabend habt ihr dann eine volle Kiste, die ihr verschenken oder spenden könnt. Am besten, ihr überlegt euch schon im Vorfeld, an welche karitative Einrichtung ihr spenden wollt, und sammelt dann eure Adventspenden nach diesem Muster. Wenn ihr zum Beispiel an eine Organisation spenden wollt, die sich obdachlosen Menschen annimmt, sammelt ihr dann vor allem haltbare Produkte, Hygiene-Artikel, Kleidung und Ähnliches. Online findet ihr genügend Infos darüber, bei welchen Annahmestellen im ganzen Land ihr eure Sachen abgeben könnt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Anti-Adventkalender

Den Grinchs unter euch gehen wir wahrscheinlich schon längst gewaltig auf die Nerven mit unserer ausgeprägten Weihnachtsstimmung. Macht aber nichts, auch für sie gibt es den passenden Adventkalender, ob sie wollen, oder nicht. Der Anti-Adventkalender „Grausige Weihnachten“ von Pechkeks sorgt jeden Tag für die richtige Portion Grant. Türchen für Türchen boxt dir eine neue freche Botschaft aus einem Pechkeks verbal ins Gesicht. Und abgesehen von fiesen Sprüchen und ein wenig Knabberei sieht der Nicht-Adventkalender auch noch ziemlich fancy aus, so ganz in Schwarz-Weiß und ohne Blumenstrauß.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Selbstgebastelt

Selbstgemacht ist doch am schönsten, oder? Naja, kommt ganz auf das Talent der Bastelnden an. Aber jedenfalls kommt es von Herzen. Warum also den Adventkalender dieses Jahr nicht zur Abwechslung mal selber basteln? Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach aus Dingen, die ihr allerhöchstwahrscheinlich ohnehin zu Hause habt, euren ganz persönlichen Vorfreude-Spender kreiert. Und füllen könntet ihr ihn zum Beispiel mit herrlicher zotter-Schokolade, nur so eine Idee.

Adventkalender Upcycling

(c) Conny Kubinger

Ihr gehört zu den Menschen, die ihre Adventkalender am liebsten auf einen Sitz plündern? Unsere Redakteurin hat dafür absolut kein Verständnis! Auf unserer Corona-Seite versorgen wir euch außerdem mit vielen Artikeln während des Lockdowns.

(c) Beitragsbild | Markus Spiske | Unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!