eis essen in wien

Ice, Ice, Baby – Wiens beste Eisläden -Teil 1

Dienstag, 5. April 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ice, Ice, Baby – Wiens beste Eisläden -Teil 1

Dienstag, 5. April 2016 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schokoladig und cremig oder doch lieber erdbeerig und erfrischend? Egal welche Sorte, hauptsache Eis? Finden wir auch und da es momentan die ersten wirklich warmen Tage gibt, präsentieren wir euch den ersten Teil unserer Übersicht über Wiens beste Eisläden. Fröhliches Schlecken und guten Appetit!

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

Die Sonne lacht vom Himmel und lockt uns alle in Scharren zu Wiens zuckersüßen Eisläden, die mit bunten und vielfältigen Verführungen auf euch warten. Welche Orte die besten zum Eis essen in Wien sind? Das verraten wir euch hier.

Schelato

Allein der Name zaubert schon ein Lächeln aufs Gesicht, die ausgefallene Rechtschreibung wird noch von den Sorten getoppt. Hier geht es um die Kugel, ob schokoladig, fruchtig oder eher speziell – für jeden gibt es mindestens mehrere Geschmacksrichtungen, die definitiv munden. Kleiner Vorgeschmack gefällig? Matcha,Orange-Kumquat, oder Lakritze Eis, wer da nicht neugierig wird, dem ist bei den schönen Temperaturen nicht mehr zu helfen. Neu im Sortiment sind passend zum Frühling auch die köstlichen, veganen Frucht-Sorbets. Mittlerweile könnt ihr die köstlichen Eiskreationen auch schon an zwei Standorten erstehen.

Lerchenfelder Straße 34, 1080  / Schleifmühlgasse 11, 1040

Veganista

Dass veganes Eis alles andere als fad und einfallslos sein muss, beweist das charmante Veganista und das mittlerweile an sechs Standorten und begeistert bei jedem Besuch. Die Vielfalt der Sorten ist schier endlos und neben den Allzeit-Klassikern wie Vanille, Kaffee und Haselnuss trifft man dort auch auf ausgefallene Sorten wie Haferflocken-Zimt, Carrot Cake, Avocado-Kokos und Orange-Olivenöl-Safran. Auch Gesundheitsbewussten und Figurbedachten, die auf den Schleckgenuss jedoch nicht verzichten wollen, sei diese Adresse ans Herz zu legen, so findet man dort auch Sorten, die mit Zucker-Alternativen wie Agavendicksaft und Birkenzucker gesüßt sind. Seit vergangener Saison sind besonders auch die kreativen Inbetwiener sehr zu empfehlen – Achtung: Suchtgefahr!

Neustiftgasse 23/3, 1070 /  Margaretenstrasse 51, 1050 / Alserbachstraße 5, 1090 / Taborstraße 15, 1020 / Amerlingstarasse 19, 1060 / Ungergasse 55, 1030

Eis-Greissler

Ja, die Schlange, die oftmals vor den Salon anzutreffen ist, spricht für sich: Schon längst ist der Eis-Greissler im Volksmund ein Begriff, der mit gutem Geschmack verbunden ist und dabei komplett ohne Aromen oder künstlichen Zusatz- und Farbstoffe auskommt. Gut, dass es mittlerweile zwei Läden gibt. Das Eis wird mit Bio-Milch aus Niederösterreich hergestellt. Pistazie mit Salz und Muskat, Kürbiskern oder Alpenkaramell sind nur einige der leckeren Sorten, die es hier zum Genießen gibt. Anstehen lohnt sich also. Wusstet ihr übrigens, dass man die Eis-Greissler Manufaktur besichtigen kann? Alle Infos  dazu hier.

Rotenturmstraße 14, 1010 | Mariahilfer Straße 33, 1060

Weekends are for ICE CREAM ✌🏻️🍦💕 #icecreamaddict #love

A post shared by J U L I A 💋 (@julietta_mademoiselle) on

Schoko Company – Eisoase

Wenn von preisgekröntem, veganem und laktosefreiem Eis am Naschmarkt gesprochen wird, da hört jeder genauer hin. Das ist auch gut so, denn in dem Laden der Schoko Company werden die Eissorten der Eisoase exklusiv angeboten. Bereits viermal überzeugten die Hersteller des Eises eine Fachjury und gewannen den Titel für das beste Speiseeis Österreichs. Als Schmankerl obendrauf gibt es eine Kooperation mit Zotter – vier verschiedene Eissorten der leckeren Marke sind zur Zeit im Angebot. Wir brauchen keine enormen Sommertemperaturen, um so etwas Leckeres zu genießen.

Wiener Naschmarkt, Stand 326 – 331, 1040

Afternoons at the market will end in gelato.

A post shared by McKenzie Fiege (@mckenziefiege) on

Gefrorenes – Eis wie damals

Nostalgische Kindheitserinnerungen kommen auf, sobald man das schnuckelige Eisgeschäft betritt. Traditionsverbundenheit und Originalität wird hier groß geschrieben und man hält sich an alt-österreichsiche Traditionen. Alle angebotenen Sorten, darunter beispielsweise Apfelstrudel, Sissi Mandel (Eis mit karamellisierten Mandelstückchen) und Sachertorte, ebenso wie die Klassiker Vanille, Haselnuss und Joghurt, sind frei von künstlichen Farbstoffen, Aromen und Konservierungemitteln. Das schmeckt man, finden wir, na also: Nichts wie hin!

Währinger Straße 152, 1180

✖️the perfect end of a sunny day 🍦 have a lovely Sunday guys 🍦

A post shared by FASHIONBLOGGER SUNITA (@sunita_ramic) on

Tichy

Köstliches Eis von 10-23 Uhr gibt es auch am Reumannplatz. Seit dem Startschuss im Jahre 1952 in Simmering hat sich viel getan: Tichy hat sich einen Namen erarbeitet und steht seitdem für viele zufriedene Eisesser. In dem großen Eissalon kann man gemütlich sitzen und z.B. die bekannten Eis-Marillenknödel genießen. Diese bestehen aus Vanillecreme mit einem Marillenkern und sind ummantelt von getriebenen Haselnüssen. Wer es eilig hat, aber auf sein Eis zwischendurch nicht verzichten möchte, sollte dennoch ein wenig mehr Zeit einplanen: es ist eigentlich ständig eine Schlange an der Eistheke. Zurecht!

Reumannplatz 13, 1100

Mhhhh, wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren der besten Orte zum Eis essen in Wien. Auf der Suche nach weiteren Tipps? Hier geht’s zum 2. Teil der besten Eissalons in Wien .

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo