Wiens beste Fischlokale

Dienstag, 30. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wiens beste Fischlokale

Dienstag, 30. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Zuge unserer kulinarischen Weltreise durch Wien waren wir diesmal auf den Spuren der besten Fischlokalen in der Stadt unterwegs. Wo ihr in den Genuss von frischen Fischen, Meeresfrüchten und jeder Menge Urlaubsfeeling kommt, lest ihr in diesem Blogbeitrag. Lasst euch dazu verführen, einmal neue Restaurants zu testen und genießt die sommerlichen Temperaturen.

von Marie Amenitsch

Während viele die Feiertage im Mai nutzen, um einen kurzen Abstecher in den Süden einzulegen, präsentieren wir euch Wiens beste Fischlokale, die jede Menge Mittelmeer-Feeling und beste Angebote versprechen.

Hier geht’s zu weiteren Stationen unserer kulinarischen Weltreise ab nach Frankreich, Indien, Japan, Italien und dem „Orient“.

UMARfisch am Naschmarkt

Allein der Geruch, der einem beim Vorbeigehen in die Nase steigt, macht es unverkennbar, dass es an dieser edlen Location am Wiener Naschmarkt beste Fischgerichte zu speisen gibt. Täglich frisch aus dem angrenzenden Shop kredenzt man im stilvollen Lokal mittags spezielle Tagesmenüs und abends wählt man aus den à la carte-Gerichten. Auch Meeresfrüchtekreationen finden sich in unterschiedlichen Varianten auf der Speisekarte. Geöffnet von Samstag von 11 bis Mitternacht ist hier ein kulinarischer Kurzurlaub auf höchstem Niveau garantiert.

Naschmarkt 38, 1060

Restaurant Kornat

Auch im Herzen der Innenstadt trifft man auf eine kulinarische Oase, für alle Fischliebhaber. Das Kornat hat sich schon seit drei Jahrzehnten der kroatisch-dalmatinischen Küche verschrieben und der Familienbetrieb punktet durch Authentizität und Freundlichkeit. Gestartet wird zum Beispiel mit den Variationen aus Oktopussalat, Tunfisch Tartare und Schwertfisch Carpaccio, worauf nach belieben die dalmatische Tomatensuppe folgt. Für den Hauptgang wählt man zwischen frischem Fisch aus der Vitrine, Langusten, Calamari aber auch Fleischgerichte dürfen nicht fehlen. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt definitiv.

Marc Aurel Straße 8, 1010 Wien

My birthday lunch

A post shared by Diane Gazeau (@dianegazeau) on

Konoba Pescaria

Hallo und Willkommen im 15. Bezirk! Ein kleiner Geheimtipp wenn es um beste Fischangebote geht, wäre mit dieser Location gefunden. Konoba bedeutet übersetzt so viel wie „Meeres-Taverne“, steht für Gemütlichkeit und Seele baumeln lassen. Das gelingt in dem urigen Lokal wunderbar und die Speisekarte vereint erlesene Weine und zahlreiche Fisch und Meeresfrüchte-Variationen. Kalbs- und Lammfleisch-Gerichte runden gemeinsam mit dem herrlichen, hausgemachten Brot das Angebot ab. Urig und herzlich genießt man hier einen wunderbaren Aufenthalt.

Goldschlagstrasse 22, 1150

Marina Restaurant

Fahrt ihr mit der U2 zur Donaumarina, so erwartet euch nicht bloß eine Fernweh (oder besser gesagt Meer-weh) lindernde Kulisse, sondern auch ein köstliches Lokal mit Baumterasse am Wasser, einer Beachhütte und Bootsanlegestelle. Das Marina Restaurant besticht nicht nur mit seiner traumhaften Wasserlage als eines unserer liebsten Bootsrestaurants in Wien, sondern auch mit den deliziösen, leider allerdings hochpreisigeren, Gerichten. Muschelfans sollten hier unbedingt den Muscheltopf „a la Marinara“ kosten, denn jener ist wirklich ein Gedicht. Auch der gebeizte Grapefruitlachs ist ein völlig neues, empfehlenswertes Geschmackserlebnis.

Handelskai 343, 1020

bootsrestaurants in wien

(c) 1000things Redaktion / Lisa Panzenböck

Bodulo

Auch im 17. Bezirk weiß man ganz genau, worauf es bei exzellenter Küche und Fischgerichten ankommt. Im Fischrestaurant Bodulo – übersetzt Inselbewohner –  dreht sich schon seit 30 Jahren alles um den mediterranen Genuss und auf der Speisekarte bilden firscher Fisch und Meerestiere die Grundzutat für alle Gerichte. Mit viel Liebe und Können zubereitet, ausgewählten Gewürzen verfeinert, genießt man die Speisen mittags und abends am liebste auch im kleinen Gastgarten. Die Fischspezialitäten gibt’s je nach Wahl gegrillt, gekocht, in der Salzkruste, oder in der Folie im Backrohr. Fischessen ist leider nie ein billiges Vergnügen, aber hier stimmt der Preis garantiert zu dem, was man auf den Teller bekommt.

Hernalser Hauptstraße 204, 1170

Wien ohne seine Kaffeehäuser? Nicht vorstellbar, ist die Auswahl an zauberhaften Locations – mal modern und hipp, mal klassisch und traditionell – doch schier unendlich. Im Blog findet ihr eine Übersicht über Cafés in den verschiedenen Bezirken, die ihr gesehen haben solltet. Viel Spaß und frohes Schlemmen!

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Beitragsbild (c) https://www.instagram.com/foodloveria_vienna/

×
×
×
Blogheim.at Logo