ngyuens pho house

Die besten Vietnamesen in Wien

Freitag, 27. Oktober 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die besten Vietnamesen in Wien

Freitag, 27. Oktober 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Kulinarische Weltreise  – Haltestelle Vietnam! Einmal mehr waren wir auf den vielfältigen Spuren Wiens unterwegs und haben uns auf die Suche nach den besten Adressen zum vietnamesisch Essen in Wien gemacht. Von Pho, Frühlings- und Sommerrollen und knackigen Bánh mì-Sanwiches ist verstreut über die Bezirke alles mit dabei. Guten Appetit!

von Marie Amenitsch

Im Zuge unserer kulinarischen Weltreise nach Wien hat es uns diesmal in den Vietnam verschlagen und wir haben uns auf die Suche nach den besten Adressen zum vietnamesisch Essen in Wien begeben.

Nguyen’s Pho House

Wer auf der Suche nach Lokalen zum vietnamesisch Essen in Wien ist, der ist im Nguyen’s Pho House bestens aufgehoben. Im 8. Bezirk darf sich das vietnamesische Lokal zu Recht einer großen Beliebtheit erfreuen. Das Lokal ist stets gut-gefüllt und der Geruch der vietnamesischen Köstlichkeiten, die es hier zu essen gibt, lockt schon im Vorbeigehen ins Innere. Zu essen gibt’s traditionelle Gerichte der vietnamesischen Küche: So startet man am besten mit einem Papayasalat, Sommerrollen (je nach Vorliebe vegetarisch, oder mit Garnelen bzw. Schweinefleisch) oder den knackigen Frühlingsrollen. Auch die gebackenen Garnelen mit Süßkartoffeln sind sehr zu empfehlen. Als Hauptgericht gibt es Phos in den unterschiedlichsten Variationen, ebenso wie diverse Reisgerichte. Alle Infos zum Nguyen’s Pho House findet ihr hier.

Lerchenfelderstraße 46, 1080

Vietthao

Wenn es um die besten Lokale zum vietnamesisch Essen in Wien geht, ist das Vietthao weit vorne mit dabei, kommt man dort in den Genuss von authentischer vietnamesischer Hausmannskost auf höchstem Niveau und zu fairen Preisen. Besonders die Vorspeisen haben es uns hier angetan und der gerollte Reisteig mit Schweinefleisch und Morcheln, garniert mit Sojasprossen und Koriander ist einfach super, gefolgt von der Wonton Suppe und gebratene Garnelen, ist das Menü perfekt! Doch auch die Phos überzeugen in dem Familienbetrieb in unmittelbarer Nähe zum Karlsplatz, der außerdem durch stimmungsvolle Atmosphäre punkten kann. Im Sommer lockt außerdem ein kleiner, feiner Schanigarten.

Friedrichstraße 2, 1010

Saigon Riverside

Wer auf der Suche nach einem preiswerten Lokal in der Innenstadt ist, sollte sich das Saigon Riverside von nun an gut im Hinterkopf behalten. Immerhin ist das Lokal gleichzeitig eines der besten, wenn es ums Thema vietnamesisch Essen in Wien geht. Mittagsmenüs, bestehend aus Hauptspeise und wahlweise mit Suppe, Sommer- oder Frühlingsrolle, genießt man im freundlichen Lokal täglich bis 15 Uhr ab 7,90€. Bei den Hauptgerichten hat man immer die Wahl, ob man sich für die fleischlose Variante entscheidet, oder lieber Huhn, Schwein, Rind, Fisch, Ente oder Garnelen wählt. Verliebt haben wir uns vor allem in den bánh chuối, den vietnamesischer Bananenkuchen mit Kokossauce und Erdnüssen.

Franz-Josefs-Kai 31, 1010

Rice Time

Der Alsergrund ist seit 2016 um eine hippe Adresse reicher, die mit asiatischer Fusionsküche verwöhnt und zum TATA im 7. Bezirk gehört. Der Fokus liegt wie auch beim großen Bruder in Neubau auf vietnamesischen Gerichten. In unmittelbarer Nähe zur Hauptuni kann man zwischen abwechslungsreichen Mittagsmenüs wählen, die sich preislich zwischen 7 und 8€ bewegen. Alle Hauptspeisen werden mit einer Tagesrolle, Tagessuppe oder einem Nachtisch als Menü serviert. Für den kleinen Hunger empfehlen wir die Suppen oder Sommerrollen und als Nachspeise sollte man die vegane Kokoscreme unbedingt probiert haben. Wer’s lieber fruchtig mag, für den ist das Mango Mousse die beste Wahl. Wer auf der Suche nach coolen Lokalen zum vietnamesisch Essen in Wien ist, sollte sich das kleine Lokal von nun an gut im Hinterkopf behalten. Nomnomnom!

Garnisongasse 10, 1090

Bep Viet

An einer der wohl schönsten Ecken im 4. Bezirk findet man das kleine aber feine Lokal, das in unserer Aufzählung über Lokale zum vietnamesisch Essen in Wien nicht fehlen darf. Der süße Schanigarten und die betörenden Gerichte ziehen schon im Vorbeigehen in den Bann und machen neugierig, das Lokal zu testen. Wochentags bietet sich das vietnamesische Lokal mit seiner Auswahl an verschiedenen Menüs, die wahlweise  mit Suppe oder Salat bestellt werden können und ein Dessert inkludieren, perfekt für die Mittagspause an. Einmal mehr beweist sich: weniger ist mehr und so verzichtet man auf kitschige Accessoires und Schikimiki, punktet dafür jedoch durch eine authentische Küche mit frischen Zutaten und intensiven Kräutern. Besonders das Nationalgericht der Pho hat es uns angetan. Schaut vorbei!

Favoritenstraße 2, 1040

View this post on Instagram

#stammlokal

A post shared by Thanya (@thanyakhantho) on

Ra’mien

Schon seit 2002 hat sich die Ra’mien-Kette ausgehend vom ersten Lokal im 6. Bezirk in Wien einen Namen gemacht und begeistert mit der aromatischen Küche, die vietnamesische, thailändische und chinesische Elemente beinhaltet. Wir lieben das Ra’mien besonders für sein köstliches Pho-Angebot. Die Reisbandnudeln werden mit Sojabohnensprossen, Koriander, Limette und Jungzwiebel serviert und gibt es je nach Vorliebe vegetarisch oder mit Fleisch. Um der Schnelllebigkeit unserer Zeit entgegenzukommen, gibt es die ausgewogenen Gerichte mittlerweile auch an drei Locations in Wien, die sich dem „take away“-Prinzip verschreiben haben. Im Mittelpunkt stehen leichte und gesunde Gerichte, die in der Küche vor Ort direkt zubereitet und sofort in die Boxen zum Mitnehmen gelangen. Ideal für alle, bei denen es in der Mittagspause schnell gehen muss und die trotzdem auf gesunde und ausgewogene Ernährung setzen.

Gumpendorfer Str. 9, 1060 I Dresdnerstraße 68, 1200 I Hoher Markt 8 – 9, 1010

Good Morning Vietnam

Last but not least haben wir etwas versteckt im 9. Bezirk gelegen, einen weiteren Tipp für euch, wenn es ums Thema vietnamesisch Essen in Wien geht, punktet die Lokalität immerhin mit 82 Falstaff-Punkten. Seinen Namen verdankt das urige Lokal dem gleichnamigen Hollywoodfilm mit Robin Williams. Der Eigentümer des Lokals, der gebürtige Vietnamese Nguyen Thao Giang ist versucht, der authentischen traditionellen Küche ein Zeichen zu setzen. So ist es ihm ein großes Anliegen, dass die verschiedenen Fleisch- und Fischsorten, Geflügel und Wild, Gemüse und Kräuter, sowie Reis und Nudeln immer von bester Qualität sind und anschließend raffiniert zubereitet werden. Das gelingt hier wunderbar und besonders zu empfehlen sind die umfangreichen Menüs, die perfekt dafür geeignet sind, im Lokal einen besonderen Anlass zu feiern oder sich einfach einmal kulinarisch etwas zu gönnen.

Sechsschimmelgasse 16, 1090

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr kulinarische Highlights, die auf euch warten. Hier geht’s übrigens zu unseren Café-Favoriten im siebten Bezirk.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo