Die coolsten regionalen Manufakturen in Österreich – Teil 1

Dienstag, 8. September 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die coolsten regionalen Manufakturen in Österreich – Teil 1

Dienstag, 8. September 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Egal ob als Mitbringsel oder für uns selbst – am liebsten machen wir uns und anderen mit regionalen Produkten eine Freude. Also zeigen wir euch ein paar österreichische Manufakturen, die ihr unbedingt abklappern solltet.

von 1000things Redaktion

Was gibt es Besseres als echte, ehrliche Arbeit, im Schweiße unseres Angesichts verrichtet, geschaffen mit nichts als den eigenen schwieligen Händen? Zugegeben, die einzige Schwiele, die die manikürten Finger, die das gerade getippt haben, aufweisen, ist ein Schreibdippel, also eine Hornhautstelle da, wo sich der Stift mit vollem Gewicht an den Finger lehnt. Definitiv kein dermatologisches Denkmal des Hartgesottenseins. Aber wie heißt es doch so schön? Schuster, bleib bei deinen Leisten – und Schreiberling, bleib den Leisten lieber fern, sonst tust du dir noch weh. Stattdessen riskieren wir lieber einen weiteren Schreibdippel und zeigen euch ein paar tolle regionale Manufakturen, bei denen ihr mit echter, ehrlicher Handarbeit versorgt werdet.

Möbel aus Instrumenten: Ausgespielt

Und bei den Leisten bleiben wir dann doch: Samuel Karl hobelt auf seiner Werkbank Verstärkungen oder Ergänzungen für seinen Möbelstücke. Die baut er für sein Label Ausgespielt nämlich aus ausgedienten Instrumenten. So wird eine alte Gitarre etwa zu einem verspielten Wandregal, eine Bass Drum zum spannenden Beistelltisch. Wir haben Samuel in seiner Werkstatt im oberösterreichischen Buchkirchen besucht und uns das Ganze mal genauer angesehen.

Ausgespielt Upcycling

Samuel Karl vor seiner Werkstatt. (c) Ines Futterknecht | 1000things

Alles aus Zirbe: Die Køje

Ihr wollt eure vier Wände besonders nachhaltig einrichten? Und dabei keine Abstriche in Sachen Qualität und Design machen? Dann schaut doch bei der Køje Manufaktur in der Fabrik Klarenbrunn vorbei. Denn das nachhaltig wirtschaftende Unternehmen in Österreich hat sich auf die Produktion von astfreien Zirbenbetten spezialisiert. Wer von einem maßgeschneiderten Bett träumt, das stabil und modern zugleich ist, findet hier sein Glück: Denn die Zirbenbetten können nach individuellen Wünschen gefertigt werden. Und das gilt auch für die Kommoden und Schränke aus dem duftenden Holz, das übrigens nicht nur unbehandelt ist, sondern sich außerdem beruhigend auf den Organismus auswirken soll. Dass man bei den Möbeln schon einmal etwas tiefer in die Tasche greift, wird mit ihrer Langlebigkeit absolut wettgemacht. Besonders cool: In der Vorarlberger Tischlerei fällt kein Abfall an, denn dort wird wirklich das komplette Holz verarbeitet. Und auch bei der Lieferung fällt kein Müll an: Die Betten werden in wieder verwendbaren Holzkisten geliefert. Das kommt uns gern ins Haus!

Køje regionale Manufakturen Österreich

(c) Die Køje

 

Alles Schoki: zotter Schokoladen Manufaktur

Wenn wir an Manufaktur denken, denken wir ziemlich schnell auch an Schokolade. Okay, eigentlich denken wir generell sehr oft an Schokolade. Wir lieben Schokolade. Ihr auch? Dann seid ihr im steirischen Vulkanland bei der zotter Schokoladenmanufaktur in Riegersburg goldrichtig. Hier werdet ihr nicht nur durch die Produktion geführt und seht zu, wie sich die Kakaomasse zu Schokolade manifestiert, sondern ihr könnt euch natürlich auch nach Herzenslust und Magenvolumen durch die ausgefallenen zotter-Kreationen kosten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Pesto-Variationen aus dem Garten: Pestonarrisch

Dass man die Nachspeise vor dem Hauptgang essen darf, ohne sein Mitspracherecht beim Familienfernsehabend zu verbüßen, ist mit eines der schönsten Dinge am Erwachsensein. Deshalb gehen wir auch hier vom Dessert zum Hauptgang über und fahren auf der österreichischen Route 66 nur ein paar Minuten weiter. In Riegersburg könnt ihr euch durch die hausgemachten Pesto-Kreationen von Pestonarrisch kosten. Der schrullige Einfraubetrieb von Sabine Brändle legt großen Wert auf Nachhaltigkeit, Regionalität und biologischen Anbau, vornehmlich sogar aus dem eigenen Permakulturgarten. Ob Rucola-, Wildkräuter-, Kürbiskern- oder sogar Rosenblüten-Pesto – Pestonarrisch bringt garantiert Pepp in eure nächste Pasta. Und vielleicht habt ihr ja sogar Glück und könnt Sabine beim Pestomachen beobachten oder ihr Pesto sogar in Action erleben. Manchmal kocht sie nämlich vor Ort und verköstigt ihre Kundschaft.

Gourmet-Leberkäse für jeden Geschmack: Da Rohrer

Es Leberkas die Vielfalt! So oder so ähnlich könnte das Motto der Gourmet-Leberkäse-Manufaktur „Da Rohrer“ im Burgenland lauten. Denn hier gibt’s den Fleischblock nicht nur pur, mit Käse oder pikant – also die Trias des Leberkäses quasi –, sondern bis zu 50 verschiedene Varianten. Mal exotisch mit Blunze-Wasabi, mal mediterran mit Mozzarella-Basilikum kommt der traditionelle Semmelfüller hier daher. So viel Experimentierfreude ist sicher nicht für jeden was. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich so verschieden wie die Leberkäse-Geschmacksrichtungen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Preisgekröntes Selbstgebranntes: Grünegg Alm

Jetzt habt ihr genug vom Essen? Wir sind auch ziemlich voll. Da hilft nur eines: Selbstgebrannter. Oder die weniger sinnesvernebelnde Alternative: ein Verdauungsspaziergang. Auf der Grünegg Alm in Salzburg bekommt ihr beides. Im Sommer wandert ihr gemütlich etwa eine halbe Stunde bergauf, im Winter könnt ihr anschließend sogar auf der beleuchteten Straße bis in die Dunkelheit bergab rodeln. Oben auf 1.190 Metern Seehöhe bekommt ihr jedenfalls Einblick in die Schaubrennerei, aus der einige preisgekrönte Brände und Liköre stammen. Besonderes Highlight für Gin-Fans: der hauseigene Highking-Gin. Im September gibt es jeden Mittwoch zwischen 10 und 17 Uhr Schaubrennen und Mühlvorführungen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kultkeramik selber machen: Gmundner Keramik

Die hübsch verzierten Teller, Tassen und Co. sind längst Kult, die weißen Teller mit dem dunkelgrünen Muster ein Hingucker in jeder Geschirrvitrine. In der Manufaktur von Gmundner Keramik in Gmunden könnt ihr euch durch Schnäppchen erster und zweiter Wahl im Werksshop stöbern, eine Führung durch die größte Keramikmanufaktur Mitteleuropas machen und sogar selbst aktiv werden! Gegen 12 Euro bemalt ihr euer ganz eigenes Unikat und könnt es drei Wochen später fixfertig abholen.

Gmundner Keramik Manufaktur

(c) 1000things Redaktion

Ihr wollt jetzt selbst produktiv werden? Wir zeigen euch, wie ihr zu Hause kreativ werden könnt. Probiert euch zum Beispiel mal an eurem ersten Bullet Journal aus. Damit ihr euren Herbst in Österreich dieses Jahr besonders auskostet, versorgen wir euch auf unserer Herbst-dahoam-Seite mit jeder Menge Tipps.

(c) Beitragsbild | Ines Futterknecht | 1000things (Beistelltisch von Ausgespielt)

×
×
×
Blogheim.at Logo