Sternwartepark

Entdecke das verwilderte Wien mit dem Gstett’n-Führer

Freitag, 23. April 2021 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Entdecke das verwilderte Wien mit dem Gstett’n-Führer

Freitag, 23. April 2021 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Du hast endgültig genug von den ewig gleichen Lockdown-Spaziergängen? Der Gstett’n-Führer nimmt dich mit zu verwilderten und naturbelassenen Orten in ganz Wien, wo du deine wohlverdiente Auszeit in der Natur so richtig genießen kannst.

von Michael Simmer

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Die Einser-Runde im Grätzl, der kleine aber feine Park gleich ums Eck oder Klassiker wie der allseits beliebte Donaukanal. Wir alle haben spätestens seit April 2020 unsere ganz persönlichen Lieblingsplatzerln für die mittlerweile unzähligen Lockdown-Spaziergänge entdeckt. Und da wir seit über einem Jahr nicht viel anderes unternehmen können, als spazieren zu gehen, kennen wir diese Strecken mittlerweile in- und auswendig, oder? Und ganz ehrlich – bei aller Wertschätzung gegenüber unserer Lieblingsstadt – nach so langer Zeit und wegen des Mangels an Alternativen wird auch der schönste Spazierweg irgendwann mal langweilig. Abhilfe schafft der Gstett’n-Führer. Er hilft dir dabei, unentdeckte Outdoor-Highlights in Wien zu entdecken.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wilde Outdoor-Tipps in Wien

Für eine willkommene Abwechslung wird es also höchste Zeit, dass wir die geliebten 08-15-Wanderrouten hinter uns lassen und uns auf weniger bekannte und wilde Pfade begeben. So zu sagen in die Wildnis mitten in Wien. Damit du dich im Großstadt-Dschungel auch zurecht findest, empfehlen wir dir den gerade eben erst frisch aktualisierten Wiener Gstett’n-Führer. Eine Initiative der Wiener Umweltanwaltschaft, um großteils noch weniger bekannte und naturbelassene Stadtwildnisflächen zu entdecken. Von verwilderten Gärten und Parks über Brachen, stillgelegte Baugebiete, ehemalige Industrieanlagen bis hin zu Baulücken und Friedhöfen. So kannst du Wien von einer ganz neuen Seite erkunden und gleichzeitig dem*der inneren Abenteurer*in freien Lauf lassen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Der Dschungel im Großstadt-Dschungel

Dafür hat sich die Stadt Wien auf die Suche nach genau solchen Orten gemacht. Das Ergebnis: “Am Anfang war die Gstett’n – Wiener Stadtwildnisflächen”. Eine Online-Broschüre, die diverse Grünflächen, Freiräume und – im positiven Sinn – verwilderte Orte in unserer Lieblingsstadt zusammenfasst. Damit sind Plätze gemeint, wo sich die Natur frei entfalten kann. Also Orte, die wenig bis gar nicht gepflegt sind, damit ihr ursprünglicher Charakter erhalten bleibt. Und damit der Spaziergang wieder zu dem wird, was er unserer Meinung nach eigentlich sein sollte: eine Möglichkeit, um abzuschalten und im besten Fall noch mit allen Sinnen eine anständige Dosis Natur-Feeling zu tanken. Dabei kannst du nicht nur Grünflächen neu entdecken und längst vergessenen Blumendüfte schnuppern, sondern mit etwas Glück auch an den jeweiligen Plätzen ansässige Tierarten wie Vögel oder Schmetterlinge beobachten. Außerdem erfährst du in der Broschüre Wissenswertes zur Geschichte des jeweiligen Ortes.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wien von einer ganz neuen Seite erkunden

Ein kleines Best-of unserer Favoriten, die du im Guide findest: der Stadtdschungel Holubstraße im 2., der Beserlpark an der Leberstraße im 3., der Narrenturm beim Alten AKH im 9., das ehemalige Ziegelwerk Wienerberg im 10., der Alte Jüdische Friedhof im Zentralfriedhof im 11., der Hörndlwald im 13., der Auer-Welsbach-Park im 15., der Sternwartepark im 18. oder der Rendezvousberg im 21. Bezirk. Das eine oder andere Platzerl ist neu für dich? Perfekt, dann nütze doch den Frühling und statte der einen oder anderen Gstett’n einen Besuch ab!

Wir haben noch mehr Tipps für außergewöhnliche Spaziergänge in Wien für dich parat. Und wenn du beim Spazieren noch etwas Kunst entdecken möchtest, wirst du bei uns natürlich auch fündig.

(c) Beitragsbild | Jobst | PID

×
×
×
Blogheim.at Logo