Unsere liebsten Lokale zum Sekt verkosten in Wien

Freitag, 2. November 2018 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Unsere liebsten Lokale zum Sekt verkosten in Wien

Freitag, 2. November 2018 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Es gibt immer einen Grund anzustoßen. Am Blog verraten wir euch bekannte aber auch versteckte, kleine Läden, wo ihr fern ab der Supermarktauswahl köstliche und prickelnde Sektsorten herbekommt und vor allem verkosten könnt.

von Luisa Lutter

Die Spritzwein-Saison ist in Wien ja zu jeder Jahreszeit. Doch auch ein gutes Gläschen Prosecco oder Sekt bereitet uns immer wieder Freude. Wir haben euch fünf Lokale herausgesucht, in denen ihr Sekt in Wien verkosten könnt. In diesem Sinne: Prost!

Sektcomptoir

In der niedlichen Schleifmühlgasse gelegen, lockt das Sektcomptoir mit einer gelungenen Auswahl an diversen Sektsorten. Hier kann man völlig entspannt sein Gläschen genießen. Es stehen gefüllte Oliven und Naschereien bereit. Das Lokal versprüht eine angenehme Atmosphäre und alles ist in freundliches Licht getaucht. Es ist außerdem das einzige Lokal, in dem man die Sekte aus der Kellerei Szigeti aus Gols im Burgenland zu Hofpreisen erstehen kann.

Schleifmühlgasse 19, 1040

Schlumberger Kellerwelten

Kommt mit auf eine spannende und prickelnde Tour in die Kellerwelten von Schlumberger im 19. Bezirk. Ihr erfahrt Wissenswertes über die Herkunft und Herstellung von Sekt und Champagner, ebenso über die richtige Lagerung und es stehen hierbei mehrere Führungsoptionen an, bei welchen ihr zwischen einem Glas Sekt zur Verkostung oder gleich fünf diversen Sorten wählen könnt. Alle Infos könnt ihr auch noch einmal in unserem Schlumberger Kellerwelten To Do Profil nachlesen.

Heiligenstädter Str. 39, 1190

(c) Schlumberger/Bildagentur Zolles KG/Leo Hagen

Kaiserzeit

„Hand in Hand zum Würstelstand“ – so lautet ein Slogan dieses kleinen Bistros. Wir sind nicht nur von der Lage an der Augartenbrücke, sondern auch von dem Konzept komplett angetan: Feinste Würstel, wie z.B. die Kaiserwurst (getrüffelte Weißwurst mit Kalbsfleisch), dazu ein Gläschen Sekt. Wer mag, kann gleich das Kaiserzeit-Menü für 10,90€ wählen, bei dem eine getrüffelte Kaiserwurst und ein Fläschchen Schlumberger-Sekt inkludiert sind. Alles dann bitte einmal zum Mitnehmen und ab an den herbstlichen Donaukanal. So g’schmackig und fein lassen wir selten einen Tag ausklingen.

Augartenbrücke/ Ecke Obere Donaustraße, 1020

Gerstner Hofzuckerbäcker

Im Palais Todesco vis-à-vis der wunderschönen Oper, kann man in zentraler Lage schlemmen und genießen. Hier sind Café, Verkaufsstore und Bar vereint. Das Café der Gerstner Hofzuckerbäckerei im zweiten Stock bietet neben einer stilvollen Einrichtung und gemütlicher Atmosphäre auch das ein oder andere Gläschen köstlichen Sekt. Im Hinterhof, etwas versteckt, verzaubert im Sommer zudem ein süßer Schanigarten. Man kann übrigens bis 23 Uhr beim Gerstner Tortenstücke und Kuchen einkaufen.

Kärntner Str. 51, 1010

 

Ihr seid auf den Geschmack gekommen? Wo ihr in Wien günstig trinken könnt, verraten wir euch ebenfalls am Blog.
Die schönsten Orte zum Vorglühen könnt ihr bei uns natürlich auch nachlesen.

Beitragsbild
(c) Mel Turner / unsplash

×
×
×
Blogheim.at Logo