gemuetlich fruehstuecken in wien

Die besten Orte zum gemütlich Frühstücken in Wien

Sonntag, 6. Dezember 2015 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die besten Orte zum gemütlich Frühstücken in Wien

Sonntag, 6. Dezember 2015 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Mit den Lieblingsmenschen in entspannter Atmosphäre zu frühstücken ist gewiss eine der schönsten Arten, auf die ein Tag Tag beginnen kann. Weil wir uns allerdings nichts aus Lokalen machen, in denen es allzu hektisch zugeht, präsentieren wir euch hier Orte, an denen man gut und gerne verweilt. Wo es morgens so gemütlich ist, dass aus dem Frühstück auch mal ein ausgedehnter Brunch wird, lest ihr hier.

von Luisa Lutter & 1000things-Redaktion

UPDATE: August 2019

Wien hat viele schöne Lokale mit schmackhaftem Angebot zu bieten, in denen sich der Morgen schnell mit einem Espresso und Croissant oder gemütlich mit einem ausgiebigen Frühstück zelebrieren lässt. Welche Platzerl in Wien sich denn am besten dazu eignen gemütlich zu frühstücken, haben wir für euch recherchiert und getestet.

Café Hummel

Frühstücken bis 14 Uhr! So lautet das Motto im geschichtsträchtigen Café Hummel, das bereits seit 1935 als Familienbetrieb geführt wird. Egal, ob ihr den Tag gerne klassisch mit dem Wiener Frühstück oder lieber mit dem vegetarischen Fitness-Frühstück beginnt, das Café Hummel ist mit seinem gemütlichen Ambiente und den einem breit gefächerten Angebot die richtige Adresse für alle Frühstück-Fans in Wien. Wer es sich besonders gut gehen lassen möchte, bestellt sich das Cityfrühstück mit Räucherlachs, Avocado, Camembert, Eierspeis und frischem Orangensaft. Für nur einen Euro Aufpreis gibt’s zu jedem Frühstück zudem ein Heißgetränk nach Wahl dazu. Für all jene, für die das morgendliche Zeitunglesen ein Muss ist, liegen im Café Hummel zahlreiche nationale und internationale Tageszeitungen auf.

Josefstädter Straße 66, 1080

Deli Bluem

Direkter Nachbar des Café Hummel ist das Deli Bluem, das sich ganz der gesunden Küche verschrieben hat. Hier wird alles offen vor den Augen der Gäste zubereitet. Für die Betreiber des Deli Bluem ist ein vollwertiger Start in den Tag wichtig. Wer es jedoch eilig hat, kann ab 8 Uhr das Frühstück auch auf den Weg mitnehmen. Zur Auswahl stehen allerhand Frühstückskombis, welche etwas kostenintensiver, aber sehr lecker und zudem noch vegan sind. Es gibt aber auch eine kleine Auswahl an Frühstück à la carte. Pluspunkt: Für Mamis und Papis gibt es sogar einen Platz mit Wickeltisch und etwa Platz für Kinderwägen. Das Deli Bluem ist nicht nur einer unserer liebsten Orte zum gemütlich Frühstücken in Wien, sondern auch zum Brunchen. An Samstagen und Sonntagen könnt ihr euch hier nämlich von 8 bis 16 Uhr beim fulminanten und veganen All-you-can-eat-Brunch so richtig verwöhnen. Wir können euch außerdem noch weitere All-you-can-eat-Brunches in Wien empfehlen.

Hamerlingplatz 2, 1080

Motto am Fluss – Café

Schiff ahoi! Unweit des Wiener Schwedenplatzes liegt das Motto am Fluss, das bereits seit Jahren bei den wunderbaren Plätzen zum gemütlich Frühstücken in Wien nicht fehlen darf. Ganz entspannt sitzt ihr auf der Terrasse oder im verglasten Gastraum und blickt auf den dahinfließenden Donaukanal. Dazu kommt noch der Duft aus der hauseigenen Backstube. Zwischen 8 und 16 Uhr könnt ihr von der abwechslungsreichen Frühstückskarte bestellen, etwa das All Day Breakfast Sandwich, eine gebackene und süß garnierte Süßkartoffel oder Frühstücks-Smoothies. Am besten ihr teilt euch einfach ein paar Speisen, um die köstlichen Frühstücksangebote durchzuprobieren. Viel Spaß, ihr Lieben und vergesst nicht zu reservieren, denn das Motto erfreut sich großer Beliebtheit.

Franz-Josefs-Kai 2, 1010 (zwischen Marienbrücke und Schwedenbrücke)

Café Francais

Bonjour! Bereit zum Schlemmen? Dann hereinspaziert in das Café, dessen Name schon verrät, in welche Region der Welt es uns verschlägt. Habt ihr erst einmal einen Platz am Fenster oder im Gastgarten ergattert – ohne Reservierung braucht es dafür in der Regel Glück –, blickt ihr von dort aus wunderbar auf die eilig vorbeilaufenden Menschen, während ihr selbst komplett entschleunigt. Die Namen der Frühstückskombinationen sind angelehnt an jene französischer Prominenter. So findet ihr etwa Catherine Den’œuf, Mon Depar Dieu und Jacques Cousteau auf der Karte. Die Preise changieren von 5 Euro bis 12,50 Euro und beinhalten interessante Beigaben wie ein Glas Wein oder eine Tschick. Wir finden, dass das Café Francais vor allem aufgrund des Geruchs der ofenfrischen Croissants keineswegs bei unseren liebsten Plätzen zum gemütlich Frühstücken in Wien fehlen darf.

Währinger Straße 6-8, 1090

Café Z

Das Angebot auf der Frühstückskarte ist überschaubar, aber muss sich dennoch nicht verstecken. Das Café punktet durch seine regionalen und biologischen Zutaten. Marmelade und Säfte werden von der Besitzerin selber gemacht. Die ehemalige Eckkonditorei macht sich gut und bietet eine willkommene Alternative im 15. Bezirk zum Augustin, welches ja schon sehr gehypt wird – vollkommen zurecht übrigens. Spezialität des Lokals sind die süßen und herzhaften Crêpes. Frühstückskombis gibt es aber auch, wobei ein Heißgetränk immer inkludiert ist.

Meiselstraße 2, 1150

Café 7*Stern

Das 7*Stern im 7. Bezirk ist ein wahres Wohlfühlparadies. Während es an kalten Tagen aufgrund seines urigen Interieurs zum Verweilen einlädt, überzeugt der Schanigarten auf dem Siebensternplatz im Frühling und Sommer als lauschiges Platzerl. In den gemütlichen Ledersesseln dieses Hipsterlokals Platz genommen, lässt es sich hier gut und gerne ein wenig länger aushalten. Die Frühstücksauswahl lässt keine Wünsche offen und wird auch in unregelmäßigen Abständen geändert, um frischen Wind reinzubringen. Unser momentaner Favorit ist die Kombination „Einmal alles, bitte“. Hier bekommt ihr eine Eierspeise mit Bergkäse und Schnittlauch, hauseigenes Krustenbrot, Granola mit Joghurt mit hausgemachtem Zwetschenkenmus, eine karamellisierte Grapefruit und einen Frühstückssmoothie nach Wahl. Stress solltet ihr im 7*Stern keinen haben, denn es kann schon mal etwas länger dauern, bis eure Speisen serviert werden.

Siebensterngasse 31, 1070

gemuetlich fruehstuecken in wien

(c) Lisa Panzenböck | 1000things.at

Budapest Bistro

Durch die lichtdurchflutete Fensterfront dieses Bistros habt ihr einen perfekten Blick nach draußen, aufs geschäftige Treiben. Im Lokal selbst ist Wohlfühlatmosphäre angesagt. Die Besitzer, ein ungarisches Pärchen, stehen selber hinterm Tresen und bedienen mit so viel Charme, dass der Start in den Tag nur gut werden kann. Wer ein Frühstück ordert, bekommt ein Heißgetränk und einen Brotkorb inklusive. Die Eiligen unter euch können ein, zwei oder auch drei der verführerischen Bistro-Snacks mit auf den Weg nehmen.

Pilgramgasse 10, 1050

Wir hoffen, ihr hab einen entspannten Start in den Tag und genießt euren Besuch in einem der Orte zum gemütlich Frühstücken in Wien. Wenn ihr auf der Suche nach weiteren Frühstückslocations seid, haben wir die 10 besten Orte für ein Katerfrühstück für euch und außerdem Tipps für ein Frühstück mit Aussicht in Wien. Für mehr gemütliche Frühstücks-Locations, lest Teil 2 der Orte zum gemütlich Frühstücken in Wien.

(c) Beitragsbild | 1000things.at

×
×
×
Blogheim.at Logo