Beitragsbild

Eat the World Wien

Wiens Bezirke kulturell wie kulinarisch (neu) entdecken

Da flaniert man auf Entdeckungstour durch eine Stadt – gern auch mal die eigene – und dann schlägt der Hunger zu und man weiß jetzt nicht genau, wohin man sich wenden soll, um den gebührend zu stillen. Kennt ihr? Dann sind die Führungen von Eat the World genau das Richtige für euch. Auf diesen Führungen durch ausgewählte Wiener Bezirke lernt ihr einerseits die Geschichte des jeweiligen Stadtteils kennen und bekommt spannende, witzige und kuriose Anekdoten erzählt. Andererseits warten ganz besondere Kostproben auf euch, in von der kundigen Fremdenführerin Anna Geisler ausgewählten kleinen Gastronomiebetrieben und Delikatessengeschäften. Eines können wir euch versprechen: Ihr geht garantiert nicht hungrig nach Hause!

Käseverkostung bei Jumi in der Lange Gasse (c) Veronika Micheli

Neues auch für Hiesige

Wir bei 1000things leben davon, dass wir die Stadt Wien gut kennen. Und dennoch haben wir auf der kulinarisch-kulturellen Stadttour mit der lieben Anna ganz schön viel Neues kennengelernt – obwohl manche aus unserem Team bereits ihr Leben lang in Wien wohnen und reichlich Möglichkeit gehabt hätten, jedes noch so versteckte Winkelchen mit Schieberkappe auf dem Kopf und Pfeife im Mundwinkel unter die Lupe zu nehmen. Anna lebt erst seit 2005 in Wien. Gut, seit 2013 arbeitet sie als staatlich geprüfte Fremdenführerin. Aber dennoch: Wenn man mit ihr unterwegs ist, bekommt man nicht 08/15-Infos verfüttert, sondern hat durchwegs das Gefühl, mit einer Local unterwegs zu sein, die die Stadt und ihre Eigenheiten kennt und liebt. Und das schreibt hier gerade eine Wienerin. Kürzlich hat Anna übrigens den Traveller’s Choice Award von Tripadvisor verliehen bekommen. Wenn ihr eine Tour bucht seid ihr also in besten Händen. Nur wenn in mehreren Bezirken mal gleichzeitig Touren geplant, sind holt sich Anna Unterstützung von anderen Guides.

Mmmh, Cannoli! Wir entdecken Little Italy in Wien und lieben es. (c) Veronika Micheli

Wien kennenlernen mit kulinarischen Boxenstops

Seit Juli 2019 betreut Anna den Österreich-Ableger des Stadttouren Franchises Eat the World. Die allererste in Wien angebotene Tour war jene durch die Leopoldstadt, deren vielfältige Kulinarik und bewegte Geschichte einerseits begeistert und andererseits bestürzt. Die zweite Route, die Anna zusammengestellt hat, führt durch die Josefstadt, den kleinsten Wiener Bezirk, in dem an manchen Stellen ein Stück weit die Zeit im vorigen Jahrhundert stehen geblieben zu sein scheint und in dem gleichzeitig junge Unternehmen gedeihen. Der neueste Zugang unter den kulinarischen Wien-Erkundungstouren ist jene durch die Wieden, den 4. Bezirk. Was mal die älteste Vorstadt Wiens war, ist ein pulsierender Teil der Hauptstadt geworden und begeistert durch prächtige Gebäude – es befinden sich neben der barocken Karlskirche einige Botschaften und Konsulate im 4. Bezirk –, mit jungem, studentischen Vibe durch die dort befindliche Technische Universität und eine spannende kulturelle und künstlerische Geschichte.

Ein Wiener Würstelstand mit veganen Optionen – das gefällt! (c) Veronika Micheli

Abseits des Bekannten

Von einer Eat-the-World-Tour durch Wien nimmt man nicht nur spannende historische und aktuelle Fakten über die Stadt und den jeweiligen Bezirk mit, sondern auch jede Menge Neugier darauf, die Stadt noch weiter zu entdecken. Besonders wenn man ortsansässig ist wird einem wieder bewusst, wie lohnend es ist, abseits der gewohnten Alltags-Trampelpfade mit offenen Augen durch das schöne Wien zu laufen. Und als Besucher oder Besucherin darf man sich über Wege abseits der vielbesuchten und altbekannten Sehenswürdigkeiten und Plätze freuen, auf einen Blick hinter die Kulissen und darauf, ein das Wiener Lebensgefühl zu spüren.

Die berühmten Wiener Mehlspeisen dürfen nicht fehlen – neu interpretiert von der Pâtissière Viola. (c) Veronika Micheli

Was ihr im Herbst in Wien sonst noch unternehmen könnt, lest ihr auf unserer Herbst-dahoam-Seite. Wie wäre es zum Beispiel, mit weiteren ausgefallenen Stadtführungen durch Wien?

(c) Beitragsbild | Veronika Micheli (Wiener Würstelstand)

Zu den Eat-the-World-Touren durch Wien

Aktuelles

Die deutsch- oder englischsprachigen Touren dauern etwa drei Stunden. Auf einer Strecke von drei Kilometern bekommt ihr bis zu sechs Kostproben gereicht.

Es gibt immer wieder Sonderführungen zu speziellen Anlässen, die auf Facebook angekündigt werden.
Die Strecken sind nicht barrierefrei.

Anna arbeitet übrigens derzeit an der vierten Tour, die durch den Alsergrund führen wird und – wenn alles trotz Corona halbwegs nach Plan läuft – noch 2020 oder dann Anfang 2021 buchbar sein wird.

Was kostet's?

69 € für Erwachsene
30 € für Kinder

Öffnungszeiten

Die Termine findet ihr auf der Website.

  • Location
  • Wien, Austria
Location map  Eat the World Wien
×
×
×
Blogheim.at Logo