Urlaub in den Bergen

Sommerurlaub in den Bergen

Freitag, 21. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Sommerurlaub in den Bergen

Freitag, 21. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Vom Bergwasserparadies, über traumhafte Gipfel bis hin zu urigen Hütten mit Einkehr-Garantie. Mit unseren Tipps wird euer Sommerurlaub in den Bergen von Osttirol einzigartig.

von Julia Wagner

„In die Berg’ bin i gern“, heißt es in einem alpenländischen Volkslied so schön, „und da g’freit si mei G’müat, wo die Almreserl wachsen und der Enzian blüaht.“ Dem können wir nur zustimmen, ob Winter oder Sommer: In den Bergen fühlen wir uns immer wohl. Gerade aber im Sommer bieten Österreichs Gipfel und Bergmassive, Felsen und Klettersteige ideales Setting für einen abwechslungsreichen Trip. Ein klarer Favorit unsererseits sind die Bergen von Osttirol: Sie haben wirklich alles zu bieten, was das Urlauberherz begehrt. Wir versorgen euch daher mit einem bunten Programm für euren Sommerurlaub in den Bergen, das jede Menge Abwechslung und ja, auch genügend Abkühlung, garantiert.

Karlsbaderhütte

(c) AlpinPlattform Lienz/Sam Strauss Fotografie

Hochalpiner Wasserspaß

Ihr wollt bei eurem Sommerurlaub auch in den Bergen nicht aufs Wasser verzichten? We feel you! Daher starten wir am besten mit einem Bergwasserparadies. Das erwartet euch im zauberhaften Defereggental in den Osttiroler Bergen. Von Hochgebirgsseen, Wasserfällen, Gletschern, Quellen, Gebirgsflüssen bis hin zu Mooren und Heilwässern aus der Tiefe der Erde könnt ihr hier eure Wasserliebe nach Herzenslust ausleben und gleichzeitig die frische Bergluft genießen. Ein besonderes Schmankerl sind die Umbalfälle. Die imposanten Stufenfälle der Isel findet ihr inmitten des Nationalparks Hohe Tauern, welcher auch abseits des tosend bergab stürzenden Wassers einen Besuch wert ist. Die Umbalfälle erreicht ihr vom Parkplatz Ströden aus, der über die Gemeinde Prägraten am Großvenediger erreichbar ist. Ihr könnt sie euch klassisch zu Fuß erwandern, oder ganz ihr lasst euch ganz romantisch mit der Pferdekutsche vorfahren. So oder so: Vor Ort erwartet euch ein spektakuläres Naturschauspiel, das allen Alltagstrubel und Freizeitstress vergessen lässt und dazu einlädt, einfach mal nur im Hier und Jetzt zu verweilen und dem Wasser beim Brausen zuzuhören. Wem jetzt das Herzler nach Erholung schlägt, raten wir auf jeden Fall, euren Sommerurlaub in den Bergen von Osttirol zu verbringen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Die Gipfel der Sommergefühle

Weil ein Sommerurlaub in den Bergen natürlich kein Sommerurlaub in den Bergen wäre, würdet ihr nicht den einen oder anderen Gipfel erklimmen, wollen wir euch die schönsten Bergspitzen auf keinen Fall vorenthalten. Denn davon gibt es in Osttirol reichlich: Von den Lienzer Dolomiten über das Hochpuster- und Defereggental bis hin zum Nationalpark Hohe Tauern erwarten die Bergfexe unter euch 266 Gipfel, die über 3.000 Meter hoch sind. Einer der berühmtesten davon ist natürlich der Großglockner. Hierfür raten wir euch aber, auf jeden Fall etwas Übung und Vorbereitung mitzubringen. Aber auch abseits des höchsten Bergs Österreichs erwarten euch zahlreiche Wanderrouten sowie traumhafte Gipfel, die nicht nur gut für die Waden, sondern auch für ein atemberaubendes Panorama sind. Unser Tipp: Egal ob mit Seil und Haken oder über wunderschöne Wanderwege – in Begleitung eines Osttiroler Bergführers wird das Gipfelstürmen zu einem unvergesslichen und zugleich sicheren Erlebnis. Wir finden: Wenn Abenteuer, dann aber auch richtig! Und wann, wenn nicht im Urlaub, könnte man sich eine gehörige Portion Abenteuer gönnen? Die einheimischen Bergführer punkten aber nicht nur mit einer für euch abgestimmten Route, sondern haben auch viele spannende Geschichten rund um die Bergwelt und die Natur auf Lager.

Osttirol

(c) TVB Osttirol / Johanna Troyer

Kraxeln in herrlichen Höhen

Bergsteigen ist ja gut und schön. Aber noch lieber kraxelt ihr mit Händen und Füßen zugleich? Dann erkundet ihr die Berge in eurem Sommerurlaub am besten mit der einen oder anderen Kletterroute. Und keine Sorge: Auch in diesem Fall seid ihr in Osttirol natürlich ebenfalls bestens aufgehoben. Denn die Region genießt längst Kultstatus in Kletterkreisen. Kaum eine andere alpine Gegend hat auf engstem Raum so viele verschiedene Felsarten in petto wie Osttirol. Da ist euch Abwechslung und eine gehörige Portion Adrenalinkick sicher. Alle Infos rund um die zehn Klettergärten, deren Schwierigkeitsgrade und Beschaffenheiten erfahrt ihr auf der Website von Osttirol Tourismus. Ein wichtiger Punkt, den wir auch hier auf keinen Fall vernachlässigen wollen, ist die Sicherheit: Vor Ort habt ihr dank gut ausgebildeter Fachleute die Möglichkeit, gesicherte Kletterrouten zu erkunden und das vor allem auch mit der richtigen Ausrüstung.

Klettersteig Tirol

(c) Isep CK

Uriger Schlafplatz mit Abkühlung

Was wäre ein Sommerurlaub in den Bergen ohne einer ordentlichen Bretteljausen und Co.? Denn Hüttenfeeling ist immerhin nicht nur etwas für verschneite Pisten und Jagatee-Guster. Auch im Sommer schlagen wir uns die hungrigen Bäuche liebend gern in urigen Hütten mit köstlichen regionalen Schmankerln voll. Das wollen wir euch natürlich auch in Osttirol auf keinen Fall vorenthalten. Eine besonders schöne Hütte ist hier die Karlsbaderhütte. Dort könnt ihr nicht nur eine Nacht auf 2260 Höhenmetern verbringen, sondern auch die Zehen in wunderschönes Wasser tunken. Denn der Laserzsee zählt zu den schönsten Bergseen in Österreich und beeindruckt inmitten der Lienzer Dolomiten mit seiner türkisen Farbe, die fast schon gephotoshoppt wirkt.

Karlsbaderhütte

(c) Osttirol Werbung/Isep

Die direkt angrenzende Karlsbaderhütte ist ein idyllischer Geheimtipp und auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Alpenvereinshütte wurde in den letzten Jahren ausgebaut und frisch renoviert. Unser Tipp: Am besten, ihr nehmt den Rudl-Eller-Weg zur Hütte, gönnt euch eine köstliche Tiroler Brettljausen und schaut auf der Terrasse der Hütte der Sonne beim Untergehen zu. Außerdem habt ihr hier nicht nur den idealen Einkehrschwung, sondern auch den idealen Schlafplatz: entweder in separaten Zimmern oder klassisch im Matratzenlager. Ein Bergfrühstück mit Ausblick auf die umliegenden Gipfel macht so einen Sommerurlaub in den Bergen rundum perfekt!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Also: Worauf warten wir noch? Auffi auf’n Berg und eini in’ Urlaub!

Ihr wollt noch mehr von Österreich entdecken? Wir haben für euch 100 Dinge aufgelistet, die man in Österreich erleben sollte.

Beitragsbild: (c) AlpinPlattform Lienz/Sam Strauss Fotografie

*Gesponserter Beitrag. Mit freundlicher Unterstützung von Tourismusverband Osttirol. 

 

×
×
×
Blogheim.at Logo