Weitwanderwege

Weitwanderwege für den Einstieg

Montag, 8. Juni 2020 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Weitwanderwege für den Einstieg

Montag, 8. Juni 2020 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Man muss nicht notwendigerweise Reinhold Messner sein, um sich am Weitwandern zu versuchen. Hier wollen wir euch eine kleine Übersicht bieten, welche Weitwanderwege sich für Einsteiger und Einsteigerinnen und Weit-hatsch-Newbies eignen.

von Magdalena Mösenlechner

Vielleicht haben wir einmal zu oft Wild – der große Trip mit Reese Witherspoon gesehen, oder zu häufig vom Jakobsweg geträumt. Aber irgendwie ist das Zurücklegen großer Strecken mit dem Fuß-Mercedes etwas, das sich auf vielen Bucket-Listen findet. Wenn man es schafft sich endlich aufzurappeln, kommt einem nur noch die Qual der Wahl in die Quere, denn Österreich bietet über 100 Weitwanderwege. Hier wollen wir mit einer kleinen Auswahl an Weitwanderungen eine Inspiration für jene unter euch bieten, die auf der Suche nach etwas für das erste Mal sind.

Voralpenweg

Einmal vom Wienerwald nach Vorarlberg – wer das meistert, hat sich ein erfrischendes Bad im Bodensee wohl mehr als verdient. Denn dann liegen rund 870 Kilometer und fünf Bundesländer hinter euch. Nach dem Start in Wien führt der Voralpenweg 05 euch durch Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Bayern und Vorarlberg. So weit, aber doch nicht so schwierig, denn dieser Weitwanderweg gilt nur bedingt als echter Wadelbrenner, geht er doch nie höher als bis auf 2.000 Meter. Eine gewisse Grundkondition setzt er, wie alle Weitwanderwege, natürlich schon voraus, aber der Voralpenweg gilt durchaus als familienfreundlich. Einmal quer durch die bunte Auswahl an verschiedenen Landschaften, die Österreich zu bieten hat, führt euch diese Strecke vorbei an Highlights wie der Rinnenden Mauer im Nationalpark Kalkalpen und den atemberaubenden Aussichten des Salzkammerguts.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Nord-Süd-Weg

Nomen est Omen – der Weitwanderweg 05 bringt euch, no na, vom nördlichsten Bundesland ins südlichste – genauer gesagt vom Nebelstein im nordwestlichen Waldviertel in Niederösterreich bis nach Eibiswald in der Südwest-Steiermark. Der Weg ist auch hier das Ziel. Der führt euch nämlich durch Ausläufer des Böhmerwaldes, die schöne Wachau, das Mostviertel und ins steirische Schilcherland. Wie zu erwarten ist auch diese Strecke nicht gerade ein kurzer Rutscher. Rund 510 Kilometer legt ihr in etwa 21 Etappen zurück und durchquert dabei vier Bundesländer.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

 

Ostösterreichischer Grenzlandweg

Dieser Weitwanderweg ist eine wirklich gute Wahl für die Newbies unter euch, und jene, die sich das erste Mal an längeren Strecken und mehrtägigen Etappen versuchen wollen. Denn jede der 34 Etappen wird als sehr leicht oder leicht eingestuft. Wie der Nord-Süd-Weg startet auch diese Wanderung am Nebelstein in Niederösterreich. Allerdings führt sie euch danach durchs Waldviertel, durchs Weinviertel und dann an der Donau entlang durch den Seewinkel im Burgenland und die schöne, eher flache, pannonische Landschaft. Nachdem ihr an der niederösterreichisch-steirischen Grenze den einzig echten Gipfel dieser Weitwanderung bezwungen habt, den Hochwechsel mit 1.743 Metern, spaziert ihr durch das waldreiche Joglland und schließlich durch das südoststeirische Vulkanland. Bad Radkersburg ist das Ziel, dass ihr nach eurer 710 Kilometer langen Hatscherei erreicht. Kein schlechter Deal nach soviel Fußmarsch, schließlich findet ihr euch dadurch direkt an der steirischen Weinstraße und damit in einer vielfältigen Genussregion wieder. Das trägt sicher zu eurer Erholung nach den vergangenen Strapazen bei. Das Besondere an diesem Weg ist, dass er einer der wenigen Weitwanderwege ist, welchen man fast ganzjährig begehen kann. Ihr könnt die Strecke also auch sehr gut aufteilen, und immer wieder einen Teil davon gehen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Panoramaweg Südalpen

Einer der perfekten Weitwanderwege, um Österreichs südlichste Regionen und den Kärntner Sonnenwinkel zu erkunden, ist der Panoramaweg Südalpen. Er zieht sich vom kärntnerischen Rosental über den östlichen Karawankenbogen bis hin zur steirischen Grenze. Unfassbare Ausblicke über die Südalpen mit Sicht bis zu den Hohen Tauern, grüne Wiesen und sanfte Almen im Lavanttal und pittoreske Kleinstädte machen diese Wanderung zu einem echten Highlight. Etwa 20 Tagesetappen sind notwendig, um die rund 286 Kilometer zu meistern. Der Südalpenweg verläuft allerdings auch nicht so flach, wie etwa der Grenzlandweg. Insgesamt 17.700 Höhenmeter sind zu bezwingen. Auch hier gibt es natürlich die Möglichkeit einzelne Abschnitte herauszupicken und kürzere Wanderung zu unternehmen.

KAT Walk Kompakt – durch die Kitzbüheler Alpen

Wer seine Weitwander-Ambitionen erst langsam austesten möchte, bevor sich an ein mehrwöchiges Erlebnis gewagt wird, kann sich am KAT Walk Kompakt versuchen. Die kürzere Version des Kitzbüheler Alpen Trails besteht aus fünf Etappen und etwa 76 Kilometern. Hier gibt es auch die Möglichkeit das Gepäck nicht auf den eigenen Beinen zu stemmen, sondern immer vom Ausgangspunkt zum nächsten Etappenziel fahren zu lassen. Ideal also für jene, die aufgrund von Rückenleiden oder Ähnlichem sonst auf Weitwanderungen eher verzichten müssen. Abgesehen von tollen Weitblicken auf die berühmten Kitzbüheler Alpen erwarten euch auf der Wanderung noch andere kleine Highlights, wie etwa der Alpenblumengarten oder die Skirennstrecke Streif.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wir haben mit diesem Artikel eure Wanderlust geweckt? Am Blog verraten wir euch, wo ihr die abenteuerlichsten Wanderungen Österreichs findet. Sollte euch derzeit eher das Fernweh packen, könnt ihr euch auch anschauen, wo ihr hierzulande etwas Frankreichluft schnuppern könnt.

(c) Beitragsbild | 8moments | Pixabay

×
×
×
Blogheim.at Logo