Wien wurde zur grünsten Stadt der Welt gekürt

Dienstag, 5. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Wien wurde zur grünsten Stadt der Welt gekürt

Dienstag, 5. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Wien ist vieles: bunt, laut, ein bisserl grantig. Aber vor Kurzem wurde die Stadt auch für seine Grünflächen, Öffis und andere Angebote ausgezeichnet und von der Resonance Consultany zur grünsten Stadt der Welt ernannt.

von Viktoria Klimpfinger

Wien kann sich ja bereits einige Medaillen umhängen: lebenswerteste Stadt, drittunfreundlichste Stadt, „net deppert“ laut Michael Häupl, Wasserkopf laut Restösterreich. Bereits 2019 wurde Wien zur grünsten Hauptstadt Europas gekürt. Jetzt setzt die Beratungsgruppe für Immobilien, Tourismus und wirtschaftliche Entwicklung Resonance Consultancy noch eins drauf und verleiht unserer liebsten Grantlermetropole sogar den Titel der grünsten Stadt der Welt!

50 Städte bewertet nach grünen Kriterien

Anlässlich des weltweiten Tags der Erde am 22. April 2020 wurden 50 Städte weltweit anhand neun grüner Kriterien bewertet: dem Anteil öffentlicher Grünflächen, der Prozentzahl der Energieversorgung durch erneuerbare Energiequellen, der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, um zur Arbeit zu fahren, dem Grad an Luftverschmutzung, dem Wasserverbrauch pro Kopf, der Recyclings- und Kompostierungsprogramme und der Zahl der Bauernmärkte. Welche Städte ins Ranking aufgenommen wurden, entschieden ihre Tripadvisor-Reviews, was wohl auch erklärt, warum besonders umweltfreundliche Städte wie Kopenhagen nicht in der Liste auftauchen – laut Euromonitor lag Kopenhagen 2018 etwa noch auf Platz 71 der 100 meistbesuchten Städte der Welt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Warum Wien besonders hervorsticht

Besonders gut abgeschnitten hat Wiens öffentliches Verkehrsnetz – fast die Hälfte der Stadtbevölkerung besitzt eine Jahreskarte und nützt sie fast schon „religiös“, wie es im Ranking heißt. Außerdem lobt die Resonance Consultancy das breite Angebot an Grünflächen vom Stadtpark bis zum Nationalpark Donau Auen. Dazu kommt noch, dass stolze 30 Prozent der benötigten Energie der Stadt aus erneuerbaren Quellen stammt und Wien laut der Residence Consultancy sage und schreibe 135 Bauermärkte im Angebot hat, auf denen lokale Lebensmittel verkauft werden. Damit sei es nicht schwer nachvollziehbar, warum Wien im Ranking an erster Stelle liegt, schreibt die Reiseplattform AFAR.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

 

Wir freuen uns jedenfalls über den grünen Award und würden am liebsten alle Grünflächen auf einmal abgrasen. Metaphorisch natürlich, sonst wäre ja der Award futsch.

Warum Wien für uns persönlich wirklich die lebenswerteste Stadt ist, haben wir uns auch mal genauer angesehen. Und natürlich gibt es auch in Wien einige Dinge, die gewaltig nerven.

(c) Beitragsbild | Luisa Lutter | 1000things

Wir sind uns bewusst, dass in diesem Artikel Gutscheine, To Dos und Gewinnspiele aufscheinen, die momentan eventuell aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht umsetzbar sind. Dennoch haben wir uns dazu entschieden, sie auch weiterhin einzubetten, um euch schon jetzt für die Zeit nach der Krise zu inspirieren.

×
×
×
Blogheim.at Logo