Wiener Buschenschenken dürfen bis Jahresende täglich öffnen

Montag, 11. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Wiener Buschenschenken dürfen bis Jahresende täglich öffnen

Montag, 11. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 1 Minuten

Ausg’steckt is‘ in Wien – und zwar ab 15. Mai das ganze restliche Jahr über! Die Buschenschenken dürfen täglich bis 31. Dezember öffnen, um kleine Winzer in der Krise zu unterstützen.

von Viktoria Klimpfinger

„Ausg’steckt is‘!“, würde es normalerweise schon längst heißen. Aber was ist zurzeit schon normal? Wir befinden uns momentan alle in einem Ausnahmezustand. Dass das nicht unbedingt immer ein negativer sein muss, zeigt sich an den Wiener Buschenschenken.

Ausg’steckt all year long

Die dürfen nämlich ab 15. Mai bis zum Ende des Jahres geöffnet bleiben – richtig gelesen, das heißt edle Tropfen und Heckenklescher all year long. Und das sogar täglich! Dieses Jahr müssen wir also nicht mehr traurig vor der Buschenschank unseres Herzens stehen, wenn wir wiedermal das Ausstecken verpasst haben. Nein, wir können sogar noch am 31. Dezember gemütlich unseren Lieblingsvino süffeln, während andere schon den fünften Punsch-Rausch hinter sich haben.

Mit dem Laden des Inhaltes akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Giphy.
Mehr erfahren

GIF laden

via GIPHY

Wien und die Wirtshäuser

Die Bundesregierung hat ein eigenes Wirtshauspaket geschnürt. Ja, so heißt das. Das zeigt schon, welchen Stellenwert die Wirtshaus- und Heurigen-Kultur hierzulande besitzt. Was gibt es Schöneres, als zwischen Oleandern oder Efeuranken zu sitzen, einen guten Tropfen zu schlürfen und ein bisserl zu tratschen? „Der Wiener Wein, die Heurigen und Buschenschanken prägen unsere Stadt und das Lebensgefühl der Wiener seit jeher. Wir wollen mit dieser Ausnahmeregelung die Wiener Winzer in diesen schwierigen Zeiten unterstützen“, sagt Stadträtin Ulli Sima (SPÖ).

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kalte Schmankerln

Und wie es sich für eine richtige Buschenschank eben gehört, gibt’s nicht nur Wein im Übermaß, sondern auch ein paar heimische Schmankerln. Man braucht ja eine gute Unterlage, damit man nicht im Nu von der Heurigenbank kippt. Das macht übrigens auch den großen Unterschied zum Heurigen aus: Buschenschenken (ja, so lautet der Plural tatsächlich, wir haben nachgeschlagen) dürfen nur kalte Mahlzeiten und – normalerweise – nur von Mitte April bis Ende Oktober Getränke aus dem eigenen Betrieb kredenzen. Das mit der saisonalen Begrenzung haben wir ja bereits geklärt, bei den kalten Speisen bleibt es aber weiterhin. Der Großteil der Wienerinnen und Wiener ist jedenfalls bereit zum Ausstecken: Laut einer Onlinebefragung der Wiener Wirtschaftskammer haben 80 Prozent fest vor, die Wirtshäuser wieder zu besuchen, sobald sie wieder geöffnet sind. In diesem Sinne: Prost!

Mit dem Laden des Inhaltes akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Giphy.
Mehr erfahren

GIF laden

via GIPHY

Wir haben übrigens schon mal unsere liebsten Heurigen in Wien für euch zusammengesucht. Spritzwein gibt’s übrigens auf bei uns im Online-Shop – den könnt ihr auch all year long trinken, und zwar überall.

(c) Beitragsbild | Luisa Lutter | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo