Bar Campari

Katharina Kiesenhofer vom 13.05.2021
Stylische Aperitivo-Bar trifft Italo-Restaurant im Herzen von Wien

Kühle, sommerliche Drinks treffen auf feine italienische Köstlichkeiten mitten in mediterran inspiriertem Interior: Das ist Dolce Vita pur! Eine gelungene Aperitivo-Session zählt definitiv zu unseren Lieblingsbeschäftigungen, wenn der Urlaub nach Rom, Palermo und Co noch auf sich warten lässt. Ein Platzerl, wo die Italo-Kultur auch in Wien besonders elegant zelebriert wird, ist die Bar Campari im ersten Bezirk. Nicht nur deshalb zählt sie mit Sicherheit zu den besten Aperitivo-Spots in der ganzen Stadt.

Aperitivo mitten in Wien

Die Bar Campari in der Seitzergasse ist das Brainchild von Gastronom Peter Friese, der auch das legendäre Lokal Zum schwarzen Kameel in der Bognergasse nicht mal 100 Meter entfernt führt. In der Bar Campari transformiert der Wiener Charme allerdings gekonnt zum Mailand der 1920er. Gemeinsam mit Campari verköstigen dich der Chef und sein Team mit allem, was gut schmeckt und typisch italienisch ist. Campari Garibaldi, Aperol Spritz und Negroni schmecken uns hier so gut wie nirgends sonst in der Stadt und obendrein wirst du mit allerlei italienischen Genusshäppchen versorgt. Auch das Rundherum passt einfach: Immerhin ist für das Design kein Geringerer als der vielfach ausgezeichnete Südtiroler Architekt Matteo Thun verantwortlich. Er legt den Fokus auf das für Campari typische Rot, ergänzt von elegantem Schwarz und Weiß. Als Inspiration dienten ihm die futuristischen Grafiken des italienischen Künstlers Fortunato Depero.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Sala Davide: wo der Aperitivo zum Apericena wird

Neben Aperitivo und Antipasti kannst du in der Bar Campari aber auch ganz einfach Kaffee im Restaurant trinken und dir dazu etwas Dolce gönnen. Oder du schnappst dir, wenn es schnell gehen soll, einen Espresso im Stehen an der Bar – die Italiener*innen nennen das Al Banco. Möchtest du das Italo-Feeling hingegen länger auskosten, solltest du unbedingt den Stiegen in den ersten Stock hinauf folgen. Der neu eingerichtete Sala Davide lässt Interior-Fans nämlich wirklich dahinschmelzen: Das legendäre Depero Muster, eine Reminiszenz an die 1920er, vereint sich mit den weltbekannten Campari-Plakatmotiven zu einem kosmopolitischen Raumkonzept. Hier kann man Aperitivo zu Apericena ausweiten und italienische Köstlichkeiten genießen. Denn wie heißt es so schön: „A tavola non si vecchia!“ – am Tisch mit guten Freunden altert man nicht. Nirgends ist dieses italienische Sprichwort so wahr, wie im Sala Davide.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Workshops und Geschenkboxen

In der Bar Campari kann man übrigens auch nach Voranmeldung an richtig coolen Cocktail-Workshops teilnehmen. Wir haben’s selbst ausprobiert und wissen nun endlich, wie wir Negroni für die 1000things Mittagspause zubereiten. Ähm. Wir meinen natürlich für unsere Afterwork-Chillouts! Und wenn du mal nach einem Geschenk für deine italophilen Freund*innen suchst, dann wirf doch einen Blick auf die verschiedenen Bar Campari Boxen im Shop oder vor Ort. Die sind wirklich toll zusammengestellt und machen richtig was her.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wenn du nun Lust auf Italien bekommen hast, haben wir Tipps für dich parat, wie und wo du in Wien Urlaub wie in Italien machen kannst. Und sollte demnächst eine richtige Italien-Reise anstehen, findest du in diesem Artikel unsere Tipps für Rom.

*Dieses To-Do-Profil ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Bar Campari entstanden.