glacis beisl

Die schönsten Gastgärten in Wien – Teil 1

Samstag, 20. April 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die schönsten Gastgärten in Wien – Teil 1

Samstag, 20. April 2019 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Wenn in Wien die Sonne lacht, die Temperaturen immer wärmer und die Nächte länger werden, steigt die Lust, die eigenen vier Wände zu verlassen und draußen die einzigartige Atmosphäre zu genießen. Man sehnt sich nach einer kleinen Abkühlung, einem schattigen Plätzchen und Locations, um die lauen Nächte zu genießen. Trifft sich also perfekt, dass es in Wien zahlreiche Gastgärten gibt, die sich ideal dafür anbieten.

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter & Jan Pöltner

Wir haben eine kleine Auswahl der schönsten Gastgärten in Wien zusammengestellt und hoffen, dass ihr den ein oder anderen für euch neu entdeckt. Lasst euch von uns inspirieren und mitnehmen auf eine kleine, feine Reise hin zu wunderbaren grünen Oasen in unserer Lieblingsstadt!

Im zweiten Teil unserer Blogserie erwarten euch zahlreich weitere Gastgärten in Wien.

Glacis Beisl

Warum sind viele wunderbare Gastgärten eigentlich stets so gut versteckt? Das fragt man sich auch beim Glacis – obwohl das Lokal noch in den Mauern des stets belebten MuseumsQuartiers liegt, verirrt sich nicht jeder Tourist hier her. Für in Wien Lebende und Zugezogene ist das Glacis Beisl schon eher ein Begriff. Man trifft sich mal eben auf einen Kaffee oder einen Spritzwein unter dem kühlenden Blätterdach und lauscht dem plätschernden Brunnen. Efeu und stattliche Weinreben, die hoch zum Licht klettern, sorgen für eine wunderschöne Atmosphäre. Die Holzstühle und Tische betonen die,  in grünen Schattierungen leuchtende, Pracht zusätzlich. Abends wird das Glacis dann zum richtigen Hotspot: Lampions und Kerzenschein lassen die Location zu einem kleinen Märchengarten werden. Lasst euch verzaubern und gönnt euch mit eurem Lieblingsmenschen einen wunderbaren Abend.

Breite Gasse 4, 1070

WerkzeugH

Auf der Suche nach den schönsten Gastgärten in Wien geht es weiter in den 5. Bezirk zum WerkzeugH. Die Location verdankt ihren Namen dem ehemaligen Firmenstandpunkt der Firma „Werkzeug Huber“ und hat dessen Flair in ein gelungenes Gesamtkonzept inkludiert. Der Allrounder aus gemütlicher Bar, Café und Restaurant schmeichelt heute mit seinem „Garagen-Charme“ und dem sympathischen Mix aus bequemen Sofas, den großen Glasfronten und der Vielzahl an Pflanzen. Gemeinsam mit dem Grillen-Terrarium kommt mitten in der Stadt Dschungelfeeling auf. Ein buntes Programm aus Veranstaltungen gibt’s hier obendrauf und vor allem der Gastgarten vom WerkzeugH ist wunderbar und  der Treffpunkt des Grätzels.

Schönbrunnerstraße 61, 1050

(c) 1000things.at / Jan Pöltner

Hollerkoch

Ein wahres Juwel unter den schönsten Gastgärten in Wien versteckt sich zudem im 18. Bezirk. Das süße Hollerkoch auf der Gersthofer Straße lockt nicht nur mit Schmankerln der österreichischen Küche, köstlichen Frühstücksangeboten und wirkliche fairen Preisen, sondern punktet vor allem mit seinem lauschigen Innenhof, vor dem die Hektik des Alltags Halt macht. Inhaber Marcus Krapfenbauer beweist, dass er durch jahrelange Gastro-Erfahrung genau weiß, was es für einen gelungenen Lokalbesuch braucht: Die überdachten Logen sind von einer romantischen Pergola umrahmt und ergeben gemeinsam mit den vielen bunten Pölstern, Vorhängen und Lichterketten ein gelungenes Ensemble, das eine Brise Urlaubsstimmung in den Wiener Trubel zaubert. Alle Infos zum Lokal findet ihr in unserem To Do-Profil.

Gersthofer Str. 14, 1180

(c) Hollerkoch

Erich

Das Grätzel rund um die Neustiftgasse gilt schon seit geraumer Zeit als Treffpunkt des jungen und hippen Wiens. Immerhin reihen sich dort coole Adressen aneinander. Eines dieser süßen Lokale wäre mit dem Erich gefunden, das in unserem Artikel über die schönsten Gastgärten in Wien nicht fehlen darf und ein umfangreiches Angebot mit einer wunderschönen Location vereint. Leider ist das Reservieren nicht möglich, doch das Warten lohnt sich definitiv: Ein Ambiente zum Verlieben mitten in der geschichtsträchtigen Häuserfassade und eine bunte, vielfältige Küche erwarten euch. Allein die großzügige Getränkeauswahl lädt zum Wiederkommen ein, da man sich einfach nicht entscheiden kann. Der Waldbeer Mojito, den wir gewählt haben, war eine Wucht! Auch zum Frühstücken in der Sonne ist das Erich mit den vielfältigen Gerichten zum selbst Zusammenstellen und Kombinieren ein heißer Tipp.

Neustiftgasse 27, 1070

(c) 1000things Redaktion / Lisa Panzenböck

Weinhandwerk

Wenn es um wunderschöne Gastgärten in Wien geht, lohnt sich auch eine Reise nach Transdanubien. Besser gesagt eigentlich nach Stammersdorf, wo ein absoluter Geheimtipp Wohlfühlmomente garantiert. Am Fuße des Bisambergs und kurz vor der Stadtgrenze versteckt sich das Weinhandwerk, auch Wildkräuterbuchenschank genannt. Sie lokt mir einem kleinen aber umso erlesenen Angebot kulinarischer Köstlichkeiten und großartigen Weinen. Der Gastgarten ist wunderbar idyllisch, man sitzt unter schattenspendenden Bäumen mitten in den Weinbergen: Natur soweit das Auge reicht. Abgerundet wird das Angebot von vielseitigen Workshops und Seminaren rund um Themen wie Kräuter und Naturküche. Auch für private Feierlichkeiten und Gartenfeste kann das Weinhandwerk gemietet werden. Wer im märhcnehaften Gastgarten einkehren möchte, der nimmt am besten die Straßenbahnlinie 31 bis zur Endstation Stammersdorf und genießt danach einen rund 30-minütigen Spaziergang.

Senderstraße 27, 1210

Café Rüdigerhof

Mit dem altehrwürdigen Café Rüdigerhof, erbaut 1902, findet ihr einen Ort, den jeder in Wien Lebende zumindest einmal besuchen sollte. Das Ambiente ist bezaubernd und urig, hier liegt die Wiener Geschichtsträchtigkeit greifbar in der Luft. Neben traditionellen und vor allem preiswerten österreichischen Gerichten (das Schnitzel ist unserer Meinung nach eines der besten in ganz Wien) gibt es hier auch guten Kaffee und hausgemachte Mehlspeisen. Empfehlenswert und kostengünstig sind im Rüdigerhof ebenso die Mittagsmenüs, die tägliche eine bunte Kundschaft anlocken. Nicht zu vergessen: der entspannte und bewachsene Gastgarten mit Blick auf den Wienfluss. Dank der Öffnungszeiten – täglich bis 2 Uhr – könnt ihr hier den Tag ganz gemütlich mit dem ein oder anderen Feierabendbier ausklingen lassen.

Hamburgerstraße 20, 1050

View this post on Instagram

Wiener Originale 🎩 #Rüdigerhof #Vienna

A post shared by Andrea Lichtfuss (@andielichtfuss) on

Restaurant Mill

Zugegeben, dass Restaurant Mill und sein versteckter Gastgarten erfreuen sich zu Recht einer großen Beliebtheit. Ihr solltet  also unbedingt – besonders am Wochenende reservieren – um einen der beliebten Plätze im herrlichen sommergrünen Schanigarten zu ergattern. Unweit der Mariahilferstraße ist das Mill perfekt, um vom hektischen Treiben Abstand zu gewinnen. Es wuchern die Pflanzen aus allen Kübeln und der Duft vom schmackhaften Abendessen liegt in der Luft. Falls man doch einmal von einem kurzen Schauer überrascht wird, lockt auch der überdachte Außenbereich mit indischem Touch. Wer einmal hier war, kommt ziemlich sicher auch auf einen nächsten Besuch vorbei.

Millergasse 32, 1060

Il Sestante

Wer nach den schönsten Gastgärten in Wien sucht, der sollte sich auch einen kleinen Italienurlaub in der Il Sestante gönnen. Im Herzen der Josefstadt lockt die Pizzeria mit traumhafter Kulisse vor der Piaristenkirche. Die original italienischen Pizzen sind fantastisch, der Apérol Sprizz der für uns beste der Stadt und der Gastgarten ist heißbegehrt. Vergesst also nicht, zu reservieren, um das Dolce Vita in vollen Zügen genießen zu können. Geöffnet ist täglich zudem bis 23.30 Uhr.

Piaristengasse 50,1080

Das Augustin

Als Szenentreffpunkt und Grätzl-Liebling hat sich das Augustin schon lange eine Namen weit über die Bezirksgrenze hinaus gemacht. Vom ausgedehnten Wochenendbrunch im Frühstückssalon, über Burger, gesunde ausgefallene Häppchen bis hin zur großen Getränkekarte erwartet euch ein breites Angebot. Der versteckte Gastgarten im Innenhof – der sich von außen nicht vermuten lässt – ist mit den großen weißen Schirmen und den süßen Gartenmöbeln ein wahres Schmuckstück und der ideale Ort, um eine kleine Auszeit in entspannter Umgebung zu genießen. Schnurrend und gefräßig bahnt sich auch das Hauskätzchen immer wieder den Weg zwischen den Gästen hindurch und will gefüttert werden. Ein immerfrohes Team und gute Musik runden das Angebot ab und warten auf euch, wir lieben das Augustin!

Märzstraße 67, 1150

Lucullus

Und noch ein Schmankerl, das wir euch gleich hinterher servieren. Eine ganz besondere Perle unter den Lokalen und immerhin noch ein feiner Geheimtipp wäre mit dem Lucullus im 3. Bezirk gefunden. Hier grüßt das mediterrane Flair in seiner vollen Wucht: Man sitzt wunderschön in einer fruchtig, bunten Farbenpracht unter Baldachinen, umgeben von Blumen und allerlei reizvollen Hinguckern für das Auge. Macht euch selbst ein Bild davon, gönnt euch den ein oder anderen Spritzwein und träumt vom nächsten Sommerurlaub.

Neulinggasse 29, 1030

 

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

(c) Beitrgasbild | 1000things.at | Jan Pöltner

(c) Facebook-Beitragbsild | https://www.instagram.com/lisamariposa_/

×
×
×
Blogheim.at Logo