Wasserspiele Lustschloss Hellbrunn

Wasserautomaten, Grotten und bewegte Figuren in Action erleben

Das Lustschloss Hellbrunn ist ein Ort zum Feiern – hier gibt es Vergnügen und Erholung. Im Gegenteil zu Jagdschlössern oder Residenzen findet man hier ein repräsentatives Feriendomizil mit Park und Wasserspielen. Seit über 400 Jahren gibt es das Schloss Hellbrunn, das früher in der Verfügungsmacht von Fürsterzbischöfen wie Markus Sittikus war. Heute kann jedermann durch den Park flanieren, sich an den Wasserspielen vergnügen und in den Räumlichkeiten des Schlosses feiern.

Feucht-fröhliche Wasserspiele

Bei den Wasserspielen weiß man nie so genau was auf einen zukommt – außer, dass man nass wird ist, das ist gewiss. Markus Sittikus erbaute eine Anlage mit Brunnen, Grotten und Wasserautomaten, um Gäste zu unterhalten und sie zum Staunen zu bringen. Ein einzigartiges Kulturjuwel findet man hier in Salzburg, das mehr ist als ein feucht-fröhliches Vergnügen.

Beeindruckendes Element Wasser

Wasserspeiende Hirsche, bewegte Figuren und illustre Fontänen überraschen den Zuschauer. Das Element Wasser beeindruckt – Wände aus Muscheln und griechische Mythologie findet man in den Grotten des Lustschlosses Hellbrunn. Die Größte ist Neptun gewidmet, außerdem werden in der Ruinen- und Spiegelgrotte Sinne getäuscht. Das Schloss ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn mechanische Theater, Brunnen und Grotten sieht man ja nicht alle Tage.

Titelbild: CC0 gemeinfrei

hier geht's zur Website

Aktuelles

Aktuelle Informationen findet ihr auf der Facebook Seite

  • Location
  • Fürstenweg 37, 5020 Salzburg
×
×
×
Blogheim.at Logo