Schlossmuseum Freistadt

Volkskunde und Brauchtum hautnah erleben

Im Herzen des Mühlviertels, in Freistadt, findet man historische Zeugnisse und Volkskunde. Es wird versucht zu sammeln, zu bewahren, zu vermitteln und zu forschen. Es soll nicht nur vergangenes Leben dokumentiert, sondern auch Antworten auf aktuelle Fragen gegeben werden. Die Dauerausstellung im Bergfried beschäftigt sich auf neun Etagen mit den Themen der Alltagskultur und Volkskunde aus dem 19.Jahrhundert.

(c) Schlossmuseum Freistadt

Jede Etage widmet sich einem Thema, speziell sind das Objekte rund um Handwerk, Zunftwesen, Schützenwesen und Brauch. Im Südflügel wird die beinahe 800-jährige Geschichte der Stadt anhand von Originalobjekten aufgerollt. Ein weiterer Fokus ist die Ausstellung rund um Hinterglasmalerei, die in der Umgebung große Tradition genießt. Außerdem wird auch oberösterreichische Keramik aus St.Peter gezeigt und ein eigener Bereich widmet sich der Zoll- und Finanzgeschichte. Aktuelle Themenschwerpunkte, wie momentan eine Fotoserie aus dem Böhmerwald von Jiří Plachý, runden das Ausstellungsangebot zusätzlich ab.

(c) Schlossmuseum Freistadt

Titelbild: (c) Schlossmuseum Freistadt

hier geht's zur Website

Aktuelles

Aktuelle Informationen findet ihr auf der Facebook Seite.

Was kostet's?

Erwachsene € 6,-
Pensionisten, Gruppen ab 8 Personen € 4,–
Kinder 6 – 15 Jahre € 1,–
Kinder unter 6 Jahren frei

Öffnungszeiten

Oktober – Mai
Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 und von 14:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertags 14:00 bis 17:00 Uhr

Juni – September
Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertags 14:00 bis 17:00 Uhr

  • Location
  • Schlosshof 2 4240 Freistadt
×
×
×
Blogheim.at Logo