Naturbadeplätze in Wien

Die schönsten Bademöglichkeiten in Wien – Teil 1

Samstag, 11. Juni 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die schönsten Bademöglichkeiten in Wien – Teil 1

Samstag, 11. Juni 2016 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Egal, ob zum Baden, Sonne tanken, Beachvolleyball spielen oder zum entspannt auf der Liegewiese Picknicken – der Sommer in Wien ist einfach wunderbar und zahlreiche Bademöglichkeiten begeistern mit ihrem unterschiedlichen und facettenreichen Angebot. Wir haben euch eine Übersicht über Badeplatzerl zusammengestellt, die darauf warten, von euch getestet zu werden und einen Kurzurlaub in der eigenen Stadt garantieren.

von Marie Amenitsch & Luisa Lutter

*letzes Update Mai 2018

Der Sommer in Wien schreit an so manchen Tagen nur noch nach einem: Abkühlung! Wo es diese in der Stadt überall zu finden gibt, präsentieren wir euch hier im Blog und zeigen euch die schönsten Bademöglichkeiten in Wien. Trommelt eure Freunde zusammen und gönnt euch einen entspannten Urlaubstag im sommerlichen Wien.

Krapfenwaldbad

Das wohl imposanteste der Wiener Freibäder, das mit seiner Lage am Hange des Cobenzels hoch über der Stadt mit einem wunderbaren Ausblick begeistert, ist mit dem Krapfenwaldbad zu finden. Sport- Familien- und Kinderbecken stehen bereit ebenso wie ein Volleyballplatz und ein Spielplatz für die Kleinsten. Für das leibliche Wohl ist im umfangreichen Buffet bestens vorgesorgt. Selfie-Stick nicht vergessen, denn die Location eignet sich hervorragend, um schöne Sommerfotos mit Aussicht auf die Stadt zu knipsen. Wen wundert es da noch, dass hier nur die wenigsten zum Schwimmen kommen und vielmehr das „Sehen und Gesehen werden“ im Mittelpunkt steht. Eine der wohl schönsten Bademöglichkeiten in Wien.

Krapfenwaldgasse 65-73, 1190

Swimming with a view ✌🏊🌞 #vienna #krapfenwaldbad #saturdayafternoon #love2travel

A post shared by Denis Zaa (@love2travel.at) on

Donau Auen Lobau

Wir schwärmen schon lange für Österreichs Nationalpark und der großen intakten Flussauenlandschaft. Die Seitenarme sind allesamt wunderschön und man findet an jeder Ecke idyllische Plätze zum Verweilen. Wer Ruhe und Gelassenheit sucht sollte die Donau-Auen näher in Augenschein nehmen und unbedingt in das satte Grün dieses traumhaften Fleckchens Natur eintauchen. Wir sind bereits verliebt, bis ihr es seid, dauert es sicher auch nicht mehr lange. Eine Übersicht über Wiens schönste Naturbadeplätze findet ihr in diesem Beitrag.

Strandbad Alte Donau

Wir haben die wohl hippste Freibadkantine der ganzen Stadt entdeckt und mit dem Restaurant Donaubrise findet man eine coole Oase im Strandbad Alte Donau. Wer beim Gedanken an Freibad automatisch mit zu fettigen Pommes, Toast und Co rechnet, der staunt hier nicht schlecht: Auf der Wochenkarte finden sich ausgewogene Menüs, bei denen auch die Vegetarier nicht zu kurz kommen. Leichte Küche für heiße Tage trifft es hier ziemlich gut und vom Backhenderlsalat bis hin zum Falafelteller mit Humus ist alles mit dabei. Das Restaurant selbst ist hell, freundlich und erinnert mit seinem Design eher an eines der In-Cafés im 7. Bezirk und steht diesen um nichts nach. Das liebenswerte Serviceteam rundet das Gesamtangebot gekonnt ab und einem entspannten Badetag an der Alten Donau nichts mehr im Weg.

Strandbad Alte Donau, Arbeiterstrandbadstraße 91, 1220

(c) Resataurant Donaubrise

Wienerberg-Teich

Wow! Wer zum ersten Mal seinen Weg zu diesem urigen Badeteich findet, wird anfänglich vielleicht kaum glauben können, dass man sich mitten in Wien – genauer gesagt im 10. Bezirk – befindet. So wird man hier mit einer wahren Ruheoase und jeder Menge Grünfläche und Natur verwöhnt. Im großen Teich lässt es sich wunderbar schwimmen und die Liegewiesen rundherum bieten genügend Platz zum Sonnen. Das Erholungsgebiet rund um den Wienerberg erstreckt sich auf einer Fläche von 117 Hektar Fläche und begeistert neben dem Badeteich auch mit zahlreichen Laufstrecken und Routen zum Spazieren gehen. Der Wienerberg-Teich ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen: Linien 67, 15A, 7A, 65A, 16A und 7B.

Luftmatratze und Picknickkorb nicht vergessen, denn wenn wer dieses Plätzchen einmal für sich entdeckt hat, geht so schnell nicht wieder weg. Tipp: Auch für Hundebesitzer ist diese Location ein heißer Tipp, da auch die vierbeinigen Freunde hier im Wasser plantschen dürfen.

11423659_1600661403535527_1438039522_n

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Gänsehäufl

Ein beliebter Badeort und eine Anlaufstelle für verschiedene Altersgruppen. Bei dieser Location bleibt keiner auf dem Trockenen sitzen: Der Strandabschnitt der Alten Donau, welcher sich über zwei Kilometer zieht, verleitet jeden dazu, ins kühle Nass zu springen. Nebenbei kann entspannt eine Runde Volleyball gespielt werden oder auch Trampolin gesprungen werden. Wer begeistert die Freikörperkultur feiert, kann dies ebenfalls tun und findet im FKK Bereich Gleichgesinnte.

Moissigasse 21, 1220 Wien

Badeschiff

Der Donaukanal ist ja eine der Flaniermeilen Wiens und gerade im Sommer stark frequentiert. Das Badeschiff vor Ort kennt quasi jeder, auch Touristen werden recht schnell auf das Schiff im Wasser aufmerksam: Glitzert in dessen Mitte doch hellblau, leuchtend ein großer Pool und lädt jeden zum Schwimmen und Relaxen ein und ist zudem mit seinen 30 Metern Länge ein imposanter Anblick. Der Poolbetrieb ist täglich von 8-20 Uhr geöffnet und man zahlt 5€ Eintritt. Außerdem ist garantiert, dass das Wasser im Sommer wie auch im Winter wohl temperiert ist und auch kulinarisch hat die hippe Location so einiges zu bieten.

Petite baignade à Vienne !!!

A post shared by mkugler (@lamar_ina) on

Kaiserwasser

Garantiert  chlorfreier Badespaß erwartet euch wiederum beim Kaiserwasser im 22. Bezirk. Dieser Seitenarm der Alten Donau zählt definitiv zu den schönsten Naturbadeplätzen der Stadt und beeindruckt neben dem Blick auf die umliegenden Hochhäuser auch durch seine imposanten Bäume, die teilweise zu Naturdenkmälern erklärt wurden. Die Liegefläche ist riesengroß und bietet viele Sonnen- als auch Schattenplatzerl zum Chillen und auch Hunde sind hier erlaubt. Wenn der Hunger sich bemerkbar macht, ist die Donaucity nur eine U-bahn-Station entfernt. Besonders schön und romantisch wird es hier außerdem am Abend und die traumhaften Lichtspiegelungen sollte man einmal gesehen haben.

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Teil 2 unserer Übersicht folgt in Kürze, bis dahin: Gönnt euch doch einen Cocktail oder auch ein leckeres Eis und genießt den Frühsommer in Wien

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo