Alte Donau

Die Alte Donau

Die Alte Donau entzückt mit vielen kleinen Ruheoasen und wunderschönen Blicken über das Wasser und viel Freifläche für einen kontaktlosen Spaziergang.

Die Alte Donau ermöglicht euch Kurzurlaub mitten in Wien

Ihr würdet zwar gerne ins Freie und in die Natur, jedoch ohne Slalom um andere Menschen herum und dichtes Gedränge? Wir können zwar nicht versprechen, dass auf der Alten Donau weniger los ist, als in den Parks und Bundesgärten der Stadt, jedoch gibt es bei der Alten Donau noch mehr Freifläche, auf die sich die Wiener und Wienerinnen verteilen können.

Gestartet werden kann von zwei Seiten: Entweder man beginnt bei der U1 Donaustadtbrücke oder auf der anderen Seite bei der Floridsdorfer Brücke und der U6. Sie unterscheidet sich in Untere und Obere Alte Donau.
Gleich neben der Floridsdorfer Brücke ist ein Teil der Alten Donau 1929 zu einem Wasserpark umgebaut worden. Der Park war eines der größten Projekte von den Wiener Stadtgärten. Er besticht vor allem mit seiner spitzen Brücke, die gerne als Fotomotiv herhält.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Gleich nebenan findet man ein sehr beliebtes Lokal namens „La Crêperie„, von dort aus genießt man einen herrlichen Blick über das Wasser bei Klassikern der französischen Küche. Hier habt ihr außerdem die Möglichkeit euch auch, hoffentlich bald wieder, Boote zu borgen und die Alte Donau vom Wasser aus zu erkunden. Mehr Infos über Bootsausflüge in Wien findet ihr außerdem in diesem Artikel.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Entlang der Alten Donau geht es vorbei an öffentlich zugänglichen Badeplätzen und zahlreichen Holzstegen, welche an heißen Tagen zum Baden im Wasser einladen. Wer möchte, kann sich zwischendrin auf einem der Holzsessel ausruhen und den Blick auf die Stadt und das funkelnde Nass der Donau gleiten lassen oder einfach den Sonnenuntergang abwarten.

Leuchtender Himmel über Wien (c)  Lisa Panzenböck

Neben Schwimmern, kann man auch hin und wieder Angler beobachten oder Ruderer, die ihre Runden ziehen. Zu bestimmten Terminen gibt es jedes Jahr zudem romantische Vollmondfahrten mit Booten aus den verschiedenen Verleihen im Angebot. Besonders schön ist auch das alljährlich stattfindenden Lichterfest an der Alten Donau. Wir drücken die Daumen, dass es auch dieses Jahr stattfinden kann.

Wenn sich der Hunger zu Worte melden sollte, wartet beispielsweise das Strandcafé mit den angeblich besten Ripperl der Stadt auf euch. Im Gasthaus Zur Alten Kaisermühle kann man sich Schmankerl der österreichischen Küche schmecken lassen, ebenso wie im Selbstverständlich Strandbeisl und im Gasthaus Birner. Sollten all diese Lokale noch nicht wieder aufgesperrt haben und auch keine Selbstabholung anbieten, empfehlen wir euch eine kleine Jause von daheim mit zu nehmen.

21. Bezirk

Sonnenterrasse vom Gasthaus Birner (c) Marie Amenitsch | 1000things

Neben öffentlich zugänglichen Badeplatzerl gibt’s mit dem Angelibad, dem Strandbad Alte Donau und dem Gänsehäufel außerdem städtische Bäder zu besuchen. Dort gibt’s zusätzlich auch noch Pools, kleine Restaurants und Freizeiteinrichtungen.

Mehr Tipps für den Frühling in Wien, findet ihr in unserem Artikel über Wanderungen in und rund um Wien. Es gibt allerdings auch viele schöne Ideen, die man weiterhin zu Hause ausprobieren kann. Schaut daher unbedingt in unsere aktuellen Beiträge rund um Tipps für die Zeit während der Corona-Maßnahmen hinein.

(c) Beitragsbild | 1000things

Hier geht es zur Website

Öffnungszeiten

ganzjährig einen Besuch oder Spaziergang wert

  • Location
  • Alte Donau
Location map  Die Alte Donau
×
×
×
Blogheim.at Logo