Naturbadeplatzerl in Wien

Donnerstag, 28. Juli 2016 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Naturbadeplatzerl in Wien

Donnerstag, 28. Juli 2016 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wenn sich die Hitze wie ein Mantel der Trägheit in der Stadt bemerkbar macht, sind Wiens Freibäder eine heißbegehrte Anlaufstelle. Alle, die Menschenmassen lieber meiden und auf der Suche nach idyllischen Oasen zum Baden sind, sollten sich unsere Übersicht über die schönsten Naturbadeplatzerl der Stadt von nun an gut im Hinterkopf behalten. Wir garantieren: Es wird erfrischend kühl, erholsam und zu 100% chlorfrei. Frohes Plantschen!

von Marie Amenitsch

Wer genug von überfüllten Freibädern, Chlor und dem typischen Pommes-Geruch hat, dem sei ein Ausflug zu Wiens schönsten Naturbadeplätzen wärmstens ans Herz zu legen. Naturidylle, Urlaubsfeeling und jede Menge Entspannung warten auf euch.

Mühl – und Schillerwasser

Egal, ob ihr im oberen oder unteren Mühlwasser eintaucht, hier habt ihr an langen Ufern die Möglichkeit, mal eben vom Alltag zu entfliehen und euch in der Natur zu verlieren. Idealerweise kommt man mit dem Radl hin, aber auch mit den Öffis gelangt man zum Ziel. Es werden euch schattige Plätzchen geboten, aber auch Flecken für Sonnenanbeter gibt es zu Genüge. Auch das Schillerwasser, ebenfalls im 22. Bezirk, punktet mit einer Bushaltestelle (Schillwasserweg) unweit der Badeplätze. Kleiner Tipp am Rande: Verpflegung und alles, was man für einen gelungenen Aufenthalt benötigt, gleich mit einpacken, da es in unmittelbarer Nähe keine Einkaufsmöglichkeiten gibt.

11849017_1463430057295175_680681310_n (1)

(c) https://www.instagram.com/maciej1406/

Kaiserwasser

Garantiert chlorfreier Badespaß erwartet euch beim Kaiserwasser im 22. Bezirk. Dieser Seitenarm der Alten Donau zählt definitiv zu den schönsten Naturbadeplätzen der Stadt und beeindruckt neben dem Blick auf die umliegenden Hochhäuser auch durch seine imposanten Bäume, die teilweise zu Naturdenkmälern erklärt wurden. Die Liegefläche ist riesengroß und bietet viele Sonnen- als auch Schattenplatzerl zum Chillen, auch Hunde sind hier erlaubt. Wenn der Hunger sich bemerkbar macht, ist die Donaucity nur eine U-bahn-Station entfernt. Besonders schön und romantisch wird es hier außerdem am Abend und die  Lichtspiegelungen verleihen jedem Mondschein-Picknick einen eigenen Flair.

KAISERWEASSER

Neue Donau

Auch rund um die U6-Stationen Neue Donau findet man schöne Badeplätze, die allesamt auch gut mit dem Rad erreichbar sind. Einzig Schattenplätze sind hier Mangelware, also unbedingt Sonnenschirm oder zumindest Kopfbedeckung mitbringen, um am Abend nicht mit Hitzeschlag ins Bett zu fallen. Zwischen Nordbahnbrücke (U6) und der Brigittenauer Brücke findet man am linken Ufer der Neuen Donau außerdem ein Familienbadestrand. mit Flachwasserzone für die kleinen Badegäste.

Süßenbrunn

Eine perfekt Location zum Seele baumeln lassen und entspannen: Aufgrund der der Lage machen sich nicht allzu viel auf WienerInnen auf dem Weg hier raus, weshalb der Badeteich selbst bei perfektem Wetter nie wirklich überlaufen ist. Naturidylle, Sonne und Badespaß – kurz gesagt: der perfekte Ort für eine Stadtflucht. Wer den Weg antritt, wird mit klarem und kühlem Wasser belohnt und auch die Hunde dürfen hier nach Herzenslust herumtollen.

13714167_653193174855393_711129757_n (1)

Heustadlwasser

Eine kleine und ruhige Stadtoase im Zentrumsnähe findet man mit dem Heustadelwasser im Grünen Prater, bei dem es sich eigentlich um einen naturbelassenen Rest des ursprünglichen Donaukanals handelt. Wer Lust auf einen kleinen Bootsausflug hat, der kann sich beim Bootsverleih „Reichl“ ein Tretboot borgen und sich danach mit einem kleinen Imbiss stärken. Das Rosenwasser, ein kleiner Seitenarm des Heustadlwassers, gilt als beliebter Wildbadeplatz.

I just wish I didn't have to run 3mi to find you.

A post shared by Alaina (@pennsylaina) on

Badeteich Hirschtetten

Auf rund 215.000 Quadratmetern lässt es sich hier im 22. Bezirk einen wunderbaren Badetag verbringen. Mit seiner speziellen Kleinkinder-Zone lockt er viel junges Publikum an und auch Hunde sind in einigen Zonen erlaubt. Egal, ob zum ausgelassenen Plantschen oder zum entspannten Sonne tanken, bei freiem Eintritt kommt hier wohl ein jeder auf seine Kosten.

Wienerberg-Teich

Wow! Wer zum ersten Mal seinen Weg zu diesem urigen Badeteich findet, wird anfänglich vielleicht kaum glauben können, dass man sich mitten in Wien – genauer gesagt im 10. Bezirk – befindet. So wird man hier mit einer wahren Ruheoase und jeder Menge Grünfläche und Natur verwöhnt. Im großen Teich lässt es sich wunderbar schwimmen und die Liegewiesen rundherum bieten genügend Platz zum Sonnen. Das Erholungsgebiet rund um den Wienerberg erstreckt sich auf einer Fläche von 117 Hektar Fläche und begeistert neben dem Badeteich auch mit zahlreichen Laufstrecken und Routen zum Spazieren gehen. Der Wienerberg-Teich ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen: Linien 67, 15A, 7A, 65A, 16A und 7B.

Luftmatratze und Picknickkorb nicht vergessen, denn wenn wer dieses Plätzchen einmal für sich entdeckt hat, geht so schnell nicht wieder weg. Tipp: Auch für Hundebesitzer ist diese Location ein heißer Tipp, da auch die vierbeinigen Freunde hier im Wasser plantschen dürfen.

11423659_1600661403535527_1438039522_n

Donau-Auen Lobau

Österreichs Nationalpark und die große Flussauenlandschaft ist einer der Gründe, der Wiens Vielfältigkeit ausmacht. Die Seitenarme sind allesamt wunderschön und man findet an jeder Ecke idyllische Plätze zum Verweilen. Wer Ruhe und Gelassenheit sucht, sollte die Donau-Auen näher in Augenschein nehmen und unbedingt in das satte Grün dieses traumhaften Fleckchens Natur eintauchen. Baden ist hier an mehreren Plätzen erlaubt und so empfiehlt es sich zum Beispiel die Dechantlacke aufzusuchen. Diese ist ein kleiner See und gilt als das heimliche Paradies für FKK-Fans in Wien, auch Hunde sind hier erlaubt. Die Panozzalacke ist mit ihrem seichten Gewässer perfekt für Familien-Badeausflüge und beim „Zum Knusperhäuschen“ gibt’s Eis und kleine Snacks.

Die Badeplatzerl in der Lobau sind mit ihren gut beschilderten Wegen zu Fuß oder mit dem Rad allesamt erreichbar.

Alte Donau

Frische Luft genießen, Urlaubsfeeling erleben und dabei auf einem romantischen Ruderboot auf der Alten Donau herumschippern? Finden wir immer – vor allem in Richtung Wetterprognose – eine wunderbare Idee, ihr auch? Na dann: Auf zur Alten Donau, wo neben zahlreichen Badeplätzen auch viele Verleihe mit unterschiedlichen Angeboten auf euch warten. Wer genug vom sportlichen Ruderspaß hat, kann die Ruhe und Sonne vom Liegestuhl am Bootssteg aus genießen oder auf die Alternative von Elektro- bzw. Tretboot umsteigen. Anschließend in der La Crêperie noch herrliche, französische Crêpes genießen – hach, so schön…

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr To Do’s und kulinarische Highlights. 

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Fotos:
(c) Beitragsbild / Mühlwasser / https://www.instagram.com/maciej1406/
(c) Hirschtetten / https://www.instagram.com/lepetitrenard43/
(c) Süßenbrunn / https://www.instagram.com/xx_pascal_rocki_xx/
(c) Donauauen / Friedrich.Kromberg/ de.wikimedia.org
(c) restliches Bildmaterial / 1000things.at/ Marie Amenitsch

×
×
×
Blogheim.at Logo