Gute Laune-Locations in Wien

Dienstag, 11. Oktober 2016 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Gute Laune-Locations in Wien

Dienstag, 11. Oktober 2016 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wir lieben den Herbst, keine Frage. Aber ein bisschen länger Sonnenschein wäre uns schon lieb. Zum Glück gibt es genügend Wiener Cafés und Lokale, in denen wir noch ein bisschen länger vom Sommer träumen können und die das richtige Feeling dafür verbreiten. Kommt mit auf einen kleinen Ausflug. Im Blog erfahrt ihr mehr.

von Luisa Lutter und Marie Amenitsch

Mediterrane Fliesen, fruchtiger Duft und bunte Farben. Sowas sehen wir gerne, besonders in unseren Lieblingscafés und Restaurants, die uns teilweise exotisch verwöhnen oder aber auch einfach nur in Sommergedanken schwelgen lassen. Wir haben euch hier eine feine Auswahl an Lokalen zusammengestellt, die euch genau dies bieten. In diesem Sinne viel Vergnügen beim „catching the sun“ und natürlich beim Lesen.

Hase und Igel

Das Lokal hat sich seiner Umgebung angepasst und kommt absolut hip daher. Nicht nur wegen dem Essen ist es ein Muss dort mal vorbei zu schauen, denn auch die gesamte Aufmachung des Feinkostladens lässt keine Wünsche offen. Von den Deckenbalken hängen nicht nur getrocknete Sträucher und Kräuter sondern auch dicke Serrano Schinken. Die Fliesen an den Wänden lassen uns nach Portugal entschweben und auch die leichte Marktatmosphäre gefällt uns sehr. Das täglich wechselnde Menü steht auf Facebook und bringt vorab bereits schon das Wasser im Munde zum Laufen.

Theobaldgasse 16, 1060

13450295_911536038974867_6792493066575453668_n

Hungry Guy

Hmmm allein der Gedanke an multikulturelle Street Cuisine lässt unseren Magen laut jubeln. Der kreative Kopf hinter dem Lokal heißt Eyal Guy – daher auch der Name des Restaurants. Hier trifft feinste Westeuropäische  – auf wundervolle Mittelmeerküche. Der Duft frischgebackener Pitas zieht sich durch die Räumlichkeiten. Der Flair ist lässig und es herrscht eine angenehme Stimmung, die etwas wuselig daher kommen kann, wenn viel los ist. Überzeugt euch selbst von den üppigigen Pitas oder den Pfannengerichten mit Pita als Beilage. Wer will kann auch zusehen, wie sein Gericht zubereitet wird, dank der offenen Back -und Schauküche. Vorfreude und ein Lächeln auf den Lippen sind garantiert.

Rabensteig 1, 1010

hungryguy_platten

Café Menta

Ein weiterer Hotspot, der in unserer Auflistung nicht fehlen darf: das Café Menta. Mit seiner Verbindung aus edlem Industriedesign und wunderbarer Gemütlichkeit trifft es den hippen Zeitgeist genau. Hat man einen der begehrten Plätze ergattert, geht man so schnell nicht mehr weg, wartet doch ein so breites Angebot auf einen. Neben zahlreichen Kaffee- und Frühstücksangeboten verwöhnt vor allem auch die wechselnde Wochenkarte mit so allerlei Leckereien. Originell, gemütlich, vielseitig, köstlich und trendig – wenn das nicht genug Argumente sind, um vorbei zu schauen.

Radetzkyplatz 4, 1030

cafe-menta

Das Augustin

Das Augsustin – ein absoluter Liebling von uns und noch dazu ein großartiger „Allrounder“. Als Frühstückslokal für’s Wochenende ist es wohl vielen von euch bekannt, gibt es doch eine super Auswahl an unterschiedlichen Frühstücksvariationen. Vom orientalischen „Earth-Breakfast“ mit Avocado, Vollkornbrot und Joghurt mit Feigen bis hin zum klassischen Wiener Frühstück mit Semmerl und Marmelade ist alles dabei. Hier isst das Auge immer mit, denn die Gerichte werden auf den pastellfarbenen Tellern und Schüsseln wunderbar angerichtet. Von angerichtet zu eingerichtet – kuscheligste Atmosphäre, aus den Sesseln will man nicht mehr aufstehen. Hier legt sich das Gemütlichkeitsgrinsen breit über die Lippen und geht nicht mehr weg.

Hinreißend ist außerdem die verfressene Katze, die sich ihre Wege stets zwischen den Tischen bahnt und auf der Suche nach kleinen Appetithäppchen und streichelnden Händen herumschleicht. Auch am Abend ist das Augustin ein heißer Tipp, um in gemütlicher Runde bei dem einen oder anderen Spritzer zusammenzusitzen, oder die großartigen Burger zu verspeisen. Kurz gesagt: Wir mögen das Augustin sehr gerne!

Märzstraße 67, 1150

das-augustin

 

Il Bio

Wir lieben Gemütlichkeit und dieser kleine charmante Laden hat es geschafft, uns in rasanter Geschwindigkeit um den Finger zu wickeln. Gerade einmal 20 Leute werden zeitgleich in den zwei schnuckeligen Räumen verköstigt. Der Schwerpunkt der Speisekarte liegt auf dem Norden Italiens, vorwiegend auf Triester Gerichten und Spezialitäten. Es werden aber auch traditionelle Speisen geboten und hin und wieder duftet es sogar nach Wiener Küchenschmankerln. Nicht den Blick in die Vitrine verpassen! Dort gibt es – nicht nur zum Anschauen – frische Pasta, hausgemachte Antipasti, mariniertes Gemüse, allerlei Prosciutto und Salamisorten, aber auch deliziöse Desserts und und und… Sonne satt auch für den Magen!

Burggasse 50, 1070 Wien bildschirmfoto-2016-10-11-um-08-44-11

Dots im Brunnenhof

Bunt und leuchtend, die Deko im Dots im Brunnenhof lässt uns direkt die Handys zücken. Es gibt so viel zu entdecken. Das herzhafte Sushi geht ohne Zweifel genauso gut runter wie der Anblick des Restaurants. Hier sitzt man im romantischen Gastgarten einfach richtig relaxt und genießt bei Kerzenschein die asiatischen Spezialitäten. Keep in mind: Die Gerichte zählen definitiv zur höheren Preiskategorie. Für den schmalen Taler mal so nebenbei ist dieses Lokal leider nicht geeignet.

Kahlenbergerstraße 1, 1190 

13767679_1252702164748560_825595951_n

Beaulieu

Charmant und vor allem reizvoll für Gaumen und Gemüt ist das elegante Bistrot in der Ferstelpassage. Wer sich gerne vor dem Lokal an kleinen Bistrotischen niederlässt, – und somit die Grundlage für eine französische Lebenseinstellung legt – oder einen gut gefüllten Tresenbereich mit allerlei Schmankerln der feinen Küche zu schätzen weiß, ist hier richtig. Einen „Plat du Jour“ (Tagesteller) gibt es um 9 € und nicht verpassen sollte man die reizende Terrasse im Innenhof. Hier sitzt es sich unserer Meinung nach ganz besonders stilvoll.

Herrengasse 14, 1010

12716773_659021550902232_1943288022_n

Natraj

Klein aber fein wartet mitten im Herzen des siebten Bezirk ein wahres kulinarisches Highlight auf euch, das nicht nur allen Indian-Fans ans Herz zu legen ist. Die traditionellen indische Gerichte auf der Karte können wahlweise mild, aromatisch oder scharf geordert werden. Der Inhaber und sein Team sind stets bemüht, jedem die Speisen ganz nach seinen geschmacklichen Vorlieben zu servieren und erkundigt sich schon nach den ersten Bissen, ob es auch wirklich schmeckt, oder man noch etwas zum Verfeinern benötige. Von vegetarischen, veganen und Fleischgerichten ist alles mit dabei und bei den großzügigen Portionen wird sicher ein jeder satt. Wir empfehlen: Kostet euch unbedingt durch das bunte Vorspeisenangebot, nomnomnom.

Neustiftgasse 50, 1070

13016843_10209412235246685_582221076_o

Na, Lust bekommen neue Plätze und Ecken in eurer Lieblingsstadt zu entdecken? Hier findet ihr noch wesentlich mehr kulinarische Highlights, die auf euch warten. Hier geht’s übrigens zu Teil eins unserer Café-Favoriten im siebten Bezirk.

Wer top-informiert in den Tag starten und keine Informationen über neue Locations in Wien verpassen will, der sollte außerdem unseren Whatsapp-Service abonnieren.

Fotos:

Header: (c) By Matthew Henry / unsplash

(c) Hase & Igel / facebook
(c) Café Menta / https://www.instagram.com/querklang/
(c) Das Augustin / https://www.instagram.com/sara_moschini/
(c) By Hungry Guy / facebook
(c) Il Bio /facebook
(c) (c) Beaulieu / https://www.instagram.com/sileas.j/

×
×
×
Blogheim.at Logo