Schneemann

Mit diesen Outfits pimpst du deinen Schneemann

Donnerstag, 18. Januar 2018 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit diesen Outfits pimpst du deinen Schneemann

Donnerstag, 18. Januar 2018 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mitte der Woche fällt wieder Schnee. Weil Zylinder und Karotte nett, aber 08/15 sind, haben wir uns als Stylisten versucht und ein paar ausgefallene Styles für euren schönsten Schneemann überlegt. Viel Spaß beim Einkleiden!

von Viktoria Klimpfinger

Wenn Schnee fällt, drängen sich zwei Aktivitäten auf: Schneeballschlacht und Schneemann bauen. Wir haben ein bisschen nachgeforscht, welche unterschiedlichen Styles es für Schneemänner gibt. Karotte und Zylinder kennt und kann jeder. Zeit für etwas Neues!

Der Schnee-Hipster

Der Trend der Hornbrillen und knöchelfreien Hosen hält sich schon so lange, dass auch die Schneemänner davor nicht sicher sind. Knöchelfrei können die wahrscheinlich weniger gut tragen, aber Wollmützen oder andere Charakter-Kopfbedeckungen, Holzfällerhemden, alte Brillen und Jutebeutel um die Holzärmchen tun’s auch. Wer es mit der Stilechtheit ganz genau nimmt, kann seinem Frosti natürlich auch einen Vollbart aus Schnee anmodellieren – oder den Retro-Barbershop seines Vertrauens zu Rate ziehen.

View this post on Instagram

My snowman is a hipster #hipstersnowman

A post shared by Celica🌻 (@celi_serene) on

Der fancy Frosti

Wem der Retro-Look für seinen Schneemann zu minder ist, der pimpt ihn am besten mit schicken Accessoires à la Opernball auf. Und was sagt wohl besser: „Ich bin reich und du nicht!“ als ein standesgemäßer Zylinder oder ein Monokel? Falls die alte Frackjacke vom ersten Schulball nur mehr verwendungslos im Schrank liegt, könnte man sie ja zum Frosti-Oberteil upcyclen. Dann fehlen nur noch der weiße Schal, die glasigen Augen und der brüskierte Pflicht-Promi – und fertig ist der Schnee-Lugner!

Der kühle Partytiger

Die Ballsaison ist natürlich nicht für jeden was. Der eine oder andere Schneemann träumt vielleicht eher von Ballermann-Action mit Sangria-Kübeln und schlagerbegleiteten Nahtoderfahrungen. Natürlich wäre Malle für die Frostis tatsächlich lebensbedrohlich. Aber zumindest styling-technisch könntet ihr ihnen ein bisschen einheizen. Immerhin machen sie auch im Winter in Bikini, Flip Flops und Sonnenbrille eine gute Figur!

Allerdings solltet ihr euren Party-Frosti gut im Auge behalten – nicht, dass er sich im Suff noch zerkugelt:

Der eiskalte Geschäftsmann

Der Ernst des Lebens macht auch vor Schneemännern nicht Halt. Irgendwann wacht schließlich jedes Party-Animal mal auf und schleppt sich viel zu spät und restbetrunken ins Büro. Da kann es nicht schaden, wenigstens an der Outfit-Front guten Willen zu zeigen. Also Krawatte um, Hut auf und euer Schneemann ist bürofertig.

View this post on Instagram

#snowmanwithstyle 👔⛄️

A post shared by Danielle Hunt (@danielle_marie321) on

 

Der tiefgekühlte Anarcho

Der eine fügt sich dem Establishment, der andere tritt mit seinen Dr. Martens nach ihm. Wer sich im Kampf gegen das System irgendwie alleine fühlt, kann sich ja noch ein paar frostige Sinnesgenossen dazu rollen. Ob mit buntem Schnee-Irokesen, einer Stachelfrisur aus Karotten oder einem Nietengürtel um die runde Taille – so grölen die Frostis eindeutig: „Punk’s not dead!“

Der freezing Rapper

Zwar kann der Schneemann leider nicht selbst mit dem Arm zum Beat bouncen oder das Mic droppen, aber immerhin hat er seine Schneespuren in der Rap-Geschichte hinterlassen. Da liegt es nur nahe, ihm ein smoothes Gangster-Image zu verpassen. Auch da ist die Auswahl aus Beenie-Mützen, schiefen Kappen, Sonnenbrillen und jeder Menge Bling-Bling groß.

View this post on Instagram

#gangstasnowman

A post shared by Kaitlynn (@kkcrazyy420) on

Der verschneite Jigsaw

Spätestens seit dem Horror-Thriller „The Snowman“ ist wohl klar, dass mit Schneemännern nicht gut Eiswürfel essen ist. Um ihr inneres Böses nach außen zu kehren, braucht es weniger Accessoires als vielmehr gestalterisches Geschick. Zum Beispiel könnte man den Schneemann-Mund mit roter Farbe verschmieren. Wenn man dann auch noch die Hand im Jackenärmel verschwinden lässt und panisch schreit: „Er hat mich gebissen!“, erntet man sicher ein paar müde Lacher. Glaubwürdiger wird das Ganze natürlich, wenn man ihm mit schwarzer Kohle oder kleinen Steinchen Zähne verpasst. Vielleicht tun’s aber auch bloß böse, nach unten gezogene Augenbrauen.

View this post on Instagram

#evilsnowman

A post shared by #mrcallender (@mrcallender) on

Der Tag des Schneemanns wird mit diesen gepimpten Frostis also garantiert alles andere als langweilig. Und wem das Ganze etwas zu männerlastig ist, der sei beruhigt: Die Schneemann-Styles sind ja – abgesehen vom Namen – ziemlich unisex. Auch Schneefrauen rocken die Wollmütze oder das Gangster-Cappi sicher souverän.

Was man im Winter in Österreich sonst noch so anstellen kann, zeigen euch unsere To Do’s.

×
×
×
Blogheim.at Logo