neu in wien

Neu in Wien – Juni 2019

Montag, 17. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Neu in Wien – Juni 2019

Montag, 17. Juni 2019 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wir schwärmen nicht nur für den Sommer in Wien, sondern auch für die vielen coolen Neueröffnungen, die frischen Wind in die Gastro-Szene bringen. Von orientalischem Streetfood über Heurigen-Schmankerln bis zu gesunden Snacks erwarten euch tolle Angebote, die wir für euch ausgecheckt haben.

von Marie Amenitsch

Während die einen unter der Hitze ächzen, genießen die anderen die heißen Temperaturen und vor allem die langen Tage und lauen Nächte. Unser Motto lautet: Genießt den Sommer in vollen Zügen, bevor es ab 21. Juni ohnehin schon wieder Schritt für Schritt früher dunkel wird. Aus diesem Grund folgen hier coole Neueröffnungen in Wien, die euch diese wunderbare Zeit in Wien versüßen.

Seven North

Wir starten unseren Artikel über coole neue Adressen in Wien mit einem Besuch im Seven North, das seit Kurzem Tel-Aviv-Feeling ins Max Brown Hotel im 7. Bezirk zaubert. Der Inhaber und israelische Meisterkoch Eyal Shani – euch vielleicht bekannt aus dem Miznon Vienna – sorgt mit offener Showküche, orientalischen Klassikern und gemütlicher Atmosphäre für eine willkommene Alltagsflucht. Ein Restaurantbesuch für alle Sinne ist euch hier sicher. Immerhin erlaubt die Showküche Einblicke in das Pfannenschupfen und Löffelschwingen, während aus den Boxen Gute-Laune-Musik strömt. Zum Essen gibt’s neben dem fantastischen Karfiol, der im Seven North im Ganzen in den Ofen wandert, mediterrane und aromatische Gerichte, Fladen und Pizzen – so geht  Urlaub in der eigenen Stadt!

Schottenfeldgasse 74, 1070

[guscheine]

MjamLokal

Wenn sich die Hitze wie ein Schleier der Trägheit über das Wiener Stadtgebiet legt und jeder ins kühle Nass und in den Schatten flüchtet, ist wohl das Kochen für so manche von uns zu anstrengend. Noch dazu zählt der Juni für viele zu den stressigsten Monaten des Jahres, bevor es dann in den verdienten Sommerurlaub geht. Genau hier kommt Mjam ins Spiel. Denn bis zum 14. Juli kommen alle Mjam-Kunden in Wien in den Genuss von einer neuen und ziemlich coolen Menü-Aktion: Für nur fünf Euro verwöhnen euch mehr als 200 Partnerrestaurants fünf Wochen lang mit abwechslungsreichen Menüs. Die Angebote der Restaurants, die gemeinsam mit Mjam die 5-Euro-Aktion anbieten, sind sehr vielfältig. Neben vielen italienischen, asiatischen, US-amerikanischen und heimischen Restaurants, verwöhnt euch zum Beispiel McDonald’s mit jeder Menge Soulfood. Perfekt, um euch in dieser stressigen Zeit etwas zu gönnen. Mamacita bringt euch die besten Burritos der Stadt nach Hause oder ins Büro und versüßt so garantiert die Mittagspause oder den Feierabend. Wer lieber auf vegane und vegetarische Gerichte setzt, ist mit Blattgold bestens beraten; und einen einen kulinarischen Kurzurlaub in Asien garantiert Liu’s Wok.

MjamLokal

(c) Mjam

Copa Beach

Wer nach einer Location für einen entspannten Feierabend sucht, der ist mit dem Copa Beach bestens beraten. Nach seiner Umgestaltung erstrahlt er in neuem und ziemlich coolem Licht. Sommerurlaub in der eigenen Stadt – so lautet die Devise. Neben Bademöglichkeiten und zahlreichen Liegestühlen sind vor allem auch die Gastroadressen einen Besuch wert. So verwöhnt euch zum Beispiel Superfood Deli mit gesunden Snacks für zwischendurch. Bei Wiki Wiki Bowl gibt’s den Sommer in Schüsselform und ganz nach euren geschmacklichen Vorlieben und die kubanische Cocktail-Bar Comida und bringt Karibik-Flair an die Donau. Das Beste daran? Der Eintritt zum Copa Beach ist frei und mit der U1 geht’s super bequem in nur sechs Minuten ins Urlaubsparadies.

Donauinsel, 1220

Vin – Northern Vietnamese Kitchen

Im 18. Bezirk hat sich ja gastrotechnisch in den letzten Monaten so einiges getan. Seit Kurzem erwartet euch mitten auf der Währinger Straße ein cooler neuer Hotspot der vietnamesischen Küche: das Vin. Der Familienbetrieb lockt mit authentischer Küche, fairen Preisen und herzlicher Atmosphäre. Gerade an heißen Tagen sind die Sommerrollen ein heißer Tipp. Als Eröffnungsangebot gibt’s zudem noch bis zum 23. Juni zehn Prozent Rabatt auf alle Angebote.

Währinger Strasse 137, 1180

(c) Vin

Diese To Do's könnten dich interessieren

Damenspitz

Das G-Punkt im 8. Bezirk wird zum Damenspitz! Mitten im Achten heißt nicht nur eine ORF-Seifenoper, sondern befindet sich auch ein aufblühender Gastro-Hotspot: Denn hier lockt das neue Heurigenpub mit gemütlicher Atmosphäre und urigem Charme. Auf der neuen Getränke- und Speisekarte erwarten euch feine Weine, eine große Bierauswahl und köstliche Heurigenschmankerln für einen gemütlichen Feierabend. Hinzu kommt ein kleiner aber feiner Gastgarten zum rundum Wohlfühlen.

Stolzenthalergasse 26, 1080

neu in wien

(c) Damenspitz

The LaLa

Bereits in unserem vorangegangenen Artikel zum Thema Neueröffnungen in Wien haben wir euch einen kleinen Vorgeschmack auf das Superfood-Lokal der beiden Veganista-Schwestern gegeben, das damals kurz vor der Eröffnung stand. Nun sind wir endlich dazu gekommen, den knallrosa Imbiss zu besuchen, der schon von Weitem auf sich aufmerksam macht. Im The Lala regiert die gesunde und schnelle vegane Küche. Von Bowls über Säfte bis hin zu süßen Snacks werdet ihr hier täglich von 8 bis 20 Uhr mit Vitamin-Boosts verwöhnt.

Neustiftgasse 23. 1070

Wiener Würstelstand

Wie cool ein Würstelstand auch in der heutigen Zeit noch sein kann, beweist die Neugestaltung des Würstelstands an der Ecke Strozzigasse/Pfeilgasse im 8. Bezirk. Direkt neben dem legendären Pfeilheim stehen regionale Produkte von höchster Qualität im Mittelpunkt des gelungenem Konzepts. Großteils werden sogar Bio-Zutaten verwendet. Das Brot ist aus Sauerteig und wird im Holzofen gebacken. Das Feierabendbier zu Bosna und Co. gibt’s aus der Flasche – perfekt, um es sich im Anschluss im nahegelegenen Schönborn- oder Hammerlingpark gemütlich zu machen.

Pfeilgasse / Ecke Strozzigasse, 1080

Cyclist

Ein Besuch im neuen Hotel Andaz Vienna im 10. Bezirk lohnt sich nicht nur wegen der hübschen Rooftop-Bar Aurora sondern auch wegen des urbanen Hotspots Cyclist. Das Selbstbedienungslokal setzt beim Interieur auf das Fahrrad als maßgebliches Design-Element und kombiniert dieses gekonnt mit gemütlicher Industrial-Einrichtung. Essenstechnisch orientiert man sich an einer gesundheitsbewussten Zielgruppe. Das engagierte Team möchte seine Gäste trotz Alltagsstress mit ausgewogenen Snacks und Mahlzeiten verwöhnen. Neben Grillgerichten, Bowls und Sandwiches stehen Mittags auch zwei Tagesmenüs und eine Salatbar zur Verfügung. Egal ob ihr die Gerichte vor Ort genießt oder auf die To-Go-Alternative setzt – eine köstliche Mittagspause ist euch im Cyclist sicher.

Arsenalstraße 10, 1100

Außerdem warten noch weitere Programmpunkte auf euch für einen abwechslungsreichen Juni in Wien. Wer sich bei all dem Tatendrang ab und zu nach Abkühlung sehnt, ist in Wiens schönsten Naturbadeplätzen bestens aufgehoben.

(c) Beitragbild | Seven North

×
×
×
Blogheim.at Logo