miznon

Miznon Vienna

Israelische Fast Food Köstlichkeiten im 1. Bezirk genießen

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Gut versteckt hinter dem Stephansdom, wo einst ein schummriges Beisl war, findet man heute mit dem Miznon ein Stückchen Tel Aviv in Wien. Bereits beim Betreten des Lokals ist klar: Ein ruhiger Abend wird das gewiss nicht, denn im Miznon, einem Melting Pot seines Zeichens, geht es drunter und drüber.

Hier wird Vielfalt gelebt und israelisch gespeist

Das kleine, charmante Lokal ist zu jeder Tageszeit mit sehr viel Leben erfüllt, ohne dabei einen hektischen oder stressenden Eindruck zu hinterlassen. Man stellt sich direkt vor der offenen Küche zum Bestellen an, da hier Selbstbedienung ist. Während der kurzen Wartezeit seht ihr, wie die bemühten Köche vor euren Augen ein paar israelische Köstlichkeiten zaubern.

miznon

(c) Lisa Panzenböck

Pita, Karfiol und Co.

Das Miznon ist vor allem für seine Pita-Variationen und den Karfiol, der mittlerweile zu dem Szenefood schlechthin geworden ist, bekannt. Wir haben uns bereits selbst beides gegönnt und können sagen, dass das Miznon seinem Ruf wirklich gerecht wird. Die Speisen sind schon etwas teurer, allerdings wird alles frisch vor euren Augen gekocht. Außerdem könnt ihr euch jederzeit Soßen nachholen. Aufgrund der Corona-Maßnahmen stehen sie allerdings nicht mehr offen, sondern werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abgefüllt. Weitere Leckerbissen, die euch unter anderem hier erwarten, sind Lammlaibchen, Ratatouille, oder auch Tatami, ein traditionelle Butter-Keks-Kuchen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Corona-Konzept

Eigentlich wird euer Name aufgerufen, wenn euer Gericht fertig ist. Um euren Besuch allerdings Corona-konform zu halten, bringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Essen zurzeit direkt an den Tisch. Außerdem könnt ihr momentan auch für kleinere Personenzahlen (maximal sechs Personen) reservieren, das war bisher hier nicht möglich. Das solltet ihr auch unbedingt rechtzeitig tun, denn um den Mindestabstand unter den Gästen wahren zu können, stehen weniger Plätze als gewohnt zur Verfügung. Ihr könnt euch die Speisen aber auch auf Mjam, Lieferando oder Getsby online vorbestellen, kontaktlos bezahlen und im Lokal abholen. Ob vor Ort oder zu Hause – schmecken wird es euch allemal!

Wir finden dieses pulsierende Leben in einem auf den ersten Blick unscheinbarem Lokal wirklich großartig und lassen uns bestimmt  wieder mit bestem israelischem Fast Food im Miznon verwöhnen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Hunger bekommen? Wir zeigen euch einige orientalische Lokale in Wien. Außerdem inspirieren wir euch auf unserer Herbst-dahoam-Seite für euren Herbst in Österreich.

(c) Beitragsbild | Lisa Panzenböck

Aktuelles

Für aktuelle Aktionen solltet ihr die Facebookseite im Auge behalten.

Öffnungszeiten

Mo – Sa
12.00 bis 22.30

  • Location
  • Schulerstraße 4, 1010 Wien
Location map  Miznon Vienna
×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!