Mittelmeer Österreich

Urlaub in Österreich: 7 Orte, an denen ihr euch fühlt wie im Mittelmeerraum

Dienstag, 30. Juni 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Urlaub in Österreich: 7 Orte, an denen ihr euch fühlt wie im Mittelmeerraum

Dienstag, 30. Juni 2020 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Ihr habt euren Meerurlaub dieses Jahr schon abgehakt? Nicht so schnell! Echtes Meeresrauschen und hohe See sind in Österreich zwar tatsächlich nicht in Sicht, dafür aber jede Menge maritime, mediterrane Atmosphäre.

von Sarah Kampitsch

Urlaub am Mittelmeer? Das geht auch in Österreich. Und ja, uns ist natürlich bewusst, dass Triest längst nicht mehr als österreichischer Hafen gilt. Die Rede ist vielmehr von tollen Orten in der Alpenrepublik, an denen es sich wie in Istrien baden, der Toskana flanieren und Marrakesch schlemmen lässt. Für guten Wein in idyllischer Landschaft brauchen wir diesen Sommer nicht weit zu fahren, um in Mittelmeer-Stimmung zu kommen. Hier sind einige heimische Reiseziele mit südländischem Flair, die du heuer auf deine Travel-Liste packen solltest.

Italienisch flanieren und schlemmen in Villach

Nicht nur, dass Villach super nahe an der italienischen Grenze liegt, das zauberhafte Flair der Altstadt erinnert nur zu gut an Städte des südlichen Nachbarn. Auch an der spezifischen kulinarischen Verköstigung mangelt es nicht: Etliche Restaurants in und um Villach laden zu Steinofenpizza und selbstgemachter Pasta ein und das Gelato steht seinem großen Bruder in nichts nach. Sehr zu empfehlen sind die Pizzerien Dobner und Nicoletta, das beste italienische Eis gibt’s bei der Gelateria Italiana by Luis in der Italienerstraße – wie passend. Wer also einen Tag lang flanieren, schlemmen und das Dolce Vita genießen, Kaffeetrinken und Vögel schauen gönnen will, ist im Süden Kärntens gut aufgehoben.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

 

Pilgern am österreichischen Jakobsweg im Innviertel

Wer davon träumt, den Jakobsweg zu gehen, muss nicht unbedingt nach Spanien. Für dieses Jahr kann man auch zu Hause anfangen. Das spanische Original, der Camino de Santiago, ist der Pilgerweg zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela. Da aber in der Geschichte viel Überlieferung verloren ging, ist es unsicher, wo dieser Weg genau startet und wo er endet. Der Tiroler Peter Lindenthal setzte sich in den 90ern mit den Routen auseinander, die Jakobspilger früher gegangen sein könnten, und entwickelte ein ganzes Netz an Jakobswegen quer durch Österreich. Der Salzburger Jakobsweg ist etwa 92 Kilometer lang und reicht vom oberösterreichischen Innviertel über Salzburg und Gois nach Unken und Lofer bis nach Tirol. Die Strecke kann man in drei bis vier Tagen abgehen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Weinberge und Dolce Vita in der Südsteiermark

Sanftes Hügelland soweit das Auge reicht, erlesene Weine, wunderbare Schmankerln, verlassene Burgen und scheinbar endlose Radtouren im mild warmen Klima. Willkommen in der Toskana – oder in der südlichen Steiermark! Wer von dem romantischen Flair der italienischen Renaissance träumt, braucht gar nicht so weit zu fahren. Die Region Bad Radkersburg im Süden des Thermen- und Vulkanlands Steiermark ist von Wien aus nur einen Katzensprung entfernt. Palmen und über 300 Sonnenstunden am Hauptplatz des Städtchens machen kräftig Sommer. Flaniert in der malerisch-bunten Altstadt oder kehrt in den Buschenschenken entlang des Radwegs ein. Unterkünfte in Alleinlage, weite Terrassen mit imposanten Ausblicken, Weintouren – mehr Italien geht nicht. Nur das Meer fehlt. Aber als Ersatz kann die ausgedehnte Thermenlandschaft durchaus herhalten. Und statt Pizza und Pasta gibt es eben Käferbohnen, Kürbiskernöl, Backhendl und Co.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mediterranes Klima und bunte Dächer in Graz

Die zweitgrößte Stadt Österreichs mag auf den ersten Blick vielleicht nicht wie der ideale Kroatien- oder Italienersatz erscheinen. Dem freundlichen Graz darf man aber gerne eine Chance geben. Durch die klimatisch recht günstige Lage herrscht ein durchgehend mildes Klima, das einen südländisch-maritimen Touch ermöglicht. Der besondere mittelalterliche Zauber der Altstadt, die auch UNESCO-Welterbe ist, rundet die Atmosphäre ab. Das Stadtbild ist rundum hübsch anzusehen. Kopfsteinpflaster und schmale Gassen mit bunt herausgeputzten Häuserfassaden, tolle Eisdielen und italienische, griechische und orientalische Restaurants an den richtigen Plätzen, viele kleine besondere Läden und Europas höchste Dichte an Bauernmärkten sorgen für Urlaubsfeeling pur. Wer den Schlossberg erklimmt oder sich ins Freiblick Tagescafé auf der Dachterrasse von Kastner & Öhler chillt, ergötzt sich an mediterranen, rotbraunen Dächern, als blickte man über Dubrovnik.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Delikatessen essen am Wiener Naschmarkt

Er ist eines dieser Highlights eines jeden Urlaubs: der Markt! Hier pulsiert das Leben und man kann sich mit Herz und Seele durch alle Leckereien schlemmen, die das Urlaubsland zu bieten hat. Mmmh! Am Wiener Naschmarkt können Feinschmeckerinnen und Feinschmecker nicht nur ihre Verhandlungskünste unter Beweis stellen, sondern finden auch ihre kühnsten Gaumenträume verwirklicht. Wie am Souk in Marrakesh finden sich fernöstliche Spezialitäten, italienische Antipasti in feinstem Olivenöl, exotische Gewürzmischungen, orientalische Gebäckspezialitäten und etliche Lokale vom Street Food Stand bis zur gehobenen Gastronomie. Ein Marktspaziergang, und man ist um Dutzende Geschmäcker und Kulturen reicher.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Surfen und endlose Strände am Neusiedlersee

Den entspannten Strand- oder erlebnisreichen Surfurlaub wie an der kroatischen Küste gönnt ihr euch am besten am “Meer der Wiener”. Egal ob Kitesurfen, Paddleboarding, Kanufahren oder Sonnenbaden: Die Möglichkeiten am Neusiedlersee sind endlos. Als größter See Österreichs und größter Steppensee Europas misst er dennoch nur maximal eineinhalb Meter Tiefe. Fast so familientauglich also wie die ewigen flachen Strände Istriens. Der hohe Salzgehalt des Sees sorgt für zusätzlichen Meercharakter. Die beliebten Badeorte Neusiedl am See und Podersdorf verstärken das Mittelmeer-Ambiente mit zahlreichen Adria-Restaurants – besonders der Leuchtturm in Podersdorf ist ein maritimes Foto-Highlight –, die Region rund um den See ist bekannt für die mitunter besten Weine Österreichs. Besonders im frühen Herbst und der auslaufenden Sommersaison wird der See mit dem wohl besten Sturm zum kulinarischen Hotspot. Und: In Mörbisch am See befindet sich Österreichs erster Olivenhain – Mittelmeer ahoi!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

 

Römisches Erbe in Carnuntum

Wir kennen sie aus Griechenland, aus Rom, aus Verona oder der kroatischen  Meerstadt Pula: antike Ausgrabungsstätten, Relikte aus vergessenen Zeiten. Ob Sightseeing-Fan oder Kulturbanause – beim Anblick der jahrtausendealten architektonischen Wunder bleibt keine Kinnlade lange geschlossen. Mit ihrem Anblick schmeckt der Wein gleich noch viel süßer, der Käse reifer und die Sonnenbrille sitzt besser. So ist das eben: Antike Steinsammlungen sind Placebos für das perfekte Urlaubsfeeling. Praktisch, dass wir auch in Österreich mit ihnen aufwarten können! Die Römerstadt Carnuntum in Niederösterreich war einst eine bedeutende Weltstadt an der Grenze des römischen Reichs mit rund 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Heute hat man die antiken Häuser des römischen Stadtviertels wieder aufgebaut, das Amphitheater und Museum Carnuntinum erwecken die Antike zum Leben. Das Forum Culinarium verwöhnt zudem mit römisch-antiken, mediterranen und österreichischen Speisen auf der großen Terrasse mit Weitblick auf die Parkanlage. Herrlich!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Diese Gewinnspiele könnten dich interessieren

Ihr wollt innerhalb der Landesgrenzen noch ferner reisen? Wir haben uns angesehen, wo sich Österreich wie die USA anfühlt. Für noch mehr Urlaubsinspiration solltet ihr unsere neue Sommer-dahoam-Seite im Auge behalten.

(c) Beitragsbild | Lisa Schmerold 

×
×
×
Blogheim.at Logo