Lavendel-Rausch: Wo ihr euch in Österreich fühlt wie in der Provence

Mittwoch, 6. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Lavendel-Rausch: Wo ihr euch in Österreich fühlt wie in der Provence

Mittwoch, 6. Mai 2020 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein Fotoshooting auf dem violett-strahlenden Lavendelfeld oder doch süßen Lavendelhonig naschen? Wir haben uns angesehen, was Österreich rund um die lila Blüte zu bieten hat.

von Magdalena Mösenlechner

Lavendel ist nicht nur äußerst schön anzuschauen, sondern wirkt belebend, erfrischend und beruhigend. Aromaöl aus den lila Blüten hat eine relaxende Wirkung und ist auch eine fein duftende Mückenabwehr. Abgesehen von gut riechen kann Lavendel außerdem in der Küche überzeugen, etwa als Tee, Honig oder Sirup für sommerfrische Cocktails. Für provenzalisches Lavendel-Flair müsst ihr allerdings nicht unbedingt nach Frankreich, denn auch Österreich hat rund um die zartviolette Knospe so einiges zu bieten.

Lavendelfest Parndorf

An den beiden Wochenenden am 13. und 14. sowie 20. und 21. Juni findet heuer das vierte Lavendelfest statt. Dort könnt ihr ab Hof Lavendel direkt vom Lavendelfeld kaufen und durch den Lavendelshop stöbern. Von Duftsäckchen über Aromaöle, Lavendelhonig, Seifen, bis zu spritzigem Lavendelfrizzante und Tees ist alles rund um die violette Pflanze vertreten. Wer es nicht zum Fest schafft, kann sich auch im Online-Shop von Lavendel Design EU bedienen. Außerdem könnt ihr mit Voranmeldung jederzeit an Workshops teilnehmen zum Thema Lavendel und auch Keramik.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Vor Ort ist es außerdem möglich, ein Fotoshooting mit Monika Aminger von Myno Photography zu machen, um die volle Ästhetik des Lavendelfelds auszunutzen. Behaltet so euren Besuch in guter Erinnerung und sichert euch ein paar tolle Shots zwischen den prachtvollen Blüten. Termine könnt ihr auch vorab ausmachen, und bis 15. Mai genießt ihr noch den Frühbucherrabatt. Beim Shooting wird natürlich der derzeit nötige Abstand gewährleistet.

Facebook alt=“Facebook“>

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Lavendeldorf

„Eine Stadt – Eine Farbe!“ – unter diesem Motto nennt sich Unterdürnbach im Bezirk Hollabrunn auch Lavendeldorf. Über 2.000 Lavendelstauden wachsen überall im Dorf verteilt. Es wurde außerdem ein Lavendel-Schaugarten angelegt, wo ihr über 75 verschiedene Sorten bewundern könnt. Abgesehen von den klassischen Lavendelpflanzen finden sich dort auch Lavendelthymian, Lavendelminze und Lavendelweide. Ein Paradies also für alle Hobby-Gärtner und Hobby-Gärtnerinnen und jene, die es noch werden wollen. Der Schaugarten ist ganzjährig frei zugänglich, aber besonders zu empfehlen in der Hauptblütezeit von Juni bis August. Wer noch mehr über das violette, duftende Kraut erfahren möchte, kann in Gruppen von zehn Personen auch auf Anfrage an Führungen teilnehmen. Drei Euro kostet diese pro Person und kommt mit einem Duftsackerl als Erinnerungsgeschenk daher.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Biohof Wunsum

Der Biohof Wunsum wurde ursprünglich vom Bischof Wunso als Bergmeisterhaus genutzt. Der Hof besteht mittlerweile seit über 500 Jahren. Um dieses geschichtsträchtige Gemäuer lebt und blüht die steirische Provence in ihrer einzigartigen Vielfalt. Kitzeck im Sausal ist der höchstgelegenste Weinort Österreichs und punktet außerdem mit den größten Lavendelfeldern der Steiermark. In der Lavendel-Manufaktur des Biohofs Wunsum werden die lila Blüten ganz ungedüngt und unter strengsten Nachhaltigskeitsbedingungen gepflanzt, getrocknet, gerebelt und gesiebt. Direkt vor Ort wird der Lavendel dann zu vollmundigen Teespezialitäten, feinen Likören, duftigen Seifen, schmackhaften Marmeladen und aromatischem Essig verarbeitet. Die Vollblüte erstrahlt Mitte Juli. Der Hofladen öffnet immer Dienstag, Mittwoch und Samstag von Anfang Mai bis Ende Oktober seine Türen für euch, und auf Anfrage könnt ihr auch eine Führung durch die Felder und die Manufaktur genießen, bei der ihr noch mehr über die verschiedenen Lavendelsorten und ihre Verarbeitung auf dem historischen Hof erfahrt. Zum Lavendelanbau kam das Ehepaar, welches den Hof heute führt, übrigens dadurch, dass sich Theresa eine Provence-Reise wünschte, um den Lavendel zu bewundern. Ihr Ehemann Franz entgegnete damals nüchtern: „Dann bau doch selber welchen an.“ Gesagt, getan!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Duftsafari

Steppenduft, eine burgenländische Dutfmanufaktur, schreibt sich auf die Fahnen, Düfte und ätherische Öle naturrein zu produzieren. Heutzutage werden Düfte oft in chemischen Laboren erzeugt, statt aus der Natur gewonnen zu werden. Nicht so hier, denn bei Steppenduft in Frauenkirchen kommen sämtliche Öle, Düfte, Sprays und Duftkristalle aus eigenem Anbau und eigener Verarbeitung, direkt vom Feld in den Flakon. Ab Hof Verkauf ist von Anfang Mai bis Ende Oktober immer samstags von 15 bis 18 Uhr. Bei der Duftsafari habt ihr die Möglichkeit, eine Feldführung zu unternehmen und das Duft-Atelier zu besuchen. Dabei entdeckt ihr eine atemberaubende Vielzahl von Duftpflanzen wie Lavendel, Salbei, Thymian und Minze. Ab Ende Juni gibt es hierfür wieder freie Termine.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Lavendel-Honig

Wer sich noch mehr Provence-Feeling wünscht, muss unbedingt ein bisschen Lavendelhonig schnabulieren. Die kleine Bio-Manufaktur Ambroso aus dem Wienerwald bietet Honig mit Lavendelblüten an. Um die Qualität zu sichern und um im Einklang mit der Natur zu arbeiten, werden immer nur kleine, exklusive Mengen an Honig abgefüllt. Erhältlich ist das Bienengold, in seinen aufwendigen Violettgläsern, etwa beim Meinl am Graben. Mit ein paar Löffeln von essbaren Lavendelblüten könnt ihr euch aber auch selbst an eurer eigenen Variante Lavendelhonig versuchen. Einfach ein Glas Honig im Wasserbad erhitzen, Lavendelblüten rein, erkalten lassen und etwa zwei Wochen stehen lassen, bevor ihr die Blüten wieder raussiebt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Euch zieht es eher in schöne Buchten mit türkisem Wasser? Dann schaut doch mal bei unserem Beitrag über den unfassbar klaren Weißensee in Kärnten vorbei. Wo ihr wunderbare Berg-Idylle bei rotglühenden Sonnenuntergängen genießen könnt, verraten wir euch in unserem Artikel zum Alpenglühen.

(c) Beitragsbild | Monika Aminger | Myno Photography

×
×
×
Blogheim.at Logo