versteckte gastgaerten in wien

Versteckte Gastgärten in Wien

Dienstag, 21. August 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Versteckte Gastgärten in Wien

Dienstag, 21. August 2018 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wenn man beim Laufen durch die Straßen Wiens sich plötzlich und völlig unverhofft in einem versteckten Gastgarten wiederfindet, wird man einmal mehr vom Facettenreichtum der Stadt überzeugt. Wo sich diese traumhaften versteckten Schanigärten in Wien befinden, haben wir euch in diesem Blog zusammengefasst.

von Marie Amenitsch

Egal ob zum Frühstücken, für den schnellen Lunch oder ein romantisches Date – nirgendwo sonst sitzt es sich so gemütlich wie in Wiens Schanigärten. Doch einige dieser Oasen befinden sich manchmal gut versteckt im Hinterhof gelegen und beim Vorbeigehen lässt sich nicht erahnen, welche Schönheiten sich im Inneren verbergen. Welche versteckten Gastgärten in Wien ihr unbedingt besuchen solltet, lest ihr hier.

Salon Plafond

Wir starten unsere Übersicht über versteckte Gastgärten in Wien mit dem wunderbar stimmungsvollen Salon Plafond. Das Lokal im MAK ist selbst ein richtiges Kunstwerk und es gelingt auf bezaubernde Art und Weise moderne und traditionelle Elemente zu verbinden. Von außen lässt sich nicht erahnen, wie schön, idyllisch und vor allem auch groß der Schanigarten im Innenhof ist: 150 Sitzplätze, Liegestühle, windgeschützt, sonnig und vor allem zentral gelegen, lasst sich hier eine wunderbare Auszeit genießen. Gefrühstückt wird im Salon Plafond entspannt bis 16 Uhr, mittags werden abwechslungsreiche Menüs gezaubert und abends kann man sich in den Augen seines Gegenübers verlieren und dabei den ein oder anderen Drink genießen.

Stubenring 5, 1010

Mill

Es geht weiter in den 6. Bezirk, wo mit dem Café Restaurant Mill ein weiterer romantischer Geheimtipp versteckt und im begrünten Innenhof auf euch wartet. Unweit des „Shoppingwahnsinns“ auf der Mahü geht’s hier entspannt und gelassen zu. Man nimmt unter einer wunderschönen überdachten Laube Platz und genießt regionale und selbstgemachte Köstlichkeiten. Sonntags und an Feiertagen wird zudem zum großen all you can eat-Brunch geladen. Besonders das Abendmenü findet wir äußerst ansprechend und vor allem auch preiswert, denn 3 Gänge gibt’s hier zwischen 20€ und 30€. Wer sich vorgenommen hat, versteckte Gastgärten in Wien aufzustöbern ist mit dieser Oase mit Wohnzimmercharakter bestens beraten.

Millergasse 32, 1060

Hollerkoch

Wer auf der Suche nach den schönsten versteckten Gastgärten in Wien ist, der sollte sich unbedingt auf den Weg in den 18. Bezirk machen. Seit April 2018 gibt es dort nämlich mit dem Hollerkoch ein ganz besonderes fast schon märchenhaftes Platzerl zu entdecken. Der lauschige Schanigarten lockt mit überdachten Logen und ist von einer hübschen Pergola umgeben, was für stimmungsvolles Ambiente an lauen Tagen sorgt. Aber auch die Kulinarik steht dem um nichts nach und zu essen gibt es qualitativ hochwertige Gerichte der österreichischen Küche, gemischt mit internationalen Spezialitäten. Wer nun glaubt, dass dieses Ensemble für einen eher hochpreisigen Restaurantbesuch sorgt, der irrt sich. Denn Inhaber und Gastronom Marcus Krapfenbauer ist es ein besonderes Anliegen, mit seinem Lokal einen Treffpunkt für Jung und Alt zu schaffen, in dem man preiswerte Angebote genießt. Das gelingt einwandfrei und wer einmal seinen Weg hierher gefunden hat, wird garantiert schnell wiederkommen. Mehr Infos zum Lokal findet ihr in unserem To Do-Profil.

Gersthofer Str. 14, 1180

hollerkoch

(c) Hollerkoch

Das Augustin

Hallo aus dem 15. Bezirk, wo es uns fast bei jedem Besuch immer wieder ins Augustin zieht. Den Allrounder aus Frühstückslokal, Restaurant und Bar muss man einfach lieben, immerhin wird man hier schon beim Öffnen der Tür mit Herzlichkeit empfangen und die Küche ist eine Wucht. Heute liegt jedoch der versteckte Gastgarten im Innenhof im Mittelpunkt unserer Ode an das Augustin. Bunt zusammengewürfelte Gartenmöbeln ergeben gemeinsam mit den weißen Schirmen, den Lichterketten und der einladenden Atmosphäre ein perfektes Ensemble, in dem man sich rund um wohlfühlt. Tapst dann auch noch das schnurrende Kätzchen umher, kann man gar nicht anders als sich zufrieden lächelnd kurz zurückzulehnen, die Augen zu schließen und einfach den Moment zu genießen!

Märzstraße 67, 1150

(c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Ungar Grill

Auch das Ungargrill hat sich in unserer Aufzählung über versteckte Gastgärten in Wien definitiv einen Platz verdient, immerhin fühlt man sich auch in diesem charmanten Restaurant mir Barcharakter immer pudelwohl. Zu essen gibt’s Schmankerl der österreichischen Küche, sowie tagesabhängig auch Kuchen und vor allem super Wein aus Niederösterreich und dem Burgenland. Das Unger Grill lebt von seiner bunten Kundschaft und der weltoffenen Stimmung. Skurrile Accessoires im Innenraum und auch im Garten runden das coole Gesamtkonzept ab.

Burggasse 97, 1070

View this post on Instagram

sunday #ungargrill #vienna #breakfast #brunchen

A post shared by C-Heads Magazine (@cheadsmagazine) on

Ruby Mary

Wenn ein versteckter Gastgarten in Wien noch dazu auf einer Dachterrasse gelegen ist, finden wir das natürlich gleich doppelt so cool und kommen nicht herum, euch das tolle Ruby Mary zu empfehlen. Wer die Ruby-Hotelkette kennt, der weiß über die einzigartige Gestaltung und ausgefallene Einrichtung Bescheid. So gibt’s auch im Ruby Mary neben zahlreichen Pflanzen, farbenfrohe Fatboys zum Chillen, ein aus Gerüstteilen konzipiertes Regal und extravagante Drinks an der Bar. Bei so viele Ruhe und Gelassenheit fühlt man sich schnell wie auf Urlaub und vergisst, dass man diesen Umstand einem der versteckten Gastgärten in Wien zu verdanken hat.

Kaiserstraße 2-4, 1070

View this post on Instagram

18.40 p.m

A post shared by Nicole 🦊 (@reinagreen) on

Nam Nam

Last but not least darf auch das Nam Nam als einer unser Lieblingsinder Wiens in der Aufzählung über versteckte Gastgärten in Wien nicht fehlen. Dem Lokal, das sich selbst als „der Inder“ bezeichnet, gelingt es gekonnt auf kitschige Dekoelemente, wie man sie aus so manchen anderen indischen Restaurants gewöhnt ist, zu verzichten und setzt viel mehr auf schlichte Gemütlichkeit und vor allem eine hervorragende Küche. Neben den wechselnden Mittagsmenüs gibt es auch ein großes Angebot auf der Speisekarte, sowohl für Fleischlieber als auch Vegetarier. Äußerst cool: Ihr habt im Nam Nam nicht nur die Möglichkeit, bei der Bestellung den Schärfegrad eures Gerichtes zu bestimmen, alle vegetarischen Speisen können zudem auch vegan geordert werden. Abgerundet wird der Charme des Lokals mit dem gemütlichen Schanigarten im Hinterhof. Wir empfehlen euch zu reservieren, da sich das Nam Nam zurecht einer großen Beliebtheit erfreut.

Webgasse 3, 1060

versteckte gastgaerten in wien

(c) Nam Nam

Wen es noch weiter raus ins Grüne zieht, der ist mit unserer Übersicht über die schönsten Heurigen in Wien bestens beraten.

(c) Beitragsbild / Nam Nam

×
×
×
Blogheim.at Logo