Beitragsbild

10 Dinge, die man im 4. Bezirk machen muss

Freitag, 10. November 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die man im 4. Bezirk machen muss

Freitag, 10. November 2017 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Es ist wieder Zeit für unsere Erkundungstour durch die Wiener Gemeindebezirke, für die es uns diesmal auf die Wieden verschlagen hat. Bei so vielen Gastro-Adressen und hippen Locations war es gar nicht so leicht, uns auf zehn Punkte zu beschränken. Hier ist unser Best-of. Viel Spaß beim Erkunden!

von Marie Amenitsch

*Wir wollen euch auch während des zweiten Lockdowns inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Die Corona-Krise hat uns nach wie vor fest im Griff. Wir bemühen uns, unsere Artikel möglichst aktuell und unsere Tipps Covid-konform zu halten. Da sich die Maßnahmen aber laufend ändern, zählen wir ebenso stark auf eure Eigenverantwortung und Solidarität. Tragt eure Masken und haltet Abstand, damit wir diese Krise möglichst schnell überwinden und danach wieder umso ausgelassener zusammen feiern können.


Wir nehmen euch mit auf eine kleine Tour durch den 4. Bezirk und präsentieren euch coole Highlights, die auf euch warten. Zahlreiche weitere Inspirationen für die einzelnen Bezirke findet ihr hier: 1.2.3.5.6.7.8., 9.10.,11., 12., 13., 14.,15., 16.17., 18., 19., 20., 21., 22. und 23. Bezirk.

Vollpension

Ja, wir geben es zu! Wir sind einfach richtige Vollpension-Fans, weswegen wir die Location schon in so manchen unserer Artikel empfohlen haben. Immerhin ist das Konzept so einzigartig, liebenswert und wenn man das heimelige Café betritt, fühlt man sich sofort wie Zuhause. Die zuckersüßen Mehlspeisen, die es hier zu genießen gibt, tun gemeinsam mit den kreativen Frühstücksvariationen ihr übriges, um den Aufenthalt superfein zu machen. Absolutes Highlight ist jedoch, dass das Lokal von Omis betrieben wird, die all ihre Liebe und Leidenschaft der Vollpension widmen und so diese wunderbare Wohlfühloase im 4. Bezirk geschaffen haben – deren jüngere Schwester sich im 1. Bezirk befindet. Für einen Besuch in der Vollpension müsst ihr derzeit die sogenannt Halbpension buchen, also de facto einen Sitzplatz in der Vollpension für ein bis zwei Stunden, mit dem auch ein Versorgungspaket dazu kommt. Außerdem bekommt ihr während eurer Zeit vor Ort alles, das ihr zusätzlich von der Karte bestellt, um 25 Prozent günstiger.

Johannesgasse 4A 1010 | Schleifmühlgasse 16, 1040

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

LGV-Gärtnergschäftl

Nahe des beliebten Naschmarktes befindet sich das zuckersüße LGV-Gärntergschäftl. Welches an den Kreisler aus früheren Zeiten erinnert und neben Regionalität auch auf Nachhaltigkeit setzt. Mit dem Gemüse im LGV-Gärtnergschäftl verhält es sich ungefähr so, wie mit der 1000things-Redaktion: Beide sehen einfach immer unglaublich frisch und zum Anbeißen aus. Aber Spaß beiseite und wieder zum LGV-Gärtnergschäftl: Neben dem von den LGV-Gärtnerfamilien aufgezogenem und geerntetem Gemüse gibt es im Gärtnergschäftl im 4. Bezirk auch Obst, Brot, Wurst, Milchprodukte, Getränke und noch viel mehr Regionales. Und das Allerwichtigste: Das Gärtnergschäftl setzt aktiv auf die Reduktion von Verpackungsmaterial. Wer also Lust auf wirklich frische und regionale Produkte hat und beim Shoppen auch mal eine kleine Pause samt Kuchen und Kaffee einlegen möchte, dem möchten wir das LGV-Gärtnergschäftl ganz besonders ans Herz legen.

Kettenbrückengasse 20, 1040 Wien

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Elisabethkirche

Auch wenn sie von außen recht unscheinbar wirken mag, begeistert die mitten im Karolinenviertel gelegen Kirche mit einem wunderbar lichtdurchfluteten Innenraum. Die neugotische Kirche wurde in den Jahren 1859 bis 1868 erbaut und befindet sich in der Mitte der gerade verlaufenden Argentinierstraße. Nicht zu vergessen ist der kleine, süße Wochenmarkt, der mit regionalen und saisonalen Spezialitäten am Vorplatz der Kirche jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr verwöhnt. Ein Spaziergang durch das Viertel ist außerdem eine hervorragende Idee, gibt es hier doch so viele schöne Häuserfassaden zu bestaunen, die an Paris erinnern.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Wien Museum

Wer auf der Suche nach coolen Programmpunkten im 4. Bezirk ist und gleichzeitig Geld sparen in Wien will, dem ist das Wien Museum zu empfehlen. Besonders der Standort am Karlsplatz begeistert uns immer wieder mit seinen facettenreichen Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten. Derzeit wird das Museumsgebäude rundum erneuert, aber seit 9. September fungiert der Bauzaun um das Museum nun als Open-air-Ausstellungsort. Bis 21. Jänner 2021 ist dort die Porträtserie Face it! der Elodie Grethen zu sehen. Die Bilder, die Menschen aus allen Teilen der Bevölkerung zeigen, sind zwischen April und Juni 2020 entstanden und dokumentieren den Wiener Alltag während der Corona-Krise. Wer schon mal am Karlsplatz unterwegs ist, sollte es sich auch nicht nehmen lassen, die Karlskirche zu besuchen und mit dem Panoramalift nach oben zu fahren – nichts für schwache Nerven, aber ein einzigartiger Ausblick erwartet euch.

Karlsplatz 8, 1040

(c) Klaus Pichler | Wien Museum

Das Lokal

Barbara Haider-Fegerl und Robert Haider betreiben diese coole Location im Hof der ehemaligen Alpenmilchzentrale. Auf der überschaubaren Speisekarte finden sich allerlei kreative Schmankerl. Egal ob gegrillter Ziegenkäse, Lachsfilet, Gnocchi oder Steak –  für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch die vielseitige Mittagskarte hat es uns – nicht nur wegen der äußerst fairen Preisen – angetan. Das Lokal im Hof ist bietet sich übrigens auch zum Nachmittagskaffee mit Kuchen an. Derzeit gibt es etwa saisonal passend Kürbiskuchen, dessen Zutatenliste uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt: Frischkäse, Hokkaidokürbis, Karamellsauce, Orangencurd und Kürbiskerne.

Viktorgasse 22 | Weyringergasse 36, 1040

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Theater Akzent

Was wäre Wien ohne sein breitgefächertes Kunst- und Kulturprogramm? Eine der Adressen, die neben Burgtheater, Theater in der Josefstadt und Akademie oftmals etwas zu kurz kommt, wäre mit dem Theater Akzent im 4. Bezirk gefunden. Mit drei Theatersälen (Theater Akzent, Podium im Akzent und Studio im Akzent) ist es ein Ort der kulturellen Begegnung, an dem die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur als wesentliche Bereicherung des Lebens gesehen wird. Ein vielfältiger und abwechslungsreicher Spielplan bietet kleinen und großen Besuchenden gesellschaftlich aktuelle und künstlerisch ansprechende Produktionen aus dem In- und Ausland mit dem Fokus auf ein multikulturelles, barrierefreies und grenzübergreifendes „Kultur(er)leben“.

Theresianumgasse 18, 1040

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kunsthalle Wien

Die Kunsthalle ist einer der Hotspots für alle Kunstbegeisterten in Wien. An zwei Standorten – im Herzen des MuseumsQuartiers und eben am Karlsplatz im 4. Bezirk – steht die Kunsthalle Wien für internationale Gegenwartskunst und Diskurs und erfreut mit einem abwechslungsreichen Programm. Es wird unbekannteren Kunstschaffenden ebenso Raum gegeben sich zu präsentieren, wie bereits namhaften.

Treitlstraße 2, 1040

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Pizzeria Riva

Wenn an kalten, grauen Tagen das Fernweh immer größer wird und man sich nach Sonne, Sand und Meer sehnt, haben wir einen wunderbaren Location-Tipp für euch. Hereinspaziert in die Pizzeria Riva im 4. Bezirk! Mehl aus Neapel und Tomaten aus San Marzano – diese Zutaten sorgen für authentischen Geschmack, der an den letzten Italienurlaub erinnert. Der hauchdünne Pizzateig liegt außerdem nicht zu schwer im Magen, weswegen man sich unbedingt auch noch eine der Nachspeisen gönnen sollte.

Favoritenstraße 4-6, 1040

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Fruth Chocolatiere Pâtisserie auf marché

Die Früchte einer 31-jährigen Karriere als Chocolatier und Pâtissier könnt ihr bei FRUTH kosten. Eduard A. Fruth – dessen Vater bereits Konditor im Sacher und dessen Mutter Französin war – und sein Team warten dort mit feinen Pralinen, Konfekten, Kuchen und Torten auf neugierige Nasen und ungenierte Genießer und Genießerinnen – an zwei Standorten. Das Geschäft in der Kettenbrückengasse ist quasi das Stammhaus. In einem hübschen antiken Sideboard, in den die Wände entlang aufgereihten Kästen und in der Auslage türmen sich hübsch sortiert Köstlichkeiten. Zu einer spontanen Kostprobe kann man sich auch einen Kaffee oder Tee bestellen. Ein paar Straßen weiter, bereits im 5. Bezirk, findet ihr das moderner eingerichtete Bistro auf der Wiedner Hauptstraße. Dort bekommt ihr mittags frische Gemüsesuppen, kleine Speisen, Salate und Mehlspeisen für 6 bis 13 Euro.

Kettenbrückengasse 20, 1040

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Kruste & Krume Backatelier

Spätestens seit des Corona-Lockdowns backen gefühlt 50 Prozent mehr Menschen ihr Brot selbst. Manche haben inzwischen aber auch schon wieder aufgegeben. Aber neugierig sind doch einige geworden. Wenn ihr euch selbst einmal daran versuchen wollt, euer eigenes Frühstücks-Gebäck zu zaubern, könnt ihr im Brotbackatelier Kruste & Krume vorbeischauen. Dort gibt es nämlich Brotbackkurse mit verschiedenen Schwerpunkten. Ob ihr mit Roggen, Waldstaude, Einkorn und Emmer, italienisches oder glutenfreies Gebäck zubereiten oder endlich mal das perfekte Baguette zaubern wollt, das Team von Kruste & Krume zeigt euch, wie das alles geht. Diverse passende Mehlsorten könnt ihr auch direkt vor Ort kaufen, denn Kruste & Krume ist gleichzeitig auch die erste Mehl-Greißlerei Österreichs.

Heumühlgasse 3, 1040

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Übrigens: Im 4. Bezirk findet ihr auch das Zweitbester, das eines unserer absoluten Lieblingslokale für einen ausgedehnten Wochenendbrunch ist. Außerdem findet ihr eine ganz besonders gute Adressen für Liebhabende von Specialty Coffee im 4. Bezirk. Was Wien im Herbst noch sonst zu bieten hat, erfahrt ihr auf unserer Herbst-dahoam-Seite.

(c) Beitragsbild | Julia Maiss | 1000things
(c) Facebook-Beitragsbild | Marie Amenitsch | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo
Adventkalender PopUp Handy PopUp Adventkalender

You have Successfully Subscribed!