nur in wien

10 Dinge, die es weltweit nur in Wien gibt

Samstag, 6. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

10 Dinge, die es weltweit nur in Wien gibt

Samstag, 6. Mai 2017 / Lesedauer: ca. 4 Minuten

Unsere wunderschöne Herzensstadt hat das ganze Jahr über so viel zu bieten, schafft es stets aufs Neue zu begeistern und auch zu überraschen, wie ihr in Kürze in diesem Artikel lesen werdet. Die zum 8. Mal in Folge als lebenswerteste Stadt der Welt bezeichnete Metropole hält nämlich ein paar Gemeinentdeckungen und Rekorde für euch bereit, die weltweit einzigartig sind.

von Lisa Panzenböck

Einige der Dinge, die es auf der ganzen Welt nur in Wien gibt, sind euch vielleicht ein Begriff, doch wusstet ihr auch, dass unsere Hauptstadt mit ihnen internationale Maßstäbe setzt? Hier stellen wir euch ein paar Rekode und Einzigartigkeiten vor.

1. Der weltgrößte Waffelofen

Mitten im 17. Gemeindebezirk steht der größte Waffelofen, in dessen Inneren zuckersüße Wafferl Tag ein und Tag aus gebacken werden. Immer der Nase erschnüffelt man die Produktionsstätte unserer liebsten Kult-Schnitten bereits von etwas weiter weg – na, wisst ihr schon, wem der größte Waffelofen der Welt gehört? Die Rede ist von der Wiener Traditionsmarke Manner. Besonders gut finden wir auch, dass die von diesem gigantischen Ofen ausgestoßene Wärme nicht in die Atmosphäre geleitet wird, sondern dazu dient, das gesamte Werk zu versorgen. Da können wir die köstlichen Schnittchen gleich mit besserem Gewissen genießen – zumindest was die Umwelt anbelangt.

#magmaneben

A post shared by Gregor Krenker (@gregorkrenker) on

2. Die größte, schwimmende Trampolinanlage

Einen Rekord, den es nur in Wien gibt, stellt auch die größte, schwimmende Trampolinanlage über der Donau dar. Seit 1995 schwimmt nämlich unweit der Reichsbrücke und der U1-Station Donauinsel ein Trampolinparadies, das sich auf 40 Feldern mit 120 Sprungfedern erstreckt. Von Mai bis August könnt ihr bei Danube Jumping von 13 bis 23 Uhr springen was das Zeug hält. Hier könnt ihr sämtliche Tarife und Öffnungszeiten einsehen.

Am Hubertusdamm, 1210 Wien

A post shared by aba_alkhater (@aba_alkhater) on

3. Die umfassendste anatomische Wachsmodellsammlung

Ursprünglich war das Josephinum eine medizinisch-chirurgische Akademie in Wien, heute allerdings ist es Sitz des Institutes für Geschichte der Medizin. Weiters ist es eine Einzigartigkeit, die es so in dieser Form nur in Wien gibt, da hier die größte Sammlung anatomischer Wachsmodelle zu Hause sind. Jene international angesehenen, in den originalen Vitrinen aus Rosenholz ausgestellten Modelle gehen auf eine persönliche Initiative des Kaisers Joseph II. zurück, der seinerzeit 1.192 Exemplare für die Akademie in Wien bestellte.

Währinger Str. 25, 1090 Wien

4. Das „Grüne“ Haus

… ist das wohl praktischste Studierendenwohnheim der Welt. Dieses Projekt der Grünen zählt dank seiner innovativen, mobilen „Bauweise“ zu den Dingen, die es weltweit nur in Wien gibt, weil dieser schnell erbaute und günstige Wohnraum stets dort aufgestellt werden kann, wo eine Zwischennutzung möglich ist. Die Idee dahinter: Grundstücke im Nahbereich der Stadt Wien, die erst in frühestens fünf Jahren bebaut werden, dienen als zeitlich begrenzte Wohnräume für junge Menschen, die zu dem auch noch leistbar sind. Mehr über dieses Projekt könnt ihr hier nachlesen.

5. Der längste Kilma-Wind-Kanal

Das international arbeitende Institut Rail Tec Arsenal testet nich bloß Schienen- und Straßenfahrzeuge, neue Transportgeräte und generell technische Geräte, die dem Wetter ausgesetzt sind, sondern es stellt auch mit seinem Klima-Wind-Kanal einen Rekord als längster Klima-Wind-Kanal auf, den es so in dieser Form nur in Wien gibt. In diesem werden all die bereits genannten Fahrzeuge und Geräte auf einer Teststreckenlänge von 100m bei einem Temperaturbereich von -45° bis +60° Celsius und einer maximalen Windgeschwindigkeit von 300 km/ getestet.

Paukerwerkstraße 3, 1210 Wien

6. Das längste Emailgemälde der Welt

Im Guinness-Buch der Rekorde steht eine literarische Besonderheit niedergeschrieben, die es nur in Wien gibt: Die Passage von der U1 bis hin zur U2 wird nämlich von einem 50.63m langem und 2.61m hohem Emailgemälde geziert. Als die U2 im Jahr 2008 bis zum Praterstadion verlängert wurde, schrieben die Wiener Linien einen offenen Wettbewerb aus, um diese neue Fläche möglichst kreativ zu gestalten. Gewonnen hat damals Susanne Zemrosser und seither laden ihre Kunstwerke in hellen Farben zu einem Besuch im Wiener Wurstelprater ein. Hier gibts den Rekord zum Nachlesen.

7. Die international einzige Schneckenleber

In Rothneusiedl im südlichen Wien erwartet euch ein Bauernhof, den es bundesweit so nur in Wien gibt, nämlich wird hier eine Schneckenfarm betrieben. Auf jener züchtet Andreas Gugumuck seit 2008 Weinbergschnecken in natürlicher Freilandhaltung. Als wäre das nicht schon besonders genug, wird hier neben einigen anderen Schnecken-Delikatessen die weltweit einzige Schneckenleber geboten. Jene hat angeblich eine nussige Note und wird zudem in kaltgepresstem Sonnenblumenöl serviert. Wer sie mal testen möchte: Hier gehts zum Onlineshop.

Rosiwalgasse 44, 1100 Wien

8. Das älteste noch fahrbereite Auto

Dürfen wir euch Marcus vorstellen? Er ist ein Auto, das es so nur in Wien gibt, denn er ist das wichtigste Exponat der österreichischen Automobilgeschichte. Der zweite Marcus-Wagen, der im Eigentum des ÖAMTC ist, ist seit 1915 im Technischen Museum Wien beheimatet und seit 1918 dem Publikum zugänglich gemacht. Die Fahrtüchtigkeit des Autos, welches von Siegfried Marcus erbaut wurde, wurde 1950 und auch bei späteren Anlässen getestet und ja – er fährt! Dennoch wird dies nicht mehr ausprobiert, da dieses einzigartige Objekt keineswegs weiteren Risiken ausgesetzt werden darf. Hier könnt ihr noch mehr Infos nachlesen, oder ihr schaut am besten selbst vorbei.

Mariahilfer Str. 212, 1140 Wien

9. Das höchste Holzhochhaus der Welt

Ein fröhliches HoHo aus der Seestadt, denn hier findet ihr mit einer Höhe von 84m und 24 Stockwerken nicht nur ein Bauwerk, dass es so in dieser Form österreichweit nur in Wien gibt, sondern das auch das größte seiner Art weltweit darstellt. In jenem ist „alles unter einem Dach“ vereint, denn im HoHo werden Gewerbeflächen für Restaurants, Health, Beauty, Wellness, Business und Appartments geboten. Abgesehen davon, sieht dieses architektonische Besonderheit aus Holz auch wirklich cool aus. Solltet ihr mal nach Fertigstellung des Gebäudes in der Gegend sein (apropos: hier haben wir einen ganz eigenen Artikel über die Gegend rund um die Endstation Seestadt), so zahlt sich ein Vorbeischauen bei diesem Wiener Rekord jedenfalls aus.

10. Die größte Zauberkästensammlung der Welt

Hobby-Magier und all jene, die noch Zauberer werden wollen, aufgepasst! Jeden 1. Sonntag im Monat könnt ihr von 10 bis 16 Uhr die größte Zauberkästensammlung der ganzen Welt im Zauberkästenmuseum in der Schönbrunner Straße bestaunen. Sage und schreibe 3000 verschiedene Zauberkästen warten hier auf euren Besuch und entführen euch im Rahmen einer einstündigen Führung samt Zaubertricks in eine magische Welt. Was für ein einzigartiges Erlebnis für Fans der Zauberwelt!

Schönbrunner Str. 262, 1120 Wien

Wir hoffen, dass wir euch ein paar neue Fakten liefern konnten über Dinge, die es nur in Wien gibt. Hier findet ihr noch einen Artikel über 10 Fakten, die ihr vermutlich noch nicht über Österreich wusstet. Viel Spaß!

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

Beitragsbild (c) 1000things Redaktion / Lisa Panzenböck

×
×
×
Blogheim.at Logo