10 Dinge, die man im Sommersemester machen muss

Montag, 2. März 2020 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die man im Sommersemester machen muss

Montag, 2. März 2020 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Weil wir finden, dass die Studentenzeit in Wien etwas so einzigartiges ist und man besonders im Sommersemester in Wien so einiges erleben kann, präsentieren wir euch hier eine Übersicht über 10 Dinge, die man in den nächsten Wochen und Monaten in Wien erleben muss. Manchmal müssen die Lernunterlagen und der Hörsaal eben durch Sonnenschein ersetzt werden, wir haben vollstes Verständnis dafür und wenn dann doch die Uni ruft, sollte man zumindest eine gute Übersicht über seine Lehrveranstaltungen haben.

von Marie Amenitsch

Das Sommersemester ist angebrochen. Das allein macht an grauen und kühlen Tagen schon Mut, denn es verspricht: Der Sommer kommt. In freudiger Erwartung präsentieren wir euch zehn Dinge, die wir euch als Programmpunkte für das Semester sehr ans Herz legen. Genießt es!

Frühstücken in der Sonne

Frühstücken ist gut. Frühstücken in der Sonne ist besser. So lässt sich der doch immer wieder stressige Uni-Alltag kurz vergessen. Eines der schönsten Lokale für einen Brunch im Freien ist das Augustin im 15. Bezirk. In dem süßen Gastgarten könnt ihr samstags, sonntags und feiertags mit einem vielseitigen Frühstücksangebot in den Tag starten. Die Speisen werden hübsch garniert und auf pastellfarbenen Porzellanservice serviert. Wir lieben das Augustin für seine gechillte und freundliche Stimmung, die tollen Angebote, die Hauskatze und das liebenswerte Team. Nach dem Frühstück könnt ihr einen Verdauungsspaziergang über die nahegelegene Schmelz einlegen und das Frühlingserwachen der Natur genießen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Citybike Account zulegen

Der Frühling ist perfekt, um Wien einmal mit dem Rad zu erkunden und so euch noch unbekannte Ecken zu entdecken. Wer jedoch nicht im Besitz eines eigenen Rads ist und sich erst vorsichtig ans Fahrradfahren in der Stadt herantasten möchte, ist mit den Citybikes bestens beraten. Die über 120 Stationen sind ziemlich dicht in der ganzen Stadt verteilt. Damit ist das nächste Rad oder die nächste Station zur Rückgabe niemals weit, wobei es natürlich Stationen gibt, die stärker frequentiert sind, als andere, etwa in der Innenstadt. Da kann es vorkommen, das kein Rad verfügbar oder die Station voll ist. Das seht ihr aber auf dem Stationenplan online oder in der Citybike-App. Die Anmeldung mit einer österreichischen Bankomatkarte oder einer Kreditkarte ist super simpel, dauert nur ein paar Minuten und kostet einmalig 1 Euro. Die Benutzung selbst ist für die erste Stunde gratis. Für die angebrochene zweite Stunde bezahlt ihr 1 Euro, für die dritte 2 Euro, für die vierte 4 Euro und danach für jede weitere Stunde ebenfalls 4 Euro. Sobald ihr jedoch eine Pause von nur 15 Minuten einlegt, euer Rad abstellt und danach eine neue Miete startet, beginnt die Zeitrechnung von vorne und man kann eine weitere Stunde kostenlos radeln. Nach einem langen Unitag, ist das Radlfahren außerdem super, um den Kopf wieder freizubekommen. Kleine Warnung allerdings: Die Räder sind recht schwer und außerdem nicht besonders gut gefedert. Nehmt euch also auf Kopfsteinpflaster in Acht, denn da rattert ihr ziemlich drüber. Außerdem könnte für manche die Rücktrittbremse etwas ungewohnt sein.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Eine unvergessliche Zeit im Studentenwohnheim erleben

Sind wir uns einmal ehrlich, wer nicht in einem Studentenwohnheim gewohnt hat, dem fehlt eine wesentliche Erfahrung in seiner Studentenzeit! Denn nirgendwo anders steigen so legendäre Partys, nirgendwo sonst werden so schnell Freund- und Liebschaften fürs Leben geknüpft und an keine andere Zeit des Lebens erinnert man sich später so gerne zurück. Das wohl coolste Studentenwohnheim Österreichs home4students vergibt auch heuer wieder Plätze im Zweibettzimmer zum halben Preis für die Dauer eines Studienjahres. Ihr möchtet dort studieren, wo auch eure Eltern vielleicht schon unvergessliche Momente erlebt haben und Teil der coolen home4students-Community werden? Dann bewerbt euch jetzt und verratet, warum gerade ihr in Genuss eines vergünstigten Platzes kommen sollt. Alle Infos und Teilnahmebedingungen gibt’s auf der Website. Die interne Jury wählt ab sofort laufend TeilnehmerInnen aus. Worauf also noch warten, immerhin kann man in seiner Studentenzeit wohl jeden Cent brauchen. Eine weitere Sache, von der wohl auch eure Eltern ein Liedchen singen können.

sommersemester in wien

Sommernachtskonzert

Zum Sommernachtskonzert ist es zwar noch bisschen hin, immerhin liegt es am Ende des Semesters, aber den Termin solltet ihr euch schon jetzt fett im Kalender eintragen. Jedes Jahr lockt das musikalische Highlight Besucher und Besucherinnen aus aller Welt nach Schönbrunn und eben auch viele heimische Zuhörer und Zuhörerinnen. Am 21. Mai 2020 geht im imposanten Schlosspark das Konzert der Wiener Philharmoniker über die Bühne. Der Eintritt ist frei, denn das Konzert soll ein Geschenk des Orchesters an Freunde und Freundinnen der klassischen Musik sein. Dirigiert wird das Open-Air-Konzert in der atemberaubenden Location heuer von Valery Gergiev, der seit 2015 Chefdirigent der Münchner Philharmoniker ist. Früh dort sein lohnt sich, immerhin lockt das Event jährlich bis zu 100.000 Menschen in den Schönbrunner Schlosspark. Verständlich, denn so ein wunderbares Musikerlebnis bei freiem Eintritt sieht man so schnell nicht wieder. Damit zählt das Sommernachtskonzert zweifellos zu den Highlights, die man im 13. Bezirk erleben kann.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Das Servitenviertel erkunden

In unmittelbarer Nähe zur Hauptuni finden man mit dem Servitenviertel eines der wohl schönsten Stadtviertel Wiens. Dort könnt ihr dem französischen Ausdruck „savoir vivre“ mit Herzensfreude nachgehen, denn unter anderem warten jede Menge süße Cafés auf euren Besuch. So zum Beispiel die La Mercerie, die den Pariser Charme der Gegend komplett macht und mit einem sonnigen Gastgarten besticht. Auch die Strudelhofstiege zeigt sich im Frühling in ganz besonders romantischem Licht und wer nach einer Location für das schnelle Mittagessen sucht, ist mit der Suppenwirtschaft bestens beraten. Daneben gibt es aber noch viele andere Dinge, die euch im 9. Bezirk erwarten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Picknicken im Park

Manchmal muss man wetterbedingt die Vorlesung oder das Seminar „leider“ ausfallen lassen, um stattdessen die Batterien in der Sonne wieder aufzufüllen. Da wir natürlich vollstes Verständnis dafür haben, haben wir auch gleich eine Übersicht über die schönsten Parks in Wien für euch, sowie über Lokale mit Take-away-Angeboten für ein Mittagessen in der Sonne zusammengestellt. Für alle, die im Frühling die Kirschblüte für ihren Instagram-Feed festhalten wollen, empfiehlt sich ein Besuch in Wiens japanischen Gärten. Achtet nur immer auf die jeweilige Parkordnung, denn nicht alle Grünflächen dürfen betreten werden.

Augarten (c) Marie Amenitsch | 1000things

Zawodsky

Im Sommersemester in Wien ist ein Besuch bei den schönsten Heurigen ein absolutes Muss. Sommerfeeling und gute Laune kommen garantiert zum Beispiel beim Heuriger Zawdosky auf. Der Gastgarten bedarf einer eigenen Beschreibung, doch soll an dieser Stelle nichts vorweg genommen sein. Auch einmal selber entdecken und unvoreingenommen erleben – ist doch so spannend und hält so manche Überraschungen bereit. Sicher ist, dass es allerhand Plätzchen gibt, bei denen schattiger Unterschlupf gewährleistet ist. Service und Essen stimmen zudem auch. Wir heben beide Daumen für das Lokal und wollen am liebsten selbst gleich wieder hin, um die romantische Atmosphäre zu genießen.

Reinischgasse 3, 1190

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Stadtwanderwege

Einmal mehr wollen wir euch dazu verleiten, die Stadthektik auch mal etwas weiter hinter euch zu lassen und euch auf zum Wiener Stadtrand zu machen. So sind zum Beispiel die zehn Stadtwanderwege Wiens perfekt, um sich gemeinsam mit einer Runde von Freunden und Freundinnen sportlich zu betätigen, die Frischluft zu genießen und Vitamin D zu tanken. Ein besonderes Schmankerl ist zum Beispiel der Stadtwanderweg 3, der euch von Neuwaldegg durch den Schwarzenbergpark und Teile des Wienerwaldes hoch zum Hameau führt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Jahreskarten mit besonderen Vorteilen für Wien

Manche Eintritte in Wiener Institutionen kann man sich definitiv sparen, bei anderen jedoch sollte man in Erwägung ziehen öfter vorbei zu schauen. In unserem Beitrag zu Jahreskarten, die sich wirklich auszahlen in Wien, verraten wir euch unsere Lieblinge. Von A wie Albertina bis hin zum Zoo ist alles dabei. So wird euch garantiert niemals langweilig in Wien, denn eines ist sicher: Dank der günstigen Jahreskarten habt ihr an 365 Tagen im Jahr schöne Ausflugsziele.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Mit dem Schiff von Wien nach Bratislava

So sehr wir Wien auch lieben, manchmal muss man trotzdem raus und andere Luft schnuppern. Gerade wenn die Sommerhitze drückt, fliehen wir gerne kurzzeitig auf die erfrischende Donau. Dazu passt eine Spritztour mit dem Twin City Liner nach Bratislava ideal. Mit dem Schnellboot geht es innerhalb von 75 Minuten von einer Innenstadt in die andere. Unterwegs kommt ihr an wunderschönen Sandbänken vorbei und entdeckt die wirklich üppige Landschaft. Verbringt im Anschluss einen spannenden Tag in Bratislava und seid rechtzeitig zum Sonnenuntergang wieder am Donaukanal in Wien.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

In unseren To Dos erwartet euch noch mehr Inspiration für Frühlingstage und laue Sommerabende. Was ihr unbedingt in Wien erleben solltet im Frühjahr, haben wir euch natürlich gelistet.

(c) Beitragsbild | Marie Amenitsch | 1000things

×
×
×
Blogheim.at Logo