5 besondere Familienausflüge zu Zoos in Österreich

Michael Haller vom 30.09.2021

Ihr habt mit euren Kids jeden Spielplatz im Umkreis von gefühlt 50 Kilometern schon besucht? Und nicht nur der Nachwuchs fängt an sich zu langweilen, sondern auch euch hängen die gewöhnlichen Rutschen, Schaukeln und die immer dreckiger werdende Sandkiste schon bei den Ohren heraus? Zeit also für neue Abenteuer! Zeit für tierisch gute Abenteuer!

Neuroth, Sponsored (c) Mark Basarab | Unsplash

Schon gewusst? Unsere Alpenrepublik beherbergt mehr als 60 Zoos und Wildparks. Vom Westen bis in den Osten könnt ihr in Österreich heimische Vierbeiner und Tiere aus der ganzen Welt kennenlernen. Staunt mit euren Liebsten bei Ausflügen zu Wildgehegen über die Artenvielfalt. Beobachtet Tiere beim Grasen am offenen Gelände. Oder taucht mit ihnen in atemberaubende Wasserwelten ein. Das Highlight: Wenn ihr vor eurem Besuch ein Neuroth-Fachinstitut für einen kostenlosen Hörtest aufsucht, bekommt ihr einen Gutschein für einen Erwachsenen und ein Kind für einen Tierpark in der Nähe. Schließlich verbindet Hören, und mit gutem Gehör machen Ausflüge mit den Kleinen gleich noch mehr Spaß und das Leben lässt sich in vollen Zügen genießen. Also auf geht’s zu neuen tierischen Abenteuern in ganz Österreich.

Giraffe Schönbrunn (c) Daniela Turcanu | Unsplash
Giraffe im Tiergarten Schönbrunn (c) Daniela Turcanu | Unsplash

Großstadt, Großkatzen und weitere tierische Riesen entdecken

Zu den Füßen der imposanten Gloriette im Schönbrunner Schlosspark befindet sich der Tiergarten Schönbrunn. Über die U4-Station Hietzing gelangt ihr zu den großen Eingangstoren des traditionsreichen Zoos, der übrigens 1752 gegründet wurde und seitdem als ältester noch bestehender Tierpark der Welt bekannt ist. Auf einer Fläche von 17 Hektar könnt ihr hier 7.800 Tieren beim Fressen, Spielen und Planschen zusehen. Flauschige Vierbeiner findet ihr in der Eisbärenwelt und im Heimtierpark. Im Regenwaldhaus, Insektarium, Aquarien- und Terrarienhaus warten exotische Arten auf euch. Und wenn ihr Fans von mächtigen Exemplaren seid, dann erkundet das Großkatzenhaus sowie den Nashorn- oder Giraffenpark. Außerdem gibts für Groß und Klein am Baumkronenpfad in zehn Meter Höhe heimische Vogelarten und atemberaubende Ausblicke über Wien zu sehen. Das Artenschutzprojekt des Zoos ist übrigens äußerst umfangreich. Nicht zuletzt deshalb wurde der Tiergarten bereits mehrfach in Folge als bester Zoo Europas ausgezeichnet.

Im Salzburger Zoo euren Lieblingen noch näher

Tiere besuchen und dabei Gutes tun? Klingt toll, ist es auch! Wenn ihr euch die Kohle für den Eintritt sparen und lieber in eine tierische Pat*innenschaft stecken wollt, dann macht einen kostenlosen Hörtest bei Neuroth. Die Hörgeräteakustiker*innen ermitteln mithilfe modernster Technologien euer Hörvermögen und als Goodie bekommt ihr Gratistickets für einen Tierpark in der Nähe. Die Gutscheine könnt ihr dann etwa im Zoo Hellbrunn einlösen. Südlich von Salzburg warten hier rund 1.500 Tiere – von „A“ wie Alpaka bis „Z“ wie Zebramanguste – auf euch, die ihr mit der ganzen Family aus der Nähe beobachten könnt. Für diese könnt ihr auch Pat*innen werden und damit euer Lieblingstier unterstützen. So macht ihr ganz im Sinne des Artenschutzes euch selbst, anderen und auf jeden Fall den Tieren eine große und nachhaltige Freude. Als spezielles Angebot für den Nachwuchs bietet der Tierpark auch Kindergeburtstage oder ein spezielles Ferienprogramm im Sommer an.

In Vorarlberg treffen Vierbeiner aufeinander

Tierischen Spaß für Groß und Klein bekommt ihr auch im Ländle. Was im Wildpark Feldkirch besonders toll ist: Ihr könnt eure Hunde mitnehmen. Zur Sicherheit bittet der Zoo alle Besucher*innnen, ihre treuen Begleiter an die Leine zu nehmen. Somit könnt ihr ganz entspannt mit euren Kids und der Fellnase andere flauschige Vierbeiner kennenlernen. Fun Fact: Der erste Bewohner im Wildpark Feldkirch war vor 50 Jahren der Steinbock Felix. Mittlerweile zählt der Park über 140 Tiere, die 21 unterschiedlichen Arten angehören. Beobachtet Füchse, Minischweine, Wildkatzen, Wölfe oder Steinwild. Lernt die Natur am Waldlehrpfad noch besser kennen. Oder tobt euch mit den Dreikäsehochs am Waldspielplatz aus. On top bietet der Wildpark Tier-, Wald und spezielle Märchenführungen für die ganze Familie an. Bei Fütterungen von Waschbär und Co könnt ihr ebenfalls hautnah dabei sein und einiges über die tierischen Bewohner lernen.

Affenstarker Ausflug in den Kärntner Zoo

Am Affenberg in Landskron seid ihr nicht nur Besucher*innen, sondern befindet euch mitten im Abenteuererlebnis. Zwar ist der barrierefrei zugängliche Lebensraum der 170 Japanmakaken eingezäunt, innerhalb des Geländes leben die neugierigen Tiere jedoch völlig frei. Auch springen die Äffchen mal über euren Köpfen hinweg oder kommen näher. Vom Streicheln oder Füttern jedoch bitte die Finger lassen, schließlich sind die Affen nicht dressiert. Dafür könnt ihr das natürliche Verhalten der Japanmakaken hautnah erleben. Auch die Führungen mit Pfleger*innen verraten euch einiges über das Sozialverhalten der Tiere. Und wenn ihr Glück habt, erspäht ihr sogar schwimmende oder tauchende Äffchen. Haltet eure Handykamera also stets bereit! Übrigens: Die Anlage ist sowohl für Kinderwägen geeignet, als auch mit zwei Wickelstationen ausgestattet. Damit ist Spaß für die ganze Familie garantiert. Und mit den Freikarten von Neuroth spart ihr euch zusätzlich zwei Eintritte.

Tierisch wilde Augenblicke in der Steiermark

Der Wilde Berg Mautern ist ein tierischer Erlebnisort für Groß und Klein. Auf 1.100 Meter Seehöhe begrüßen euch 300 Alpentiere, die hier ihr Zuhause gefunden haben. Im hundefreundlichen Wildpark findet ihr Braunbären, Grauwölfe, Luchse, Schneeeulen, Wildkatzen und Co. Oder ihr traut euch auf die sieben Meter hohe Aussichtsplattform. Bei diesem neuen Walk über dem Gehege könnt ihr spektakuläre Blicke auf die imposanten Mufflons erhaschen. Neben der Alpensafari bietet der Ort einen Spielpark mit Mondschaukel, Mountain-Kart für rasante Fahrten über die Forststraße, eine Greifvogel-Flugschau und Alpakawanderungen. Speziell für den Nachwuchs wartet der Kinder-Stadl mit abenteuerlichem Angebot inklusive Hängebrücken, Tunnelrutsche und Kletterwand. Auch Tiere zum Streicheln findet ihr hier: Am Kinderbauernhof könnt ihr flauschige Kaninchen kraulen und kleine Ziegen füttern. Und wenn ihr euch in die putzigen Tierchen verliebt, vereinbart gleich eine Patenschaft und macht Steinbock oder Murmeltier zu eurem Haustier am Wilden Berg.

Ob exotische Tiere in der Hauptstadt, neugierige Makaken am Affenberg oder auf Alpensafari mit Steinbock, Bartgeier und Co: Die Tiergärten in Österreich bieten jede Menge Abenteuer für die gesamte Familie. Inklusive euren Kids und eurem treuen vierbeinigen Begleiter könnt ihr von Westen bis Osten ausgedehnte Ausflüge in Parks und Zoos genießen. Und damit ein Zoobesuch kein Loch in eure Geldtasche reißt, könnt ihr bis zum 30. November 2021 mit jedem kostenlosen Hörtest bei Neuroth Eintrittskarten für eine erwachsene Person und ein Kind in einen Tierpark in eurer Nähe abstauben.

Noch mehr Ausflüge in Österreich, zu denen ihr ganz einfach die komplette Family mitnehmen könnt, findet ihr hier in unserer übersichtlichen Liste. Und weitere herbstliche To-dos im Freien warten hier auf euch.

*Gesponserter Beitrag: Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Neuroth GmbH entstanden.

(c) Beitragsbild | Mark Basarab | Unsplash

Blogartikel

Mehr von 1000things

To Dos

Mehr von 1000things