Tiergarten Schönbrunn

Besuche über 8.000 Tiere im ältesten noch bestehenden Zoo der Welt!

*Wir wollen euch auch während der aktuellen Maßnahmen inspirieren und versuchen, unsere Artikel laufend Covid-konform upzudaten. Bitte haltet euch weiterhin an die Maßnahmen. Nur wenn wir jetzt zusammenhalten und aufeinander schauen, können wir möglichst bald wieder all diese Inspiration gemeinsam genießen und zu einem halbwegs normalen Alltag zurückkehren.

Definitiv kein Geheimtipp, aber dennoch oft unter dem Radar: der Tiergarten Schönbrunn. Nicht nur als Kind macht es Spaß, sich die Nase an den Scheiben der Gehege platt zu drücken. Gerade wenn eine watschelnde Pinguin-Meute sich zur täglichen Fütterung aufmacht, entwischen auch den Gelassensten unter uns fiepsige Quietschlaute der Begeisterung.

Ältester Zoo der Welt

Im Tiergarten Schönbrunn lässt sich aber auf verschiedenste Arten in nostalgischen Gefühlen schwelgen. Im ältesten noch bestehenden Zoo der Welt sind die über 8.000 Tiere nicht das Einzige, was es zu bestaunen gilt. Das klassische Wiener Flair, das wir an unserer Stadt so lieben, ist hier an jeder Ecke zu spüren. Besonderes Highlight sind aber natürlich die felligen, gefiederten oder behuften Bewohner*innen, und da allen voran ihr Nachwuchs, der immer wieder für Begeisterung sorgt. Das Eisbären-Junge Finja ist vor kurzem ein Jahr alt geworden. Nachwuchs gab es jüngst bei den Bärenstummelaffen, den Totenkopfaffen, den Koalas, gleich im Dreierpack bei den Kaiserschnurrbarttamarinen, und zuletzt ist kurz nach Jahreswechsel ein Wasserbüffel namens Kurt geboren worden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Für Nachteulen und Co.

Führungen gibt es außerhalb von Pandemie-Zeiten in unterschiedlichen Formaten. Anstatt allein durch den Zoo zu schlendern, kann man etwa eine der verschiedenen Themenführungen vorab buchen. Unter anderem bietet sich hier die Nachtführung an, um unter fachlicher Anleitung schlafende und nachtaktive Tiere zu bewundern. Dazu werden außerdem – kein Scherz – Nachtsichtgeräte ausgeteilt. Wahlweise könnt ihr euch auch mit der App Zooabenteuer von Thomas Brezina begleiten lassen. Er zeigt euch zum Beispiel seine Lieblingstiere im Tiergarten und gibt Einblicke hinter die Kulissen des Zoos. Wo wir wieder beim Thema Nostalgie wären, denn was sonst könnte die Herzen von ehemaligen Tom-Turbo-Fans höher schlagen lassen?

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Auf ein Gläschen im Tiergarten

Wer seinen Zoobesuch etwas nobler gestalten möchte, kann sich für die mehrmals pro Jahr stattfindende Polarnacht anmelden. Diese startet mit einem Cocktailempfang und Führung im Polardom, und gipfelt in einem viergängigen Menü im Kaiserpavillon. Ähnlich auch wie das Safari-Dinner – die Variante für Afrika-Begeisterte. Für früh Motivierte bietet sich das Angebot „Frühstück & Führung“ an. Sonntags um 9 Uhr kann man mit Voranmeldung ein Wiener Frühstück im Café Atelier Nonja genießen, mit anschließender Highlight-Führung durch den Tiergarten. Ihr könnt euch also schon auf die Zeit nach der Pandemie freuen. Derzeit bieten die Gastro-Standorte im Tiergarten ausschließlich Take-away an.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ab drei Besuchen zahlt sich übrigens eine Jahreskarte für den Tiergarten Schönbrunn schon aus. Und wer weiß, wann das nächste putzige Tierbaby das Licht der Welt erblickt.

Ein weiteres Highlight Wiens ganz in der Nähe ist der Lainzer Tiergarten mit der schmucken Hermesvilla. Im Schönbrunner Schlosspark findet ihr einen sagenumwobenen Brunnen, der Teil unseres Sagenspaziergangs entlang des Wienflusses ist.

(c) Beitragsbild | seplb | Instagram

Hier entlang zur Website

Aktuelles

Aufgrund der Besucher*innenbeschränkung empfiehlt es sich, online Tickets zu kaufen. Achtet auf die Sicherheitsvorkehrungen, wie etwa ausreichend Abstand und das Tragen einer FFP2-Maske. Die Tiergarten-Gastronomie versorgt euch mit Stärkung zum Mitnehmen.

Was kostet's?

Erwachsene
Tageskarte : 22 €
Jahreskarte: 54 €

Kinder und Jugendliche
Tageskarte: 11 €
Jahreskarte: 27 €

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet
Februar: 9 bis 17 Uhr
März: 9 bis 17.30 Uhr
April bis September: 9 bis 18.30
Oktober (bis Ende der Sommerzeit): 9 bis 17.30 Uhr
Oktober bis Dezember: 9 bis 16.30 Uhr

  • Location
  • Maxingstraße 13b, 1130 Wien
Location map  Tiergarten Schönbrunn
×
×
×
Blogheim.at Logo