Tiergarten Schönbrunn

Tiergarten Schönbrunn

Besuche über 8.000 Tiere im ältesten Zoo der Welt!

UPDATE: Mai 2020

Definitiv kein Geheimtipp, aber dennoch oft unter dem Radar: der Tiergarten Schönbrunn. Denn nicht nur als Kind macht es Spaß, sich die Nase an der Scheibe plattzudrücken. Gerade wenn eine watschelnde Pinguinmeute sich zur täglichen Fütterung aufmacht, entwischen auch den Gelassensten unter uns fipsige Quietschlaute der Begeisterung.

Ältester Zoo der Welt

Im Tiergarten Schönbrunn lässt sich aber auf verschiedenste Arten in nostalgischen Gefühlen schwelgen. Als ältester Zoo der Welt sind die über 8.000 Tiere nicht das Einzige, was es zu bestaunen gilt. Das klassische Wiener Flair, das wir an unserer Stadt so lieben, ist hier an jeder Ecke zu spüren. Besonderes Highlight sind aber natürlich die felligen, gefiederten oder behuften Bewohnerinnen und Bewohner, und da allen voran ihr Nachwuchs, der immer wieder für Begeisterung sorgt. Vor ein paar Wochen ist in Schönbrunn etwa das Eisbären-Junge Finja geschlüpft. Wie, Eisbären schlüpfen nicht? Dann huschen wir lieber schnell ab zum Zoo für etwas Nachhilfe. Aber auch das Elefantenmädchen Kibali und die beiden Rentierjungen Snorre und Slippo stehen dem Eisbärchen im Schmusigkeits-Faktor um nichts nach.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Für Nachteulen und Co.

Und die gibt es in unterschiedlichen Formaten. Anstatt allein durch den Zoo zu schlendern, kann man etwa auch eine der verschiedenen Themenführungen vorab buchen. Unter anderem bietet sich hier die Nachtführung an, um unter fachlicher Anleitung schlafende und nachtaktive Tiere zu bewundern. Dazu werden außerdem – kein Scherz – Nachtsichtgeräte ausgeteilt. Wahlweise könnt ihr euch auch mit der App „Zooabenteuer“ von Thomas Brezina begleiten lassen. Er zeigt euch zum Beispiel seine Lieblingstiere im Tiergarten und gibt Einblicke hinter die Kulissen des Zoos. Wo wir wieder beim Thema Nostalgie wären, denn was sonst könnte die Herzen von ehemaligen Tom-Turbo-Fans höher schlagen lassen?

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Auf ein Gläschen im Tiergarten

Wer seinen Zoobesuch etwas nobler gestalten möchte, kann sich für die mehrmals pro Jahr stattfindende Polarnacht anmelden. Diese startet mit einem Cocktailempfang und Führung im Polardom, und gipfelt in einem viergängigen Menü im Kaiserpavillon. Ähnlich auch wie das Safari-Dinner – die Variante für Afrikabegeisterte. Für früh-motivierte bietet sich das Angebot „Frühstück & Führung“ an. Immer sonntags um 9 Uhr kann man mit Voranmeldung ein Wiener Frühstück im Café Atelier Nonja genießen, mit anschließender Highlight-Führung durch den Tiergarten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Instagram Post laden

Ab drei Besuchen zahlt sich übrigens eine Jahreskarte für „Europas besten Zoo“ schon aus. Und wer weiß, wann das nächste putzige Tierbaby das Licht der Welt erblickt.

Falls ihr nach eurem Besuch im Zoo noch nicht genug erlebt habt, schaut euch doch mal im 13. Bezirk um. Wir haben da ein paar Tipps! Was ihr in Wien sonst so erleben könnt, verraten euch unsere To Dos.

(c) Beitragsbild | seplb | Instagram

Hier entlang zur Website

Aktuelles

Ab dem 15. Mai 2020 darf der Tiergarten Schönbrunn wieder seine Türen für euch öffnen. Zum Schutz der Gesundheit ist ein spezieller Rundgang ausgeschildert, der mittels Bodenmarkierungen an allen tierischen Attraktionen vorbeiführt.

Was kostet's?

Tageskarte: 20 €
Jahreskarte: 49 €
Polarnacht: 130 €
Safari Dinner: 130 €
Frühstück und Führung: 41 €

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet
März: 9-17.30 Uhr
April bis September: 9-18.30

  • Location
  • Maxingstraße 13b, 1130 Wien
Location map  Tiergarten Schönbrunn
×
×
×
Blogheim.at Logo