trends 2017

Das beste Sushi in Wien – Teil 2

Samstag, 15. Juli 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das beste Sushi in Wien – Teil 2

Samstag, 15. Juli 2017 / Lesedauer: ca. 2 Minuten

Egal zu welcher Jahres- oder Tageszeit: Sushi geht einfach immer! Im Sommer perfekt, da die japanischen Köstlichkeiten nicht zu schwer im Magen liegen und im Winter muss man einfach so viel davon essen, bis einem ganz warm (ums Herz) wird. Wo es in Wien beste Sushi- und Maki-Angebote zu genießen gibt, lest ihr hier in Teil 2 unserer Übersicht.

von Marie Amenitsch

Weil wir gar nicht genug von Sushi, Maki und den vielen Köstlichkeiten der japanischen Küche bekommen, präsentieren wir euch nach Teil 1 über das beste Sushi in Wien eine Fortsetzung der Übersicht über Lokale, die mit dem besten Sushi in Wien auf euch warten.

Dots im Brunnenhof

Herzhaftes Sushi in mindestens genauso zauberhafter Atmosphäre genießen? Dann ist das Dots im Brunnenhof am Fuße des Kahlenbergs genau die richtige Adresse für euch. Hier sitzt man im romantischen Gastgarten einfach wunderbar und genießt bei Kerzenschein die asiatischen Spezialitäten. Keep in mind: Die Gerichte zählen definitiv zur höheren Preiskategorie aber besonders das Quinoa-Maki hat es uns angetan, nomnomnom!

Kahlenbergerstraße 1, 1190

13767679_1252702164748560_825595951_n

(c) 1000things.at / Jan Pöltner

EBI

Sucht man nach all you can eat-Lokalen in Wien in Verbindung mit bestem Sushi fällt der Name Ebi des Öfteren. Zu Recht wie wir finden, denn hinter dem schlichten Namen verbirgt sich ein großartiges Angebot mit dem Motto „all you can eat à la carte“. Von Montag bis Freitag kann man Mittags zwischen 11.30 und 17.00 Uhr für 12,95€ à la Carte bestellen, was auch immer einen anspricht, aber Achtung: Die Augen sollten nicht größer als der Magen sein, denn bleibt zu viel auf dem Teller, muss draufgezahlt werden. Hinzu kommt ein Buffet, das man zusätzlich erobern und dabei seinen Magen überstrapazieren kann. Die frische und gute Qualität ist für den Preis völlig akzeptabel, auch wenn man am Abend bzw. am Wochenende mit 18,95 € pro Person rechnen muss.

Leopoldauer Straße 45-47, 1210 Wien und Mariahilfer Straße 112, 1070 Wien

Kojiro Sushi-Bar

Im Kojiro auf der Wieden wird viel Wert auf Authentizität und eine traditionelle, japanische Küche gelegt. Klein aber oho, zeugt die Sushi-Bar einmal mehr vom Wahrheitsgehalt dieses Satzes und wahrscheinlich sind schon viele das ein oder andere Mal vorbeigelaufen, ohne dem Lokal die Aufmerksamkeit, die es verdienen würde, zu schenken. Stammkunden, mit denen wir beim Warten auf unsere Bestellung ins Gespräch kommen, sind sich einig: „Ein besseres Sushi gibt’s in ganz Wien nicht“. Wodurch auch der Andrang erklärt wäre und wir die etwas längere Wartezeit in Kauf nehmen. Zu viel wurde nicht versprochen, der Fisch ist frisch, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und die Sushi-Konsistenz  sowie Geschmack 1a. Wer übrigens lieber die japanische Nudelsuppe, also Ramen, genießt, der geht einfach ein paar Meter weiter ins dazugehörende Lokal auf der Rechten Wienzeile 25–27.

Rechte Wienzeile 9, 1040


MONO Sushi-Bar

Auch in Neubau findet man mit der MONO Sushi-Bar ein wahres Paradies für alle Sushi-Liebhaber. Frische Zutaten, beste Zubereitung und freundliche Atmosphäre zeichnen bereits seit 1994 das MONO aus, das mit seinen anfänglichen 4 Tischen und 8 Barplätzen eine der ersten Sushi Bars in Wien war. MONO bedeutet übersetzt „Objekt“ und steht für minimalistische Schlichtheit, ohne jeglichen überflüssigen Schnickschnack, weswegen authentische Angebote der japanischen Küche hier einen besonders hohen Stellenwert haben. Wir entscheiden uns für Misosuppe, japanische Frühlingsrollen, Kani und Avocado Maki, die wir im kleinen Gastgarten genießen. Es schmeckt herrlich und die Preise – wenn auch etwas gehobener – entsprechen garantiert der Qualität der Speisen.

Schottenfeldgasse 5, 1070

Teka

Auch wenn das Teka derzeit noch bis 31. August im Sommerurlaub ist und ihr euch gedulden müsst, um euch durch die neu-überarbeitete und ergänzte Speisekarte zu kosten, darf das Lokal hier nicht unerwähnt bleiben. Neben Liefer- und Abholmöglichkeit können die Speisen natürlich auch  Vorort genossen werden. Hier scheint man sich besonders viel Mühe bei der Zubereitung zu geben, so isst nicht nur das Auge mit, auch die Konsistenz des Reis ist perfekt – nicht zu weich aber auch nicht zu hart. Am besten aus den zahlreichen Sushi-Sets gemeinsam wählen und teilen, um so möglichst viele verschiedene Angebote zu kosten. Nomnomnom!

Billroth Str. 5, 1190

Lust bekommen, neue Ecken unserer Lieblingsstadt zu entdecken? Es gibt natürlich nicht nur Sushi in Wien. Hier geht’s zu Cafés und Lokalen, die auf euren Besuch warten. Für Tipps rund um Kultur und Hotspots, die man in Wien gesehen haben muss, seid ihr am Blog ebenfalls bestens aufgehoben. Viel Spaß!

×
×
×
Blogheim.at Logo