Unsere liebsten Natur-Badeplätze in und rund um Wien

Evgenia Karp vom 14.06.2022

Mit höheren Temperaturen steigt auch euer Drang nach Köpflern ins kühle Nass? Dann ab zu unseren liebsten Natur-Badeplätzen in und rund um Wien!

Badeplätze Wien Strombucht

Wien ist anders, einzigartig, wunderschön, grün, verspielt und bunt – Wien ist ganz, ganz vieles. Nur eines geht sich in der Liste der österreichischen Großartigkeiten nicht aus: ein Meereszugang. Den kompensiert unsere Metropole der Herzen und des Spritzweins dafür mit einer ganzen Menge natürlicher Bademöglichkeiten in und rund um die Stadt, die die aufgeheizten Asphaltböden schnell wieder vergessen machen. Da die allermeisten freshen Abkühlorte aber nicht gerade mitten am Stephansplatz liegen, sondern doch recht abseits des Zentrums, haben wir uns bei dieser Liste auf Plätze konzentriert, die ihr auch ganz easy mit dem raschen Fahrtenvermittler Bolt erreichen könnt. So entkommt ihr nicht nur der City-Hitze und erspart euch schwitzige U-Bahn-Fahrten, sondern könnt euch auch ganz relaxt zurücklehnen und aufs anstehende Planscherl freuen. Und seid natürlich auch im Nu wieder daheim und zwar ohne, dass die frisch gewonnene Abkühlung auf dem Heimweg der Öffi-Hitze weichen muss.

Badeplätze Wien Strombucht
Pausenknopf drücken und ausspannen (c) 1000things | Michelle Doninger

Wienerbergteich

Während ringsherum die City boomt und Pkws sich über die Triester Straße auf die Autobahn drängen, liegt der in den 1980ern künstlich angelegte Wienerbergteich inmitten einer wunderschönen Grünoase. Wer so vor dem hübschen Blau steht und den Vöglein beim Zwitschern zuhört, vergisst schnell, dass er sich gerade mitten in der Stadt befindet. Von dem hektischen Treiben bekommt man hier gar nichts mit. Geschwommen wird mit und ohne Hund, und an einem Strandabschnitt auch so, wie Gott – oder wer auch immer – einen schuf. Der Naturistenstrand steht allen zur Verfügung, die die freie Körperkultur in Favoriten ausleben wollen. Doch zurückgespult: mit Hund? Ja, tatsächlich – auch euren vierbeinigen friends steht das Badeufer zur Verfügung. Lasst die Fluffs nur bitte angeleint, denn der Wienerberg ist ein Naturschutzgebiet. Wer sich die mühselige Anfahrt mit den B-Bussen ersparen will, bestellt sich einfach ein Bolt. Dank Bolt Pet können die flauschigen Begleiter auch gleich mitfahren.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Badeteich Hirschstetten

Ein absoluter Allrounder in Sachen Badestrand ist definitiv der Badeteich Hirschstetten. Auf sagenhaften 215.000 Quadratmetern hat alles Platz, was sich an heißen Sommertagen nach Abkühlung sehnt. Natürlich könnt ihr auch hier eure Vierbeiner mitnehmen, denn der Badebereich entlang der Hundezone ist besonders für des Menschen besten Freund reserviert. Eine Kleinkinder-Zone sorgt dafür, dass auch der Nachwuchs genug zu tun hat – und das alles bei freiem Eintritt. Wippen, Schaukeln und Rutschen stehen euch rund ums Jahr zur freien Verfügung. Wer sich sportlich austoben mag, der schaut zu den Sportgeräten oder auf den Beachvolleyball-, Boccia- oder Tischtennisplatz. So schön hier Kirschenessen ist, so schwierig gestaltet sich das Anreisen. Wenn ihr keine Lust habt, euch per Bus und Bim durch Transdanubien zu schlängeln, greift einfach auf ein good old Bolt zurück.

Badeplätze Wien Hirschstetten
Baden mit Aussicht und Skyline (c) 1000things | Michelle Doninger

Strombucht

Über Wien und Wasser zu schreiben, ohne unsere schöne, blaue Donau ins Spiel zu bringen, wäre schon ein ziemliches Sakrileg. Um euch zugleich einen kleinen Geheimtipp bieten zu können, haben wir uns für die Strombucht entschieden – einen idyllischen Kiesstrand an der Alten Donau. Die ehemalige Kultur- und Sportvereinigung der Wienstrom wurde abgerissen und an ihrer Statt dieser öffentliche Badeort im Jahr 2016 eröffnet. Die Bäume auf der weitläufigen Liegewiese bieten Schattenoasen und Tische und Bänke warten darauf, dass ihr auf ihnen picknickt. Und natürlich wäre da noch das funkelnde Nass, das zum Schwimmen einlädt. Wo sich dieses magische Fleckerl befindet? Die Adresse lautet schlicht „Dampfschiffhaufen 10“, was euch wohl schon eine Idee von Lage und Anfahrt vermittelt. Euch stehen folgende Mittel zur Wahl: Von der U2-Station Donaustadtbrücke ein, zwei Kilometer in der prallen Sonne laufen oder einen der seltenen Busse erwischen. Oder – ihr ahnt es bereits – einfach ein klimatisiertes Bolt bestellen.

Badeplätze Wien Strombucht
Wunderschöne Naturidylle: die Strombucht (c) 1000things | Michelle Doninger

Landschaftsteich Seestadt Aspern

Verkürzt einfach „Asperner Teich“ genannt, haben die Architekt*innen der Seestadt sich hier ganz schön was einfallen lassen. Eine kleine, blaue Oase, und das inmitten einer Mini-City – das kann schon was. Alleine das viele Grün rundherum kurbelt unsere Endorphinausschüttung an, und der Kontrast mit der Seestadt-Skyline funktioniert optisch erstaunlich gut. Fans des gemeinsamen Schwimmens von Mensch und Hund sind auch hier bestens aufgehoben, denn: Ein kleiner Teil ist wiedermal euren paddelnden Vierbeinern gewidmet. Wenn ihr also Touri in der eigenen Metropole spielen wollt, dann packt eure sieben Badesachen ein, macht einen Tag Urlaub in der Seestadt und mischt euch unter die Transdanubianer*innen. Die Anreise ist hier ein wenig einfacher und deutlich logischer. Ihr müsst nur mit der U2 bis zur Endstation „Seestadt“ fahren. Da ein Teil der lilafarbenen Strecke allerdings bis auf Weiteres aufgrund des Netzausbaus gesperrt ist, kann auch hier ein Bolt die Anreise ganz schön vereinfachen.

Badeplätze Wien Seestadt
Urban und doch irgendwie nicht: die Seestadt (c) 1000things | Michelle Doninger

Badesee Ozean

Wen dann doch nochmal das Reisefieber packt, den schicken wir nach – Guntramsdorf. Nö, kein Scherz. Getreu dem Motto „Das Gute liegt doch so nah“, wollen wir euch einen kleinen Getaway-Tipp verraten, für den ihr nicht mehr als einen Tag braucht und der euch eine ordentliche Pause vom Alltag geben wird. In Guntramsdorf befindet sich nämlich der Badesee Ozean. Mit seinen zwei Hektar schlägt er zwar zugegebenermaßen nicht unbedingt den Atlantik, aber die meisten Lackerln in der Umgebung doch um Längen. Der Eintritt zu diesem wunderschönen Naturbadesee kostet euch sechs Euro. Dafür bekommt ihr aber auch eine große Liegewiese, einen Beachvolleyball- sowie einen kleinen Fußballplatz und noch vieles mehr geboten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Weitere große Vorteile hier sind die Duschen und ein Buffet, das euch gerne verköstigt. Damit seid ihr rundum versorgt und könnt mühelos einen ganzen Tag am Ozean verbringen, ehe es zurück nach Wien geht. Da die Fahrt etwas länger ist, lohnt es sich nicht nur wegen der Stimmung, ein paar Freund*innen mitzunehmen. Das Praktische daran, wenn ihr mit Bolt unterwegs seid? Ihr könnt Zwischenstopps eingeben, eure Besties einsammeln und euch am Ende der Fahrt ganz einfach die Kosten teilen.

Badeplätze Wien Bolt
Schnell, klimatisiert und einfach: Bolt eben (c) 1000things | Michelle Doninger

Wem also die City ein wenig zu hot wird, der schnappt sich einfach ein klimatisiertes Bolt. Und innerhalb kurzer Zeit seid ihr schon an den schönsten Naturbadeplätzen Wiens! Was ihr im Sommer in unserer schönen Metropole noch so machen müsst? Von Kuchencafés bis Prateraction haben wir euch hier die besten To-dos aufgezählt. Und wem das noch nicht reicht, dem legen wir Outdoor-Yoga, Wassersport und Grillen ans Herz.

*Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Bolt ATX GmbH  entstanden.


Beitragsbild:

(c) 1000things | Michelle Doninger