10 Dinge, die man im Sommer in Wien machen muss

Mittwoch, 20. Juni 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

10 Dinge, die man im Sommer in Wien machen muss

Mittwoch, 20. Juni 2018 / Lesedauer: ca. 5 Minuten

Der Sommer in Wien verleiht der Stadt einen Zauber und Glanz, der alles gleich in noch viel schönerem Licht erscheinen lässt und wohl jedem ein Lächeln aufs Gesicht treibt. Wir präsentieren euch einen bunten Mix über 10 Programmpunkte, die auf euerer Sommer to do-Liste nicht fehlen dürfen und jede Menge Abwechslung, Spaß und Sonne garantieren. Urlaub in der eigenen Stadt lautet die Devise! Wir wünschen euch viel Spaß und eine gute Sommerzeit im traumhaften Wien.

von Marie Amenitsch

„Nichts ist so schön, wie der Sommer in Wien!“ Manchmal muss man einfach Toni Polster zitieren, immerhin hat er im Bezug auf die Sommermonate in Wien einfach recht! Auch wenn wir bereits in den Genuss eines sommerlichen Frühlings gekommen sind, jetzt ist er auch offiziell eröffnet:  der Sommer in Wien 2018. Es warten so viele tolle Angebote und vielseitige Freizeitmöglichkeiten auf euch. Wir haben eine Auswahl über 10 Programmhighlights in Wien erstellt, die ihr nicht verpassen solltet und unvergessliche Momente garantieren.

Eiscreme Workshop

Ice Ice, Baby! Was wäre der Sommer in Wien ohne herrlich erfrischenden Eisgenuss? Wer schon immer einmal einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen wollte und die Geheimnisse der italienischen Eis-Herstellung erfahren möchte, hat jetzt beim Eiscreme Workshop von Jollydays die Chance dazu. Hierfür geht es in den Eissalon Leones im 8. Bezirk, wo Eismacher Giorgio Leone und seine Frau Lisa zeigen, wie sie nach original italienischem Rezept täglich ihr Eis erzeugen. Dabei erfahrt ihr in gemütlicher Atmosphäre interessante Fakten über die Herstellung von nachhaltigem Eis, die Beschaffung der besten Zutaten und woran man richtig gutes Eis erkennen kann. Absolutes Highlight des Eiscreme Workshops: Ihr könnt rund 12-15 Sorten Eis kosten. Ein süßes Vergnügen, das ihr euch im Sommer nicht entgehen lassen solltet. Alle Infos zum Eiscreme Workshop der Erlebnisplattform Jollydays findet ihr hier.

Sommer in Wien

(c) Leones Gelato

Im Krapfenwaldbad die Sonne genießen

Ein Besuch im Krapfenwaldbad – kurz Krapfenwaldl ist im Sommer in Wien Pflicht. Sehen und gesehen werden – so lautet hier die Devise: Das wohl imposanteste der Wiener Freibäder, das mit seiner Lage am Hange des Cobenzels hoch über der Stadt mit einem wunderbaren Ausblick begeistert, lockt ein buntes Publikum. Sport- Familien- und Kinderbecken stehen bereit ebenso wie ein Volleyballplatz und eine Spielwiese für die kleinen Wassernixen. Für das leibliche Wohl ist im umfangreichen Buffet bestens vorgesorgt. Selfie-Stick nicht vergessen, denn die Location eignet sich hervorragend, um schöne Sommerfotos mit Aussicht auf die Stadt zu knipsen. Weitere Badetipps für Wien findet ihr in unserem Artikel über die schönsten Bademöglichkeiten in Wien.

Krapfenwaldgasse 65-73, 1190

Eine Heurigen Tour einlegen

Im Sommer in Wien ist ein Heurigen-Besuch Pflicht! Immerhin zählt es in den warmen Monaten zu den Lieblingsbeschäftigungen der Wienerinnen und Wiener bei dem ein oder anderen Glaserl Spritzwein in einem traumhaften Gastgarten zu sitzen, über das Leben und die Liebe zu philosophieren und sich ganz der Gemütlichkeit hinzugeben. Wer das ganze mit Bewegung kombinieren möchte, den legen wir den Stadtwanderweg 1 ans Herzen, der von Nußdorf vorbei an wunderbaren Buschenschänken und Heurigen zum Kahlenberg führt. Auch eine Erkundungstour durch Grinzing ist perfekt für alle Heuirgen-Liebhaber.  Zu den liebsten Heurigen der 1000things- Redaktion geht’s hier entlang und mit der Wildgrube 48 haben wir noch eine ganz besondere Wohlfühloase für euch.

Vienna Boat Charter

Wer sich im Sommer in Wien wie auf Urlaub fühlen möchte, dem empfehlen wir das breite Angebot von Vienna Boat Charter. Hier wird Action, Spaß und Entspannung vereint und ihr könnt ihr euer Geschick bei Wakeboard, Wasserski und Tube auf die Probe stellen, oder auch selbst als Captain eines Motorbootes über die Donau düsen. Zudem gibt’s die Möglichkeit guided Sightseeing Touren am Motorboot zu erleben. Diese starten im 19. Bezirk und führen die Donau hinab, einmal durch die ganze Stadt, vorbei an idyllischen Platzerln, bekannten Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Hotspots am Donaukanal. Wenn das Wasser hier vor den Augen in der Sonne glitzert und ihr eine sanfte Brise im Haar verspürt, liegt der ganze Alltagstrubel schnell weit hinter einem. Während der Tour bleibt es zudem euch überlassen, ob ihr lieber die Ruhe am Wasser genießt, oder wissenswertes Hintergundwissen erfahrt. Alle Infos zu Preisen und Terminen findet ihr auf der Website von Vienna Boat Charter.

bootsausfluege in wien

Wien vom Boot aus erkunden mit dem tollen Angebot von Vienna Boat Charter (c) Vienna Boat Charter

Open Air Kinos besuchen

Schon seit einigen Jahren profitiert Wien von einer großen Sommerkino-Szene, die beliebte Klassiker ebenso wie coole Neuerscheinungen auf die Leinwand bringt. da wäre zum Beispiel das Kino unter Sternen am Wiener Karlsplatz, wo bei freiem Eintritt ab 1. Juli die Herzen aller Cineasten in einzigartigem Ambiente höher schlagen werden. Auch das Kino am Dach belohnt neben Ausblick auf Wien mit einem facettenreichen Filmprogramm und auch beim Kino wie noch nie werden euch im Augarten coole Filme geboten. Hier entlang geht’s zum Open Air Kino Guide in Wien mit allen Infos und Terminen.

Sommer in Wien

(c) Kino unter Sternen -Markus Fruehmann

Buntes Treiben am Brunnenmarkt und Yppenplatz genießen

Multikulti und internationaler Flair treffen auf ein entspanntes Markttreiben. Wiens längste und am stärksten frequentierte Marktstraße lockt nicht nur im Sommer in Wien mit so allerlei Angeboten. Hier gibt es neben Salatgurken, Fladenbrot und frischen Erdbeeren auch Sonnenbrillen und Spitzenunterwäsche. Chaotisch, günstig und sympathisch und immer wieder einen Besuch wert. Am Samstag wird der Markt außerdem durch Bio-Stände am Yppenplatz erweitert, wo es zahlreiche österreichische Delikatessen und Schmankerl zu erstehen gibt und sonnige Cafés locken mit vielfältigen Brunch-Angeboten. Auch die Brunnenpassage bietet mit ihren bunten Programmpunkten und Workshops vielzählige Freizeitmöglichkeiten, die zu einem großen Teil auch unentgeltlich sind. Zu coolen Hotspots, die euch angrenzend im 16. Bezirk erwarten, geht’s hier entlang.

Von der Hitze in kühle Kuchen-Cafés flüchten

Wenn es dann einmal doch zu heiß werden sollte, trifft es sich umso besser, dass es so viele wunderbare Kaffeeplatzerl gibt, die Abkühlung versprechen. So ist zum Beispiel das Radcafé Velobis im 14. Bezirk ein heißer Tipp. Hipster-Charme trifft dort auf köstliche regionale Frühstücksangebote, freundliche Stimmung und alle Servicelesitungen, die euer Rad auf Vordermann bringen. Süß – im wahrsten Sinne des Wortes – geht’s auch in der Vollpension zu, wo es so gute Mehlspeisen gibt, dass man so schnell nicht mehr aufstehen will und in der Hollywoodschaukel lieber den lauen Abend genießt. Zu weiteren Kuchencafés geht’s übrigens hier entlang.

Sonne und Kuchen in der Vollpension genießen (c) Marie Amenitsch / 1000things.at

Asiatsiches Flair im Restaurant Sichuan genießen

Einmal abtauchen und in die Ferne träumen? Das ist im Sommer in Wien easy möglich, zum Beispiel im verträumten Gastgarten des Sichuan Restaurants im 22. Bezirk? Sobald man durch das große Haupttor schreitet ,befindet man sich in einem kleinen Paralleluniversum. Tief hängende Weiden und plätscherndes Wasser machen den Aufenthalt zu einer Wohltat. Abgerundet wird alles durch das famose Essen. Leider nicht ganz so günstig, aber dafür wirklich köstlich. Selbst ein kurzer Sommerregen stört nicht, denn die Terrasse ist überdacht. Unbedingt hinschauen und lieben lernen.

Arbeiterstrandbadstraße 122, 1220

Einmal fliegen im Wiener Prater

Der absolute Klassiker – der Wiener Würstelprater – darf natürlich nicht fehlen, wenn es um den Sommer in Wient geht. Zwischen Achterbahn und Autodrom flanieren, die Jahrmarktstimmung aufsaugen, frittierte Mahlzeiten genießen und eine Fahrt mit dem Riesenrad wagen. Dieses ist ganzjährig geöffnet, für alle anderen Attraktionen gilt der Betrieb je nach Temperatur. Noch heißerer Tipp für Abendstimmung an heißen Tagen ist eine Fahrt mit dem Kettenkarussel – inklusive grandiosem Blick über Wien. Wieder einmal beweist sich, wir leben in der schönsten Stadt der Welt.

Sommer in Wien

Wien aus der Vogelperspektive erleben (c) 1000things.at / Lisa Panzenböck

Unbekannte Ecken erkunden

Zu guter letzt, raten wir euch, im Sommer in Wien euch endlich mal wieder raus aus eurem gut bekannten Grätzl zu machen, Neues zu wagen, euch vom Reiz des Unbekannten und der Neugierde treiben zu lassen. Egal ob ihr dies im Zuge einer Stadtwanderung zur Sophienalpe tut, den 23. Bezirk einmal näher unter die Lupe nehmt, Wiens einziges Wasserschloss erkundet, euch auf die Scuhe nach den schönsten Fassaden Wiens begebt, oder neue Lokale testet: Wien lebt von einer großartigen Vielfalt, die wir alle viel öfter auch bewusst schätzen sollten. Außerdem fühlt man sich bei solch Erkundungstouren auch gleich mal wie in einer fremden Stadt und Urlausbfeeling ist euch sicher.

Sophienalpe

Nostalgische Schaukeln auf der Sophienalpe (c) 1000things.at / Marie Amenitsch

Zu den schönsten Naturbadeplätzen für euren Sommer in Wien geht’s hier entlang und wer auf der Suche nach idyllischen Stadtheurigen ist, ist in diesem Blogbeitrag gut aufgehoben.

Für noch mehr Tipps solltet ihr unseren WhatsApp Service nützen, hier findet ihr eine genaue Anleitung.

×
×
×
Blogheim.at Logo