wasserfaelle in oesterreich

Die schönsten Wasserfälle in Österreich

Donnerstag, 24. August 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die schönsten Wasserfälle in Österreich

Donnerstag, 24. August 2017 / Lesedauer: ca. 3 Minuten

Tosende Wassermengen, die über so einige Meter Höhe hinab schießen und dabei ein Geräusch abgeben, bei dem manches Meeresrauschen nicht mithalten kann. Im Zuge einiger Wanderungen trifft man immer wieder auf Wasserfälle, die sich plötzlich als einzigartiges Fotomotiv auftun.

von Lisa Panzenböck

Wer dachte, Wasserfälle seien ausschließlich in exotischen Nationalparks ferner Länder zu finden, der irrt, denn es gibt auch traumhafte Wasserfälle in Österreich. Wo sie alle liegen und was euch neben einer wunderbaren Naturkulisse so erwartet, präsentieren wir hier.

Diese Gewinnspiele könnten dich interessieren

Gollinger Wasserfall – Salzburg

Beim Gollinger Wasserfall im Tennengau erwartet euch ein beeindruckendes Naturschauspiel. Dieser ist auch als Schwarzbachfall bekannt und besteht genau genommen aus zwei Wasserfällen, deren Wasser 75 Höhenmeter hinabstürzt. Das Wasser der direkt hintereinander liegenden Wasserfälle entspringt einer Karstquelle und gelangt durch die Schwarzbachfall-Höhle in den Gollinger Wasserfall. Ihr findet ihn zwischen den Gemeinden Golling an der Salzach und Kuchl. Vom Parkplatz aus müsst ihr bloß noch zehn Minuten über einen Waldweg gehen, bis euch schließlich nur mehr ein paar Stufen vom Wasserfall trennen. Wer den Ausflug zu einem unserer liebsten Wasserfälle in Österreich mit einer Wanderung kombinieren möchte, der kann von hier aus bis ins Bluntautal wandern. Die Gehzeit zu den zauberhaften Bluntauseen und wieder zurück zum Wasserfall beträgt drei Stunden – durchaus schaffbar also.

Wasserfallstraße 23, 5440 Golling an der Salzach

Myrafälle – Niederösterreich

Die Wasser- und Wanderwelt Myrafälle befindet sich im Gemeindegebiet Muggendorf im südlichen Niederösterreich. Vom Parkplatz aus wandert man über viele Brücken und Stege, passiert romantische Täler, bis man schließlich bei den tosenden Myrafällen angelangt ist. Wusstet ihr, dass hier auch schon Kaiser Franz II und seine Ehefrau und Kaiserin Maria Theresia hier waren? Kein Wunder bei diesem faszinierenden Ausflugsziel. Die Myra entspringt der sagenumwobenen Myralucke, die von einem unterirdisch liegenden See gespeist wird. Rund um die Myrafälle gibt es so einige Sagen und Geschichten. So zum Beispiel die der schönen Myra, deren Tränen aus der Myralucke herausfließen und somit zum Wasser der Myrafälle gehören.

Myrafälle 1, 2763 Muggendorf

Krimmler Wasserfälle – Salzburg

Kommt mit auf ein Abenteuer bei den größten Wasserfällen Europas im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern! Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer Gesamtfallhöhe von 380m, von der pro Sekunde 5.6 Kubikmeter Wasser über drei Kaskaden stürzen, sogar die fünthöchsten weltweit. Der Ausflug zu einem der schönsten Wasserfälle in Österreich lässt sich dank der zahlreichen Möglichkeiten im Nationalpark perfekt mit einer Wanderung kombinieren. Wenn ihr direkt die Wasserfälle ansteuert, so gelangt ihr schon nach ungefähr zehn Minuten vom Parkplatz aus zum untersten Wasserfall. Von hier aus beginnt dann der Wasserfallweg, der euch bis zum obersten Wasserfall führt. Man geht dabei etwas mehr als eine Stunde, ideal also auch für Kinder. Wer dann noch gerne weiter wandern möchte, hat die Möglichkeit auf bis zu 2.372m zur Richterhütte zu gehen. Die Krimmler Wasserfälle sind eines der beliebtesten Ausflüge im SalzburgerLand und locken jedes Jahr mehr als 400.000 Menschen an. Wenn ihr jetzt noch nicht überzeugt seid, dann sei so viel gesagt: Es gibt auch noch eine WasserWunderBar.

Wildensteiner Wasserfall – Kärnten

In der Gemeinde Gallizien, die sich südwestlich des Klopeiner Sees befindet, erwartet euch der Wildensteiner Wasserfall. Ihr erreicht den unterhalb des Hochobir-Gipfels gelegenen Wasserfall durch einen kurzen Aufstieg von ungefähr 20 Minuten – wer fit ist schafft’s auch durchaus schneller. Pulli, oder Jacke solltet ihr allerdings nicht vergessen, denn oben ist es schon merklich frischer. Den Wasserfall könnt ihr keineswegs verfehlen, da er sich bereits durch das Rauschen seiner tosenden Wassermengen ankündigt. Oben angekommen, seht ihr wie das Wasser aus der senkrechten Felswand hervorbricht und schließlich 54 Meter hinabstürzt.

Stuibenfall – Tirol

Ein weiteres Naturschauspiel, dass auf unserer Liste der schönsten Wasserfälle in Österreich auf keinen Fall fehlen darf, ist der Stuibenfall. Dieser gilt mit einer Fallhöhe von 159 Metern als der größte Wasserfall Tirols. Über zwei Steilstufen schießt der Horlachbach von Niederthai kommend ins Tal. Dabei tun sich malerische Blicke auf die Wasserstaub-Wolken des Stuibenfall auf und auch Regenbögen können mit ein bisschen Glück beobachtet werden. Neben einem tollen Fotomotiv ist das Wasser des Stuibenfalls nicht nur erfrischend, sondern auch gut für die Gesundheit. Auf der Ionenplattform seid ihr dem Wasserstaub besonders nahe. Alleine schon der neue Weg zum Stuibenfall macht diesen Ausflug noch mal ein Stückchen erlebenswerter. Über ungefähr 700 Stufen und eine exponierte, 80 Meter lange Hängebrücke wandert ihr vorbei an einigen Aussichtsplattformen, bis ihr schließlich zum Ausgangspunkt des Stuibenfalls in Niederthai gelangt.

Genießt euren Ausflug an diesem herrlichen Tag zu einem der beeindruckendsten Wasserfälle in Österreich. Wenn ihr auf der Suche nach weiteren wasserreichen Ausflugszielen seid, haben wir hier die schönsten Badeseen in Österreich. Unter diesem Link findet ihr außerdem die coolsten Wege um Österreich auf dem Wasser zu erkunden.

Beitragsbild: (c) cc0 / pixabay.de

×
×
×
Blogheim.at Logo